Axon Ivy: Mehr Kundenzufriedenheit durch automatisierte Prozesse

Axon Ivy: Mehr Kundenzufriedenheit durch automatisierte Prozesse
Rolf Gebhard Stephan, CEO von Axon Ivy.

Stuttgart / Luzern – KI in der Prozessautomatisierung, Robotic Process Automation sowie IT-Architekturen und APIs für Banken – das sind Themen der diesjährigen Online-Fachkonferenz B/CON: Process Automation vom 2. bis 3. November. Im Rahmen der Konferenz präsentiert Axon Ivy an einem digitalen Stand Automatisierungslösungen für Banken und Finanzinstitute, mit deren Hilfe den steigenden Anforderungen während der Erbringung von Dienstleistungen begegnet werden kann. Im Fokus stehen dabei eine positive Kundenerfahrung und die Erhöhung der Kundenzufriedenheit.

FinTechs machen es bereits vor: Durch automatisierte Prozesse bieten sie Kunden eine hohe Servicequalität. Doch dies erhöht den Druck auf etablierte Finanzinstitute und stellt sie zunehmend vor die Herausforderung, Digitalisierung und Automatisierung unternehmensweit umzusetzen. Eine positive Kundenerfahrung und eine hohe Zufriedenheit stellen dabei die entscheidenden Erfolgsfaktoren dar. Es gilt, manuelle Prozesse und händische Datenverarbeitung zu beseitigen und das klassische Bankengeschäft mit Hilfe von Prozessautomatisierung in einen schlanken und agilen Zustand zu überführen. Nur so lassen sich lange Bearbeitungs- und Wartezeiten, mangelnde Qualität und intransparente Vorgänge vermeiden. Möglich macht dies der Einsatz einer intelligenten Automatisierungsplattform, welche Geschäftsprozesse und -abläufe unter Berücksichtigung von Sicherheitsvorkehrungen, Genehmigungen und Rollenkonzepten abbildet.

Prozessautomatisierungsplattform als Dreh- und Angelpunkt
Eine Plattform zur Automatisierung von Geschäftsprozessen dient als Dreh- und Angelpunkt für alle Abläufe. Diese orchestriert Technologien, Aufgaben und Funktionen und fungiert somit als eine Art Dirigent, der das Zusammenspiel aufeinander abstimmt. Durch die Integration weiterer Tools (Robotic Process Automation, Künstliche Intelligenz, Machine Learning) gelingt es, auch hochkomplexe Prozesse abzubilden. Die korrekte und sichere Verarbeitung und Behandlung von Daten und Informationen ist gewährleistet. Mitarbeitende greifen über eine bankenweite Applikation auf die Plattform zu – bei Bedarf standortunabhängig und über verschiedene Endgeräte wie Desktop, Tablet, Smartphone.

„Das Digitalisierungs- und Automatisierungspotenzial in Banken und Finanzinstituten ist umfangreich und vielfältig. Konsequent und auf Basis einer umfassenden Strategie umgesetzt, bleiben Unternehmen dadurch langfristig erfolgreich. Kunden wollen heutzutage über alle Kanäle mit ihrer Bank in Verbindung treten und erwarten dabei schnelle und qualitativ hochwertige Reaktionen. Diese Ansprüche können nur erfüllt werden, wenn dank automatisierter Prozesse und umfangreicher Vernetzung von Systemen Medienbrüche vermieden werden und Mitarbeitende jederzeit Zugriff auf relevante Daten haben“, erklärt Detlev Stierhof, Senior Account Manager Financial Institutions bei Axon Ivy.

Auf der B/CON erhalten Teilnehmerinnen und Teilnehmer weitere umfassende Einblicke und Informationen zu Digitalisierungs- und Automatisierungstrends und -technologien. Zudem erfahren sie, welche Strategien Fach- und Führungskräften der Bankenbranche rund um die Prozessautomatisierung verfolgen. Einen besonderen Fokus auf persönliche Erfahrungsberichte legen auch die Speaker in ihren Vorträgen und zeigen so verschiedene Szenarien und Handlungsmöglichkeiten auf. Weitere Informationen zur Online-Konferenz finden Sie hier: https://bcon-konferenz.de/ (Axon Ivy/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.