Avaloq an Fachmesse Banque & Innovation 2017 mit Grand Prix de l‘Innovation ausgezeichnet

Avaloq an Fachmesse Banque & Innovation 2017 mit Grand Prix de l‘Innovation ausgezeichnet
Thomas Beck, Group CTO Avaloq. (Foto: Avaloq)

Zürich – Auf Entscheid der Spezialjury aus Fachleuten und Experten aus der Bankbranche und dem Bereich innovativer Technologien erhielt Avaloq für ihre Qualitäten und Innovationsorientierung den Grand Prix Banque & Innovation 2017. Die Verleihung erfolgte an der Fachmesse Banque & Innovation 2017, die kürzlich in Paris stattfand.

Innovation war schon immer ein Schlüsselelement der Unternehmensstrategie von Avaloq, die jedes Jahr durchschnittlich 50% ihrer Einkünfte aus dem Softwaregeschäft in ihre Lösungen reinvestiert. Das Unternehmen hat seine Innovationskraft wiederholt mit Initiativen unter Beweis gestellt, die auf allen Finanzplätzen Anerkennung gefunden haben. Zuletzt glänzte Avaloq mit ihrem Angebot für den digitalen Wandel, im BPO-Bereich und ihren Co-Innovation-Initiativen, die über ihr neuartiges Ökosystem Avaloq Software Exchange bereitgestellt werden. Dieses besteht aus dem «Fintech Appstore» für das Onlinebanking und dem Online-Entwicklungsportal https://developer.avaloq.com für Freelancer. Diese Innovativität ist auch dem Labor des Unternehmens mit rund 350 Forschern sowie einem regen Austausch mit seiner Kunden-Community zu verdanken. Zudem förderte Avaloq ihre weltweiten Partnerschaften mit zahlreichen Universitäten, um mehr über die Bank von morgen zu erfahren.

«Ich möchte den Preis diesen innovativen Ingenieuren widmen», war die spontane Reaktion von Thomas Beck, Group Chief Technology Officer Avaloq. »Sie haben seit den Anfängen unseres Vorzeigeprodukts – der Avaloq Banking Suite – die Innovation vorangetrieben. Heute ist unser Ökosystem offen und für zahlreiche Partner zugänglich. Wir sind inzwischen in der Phase der Co-Innovation, denn mit dem Wachstum unseres Ökosystems kann auch die damit verbundene Innovation ihr ganzes Potenzial ausspielen, um die Erwartungen der Kunden unserer Kunden zu erfüllen», ergänzte er.

Über Avaloq: Essential for Banking
Die Avaloq Gruppe ist ein international führendes Fintech-Unternehmen. Mit seiner Gesamtbankenlösung, der Avaloq Banking Suite, und seinem internationalen Netzwerk von BPO-Zentren bietet Avaloq weltweit vertrauenswürdiges und effizientes Banking mit besonderer Benutzerfreundlichkeit an.
Mit seinen integrierten BPO-Dienstleistungen ist Avaloq der einzige unabhängige Anbieter im Finanzbereich, der seine Software sowohl selbst entwickelt als auch betreibt.

Das wachsende Ökosystem von Avaloq umfasst:
-mehr als 2000 Mitarbeitende (Vollzeitäquivalent) aus 66 Nationen
-drei F&E-Zentren in Zürich, Edinburgh und Manila sowie drei BPO-Zentren in Lugano, Singapur und Berlin
-mehr als 500 Drittentwickler, die gemeinsam mit Avaloq Innovationen schaffen
-155 Finanzinstitute und Vermögensverwalter aus den wichtigsten Finanzzentren der Welt, die die Technologie von Avaloq gewählt haben, um Vermögenswerte von total über 4000 Milliarden CHF zu verwalten
-270 Raiffeisen-Banken in der Schweiz, die Dienstleistungen von ARIZON in Anspruch nehmen, einem Joint Venture von Raiffeisen Schweiz und Avaloq mit über 300 Mitarbeitenden

Das Unternehmen mit Hauptsitz in der Schweiz hat Niederlassungen in Berlin, Edinburgh, Frankfurt, Hongkong, Leipzig, London, Lugano, Luxemburg, Madrid, Manila, Nyon, Paris, Singapur, Sydney und Zürich.

Weitere Informationen auf www.avaloq.com.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.