Bank Julius Bär wird Mitglied der Compliance-Plattform Wecan Comply

Bank Julius Bär wird Mitglied der Compliance-Plattform Wecan Comply
Michel Yigit, Head Intermediaries German-speaking Switzerland, Julius Bär. (Foto: Wecan Group)

Genf – Wecan Comply wird es der Schweizer Vermögensverwaltungsgruppe mit einem dedizierten Intermediärgeschäft ermöglichen, den Informationsaustausch mit ihren unabhängigen Vermögensverwaltern in der Schweiz zu vereinfachen und Compliance-Dokumente auf hochsichere Weise zu erhalten. Die Lösung wird durch das Schweizer Fintech Wecan Group entwickelt, einem anerkannten Experten für Blockchain-Technologien.

Die Schweiz als wichtiger Akteur bei der Gestaltung von optimalen regulatorischen Standards
Die Bank Julius Bär schliesst sich Wecan Comply an, der weltweit ersten Blockchain-basierten Compliance-Plattform für Privatbanken und externe Vermögensverwalter. Wecan Comply ist wie ein digitaler Tresor aufgebaut. Die Plattform läuft auf einem normalen Webbrowser und benötigt lediglich Zugang zum Internet.

«Als Privatbank mit starkem Unternehmergeist setzen wir uns dafür ein, den Erfolg unserer Kunden und Partner durch innovative Lösungen zu fördern. Wir können uns voll und ganz mit der Vision von Wecan Comply identifizieren und freuen uns darauf, der wachsenden Community beizutreten, um Mehrwert für unsere Intermediärpartner in der Schweiz zu schaffen, indem wir Effizienzgewinne durch bahnbrechende Entwicklungen ermöglichen.»

Michel Yigit, Head Intermediaries German-speaking Switzerland, Julius Bär

Mit dem Inkrafttreten des FINIG- und FIDLEG-Gesetzes am 1. Januar 2020 werden externe Vermögensverwalter und Treuhänder nicht mehr von Banken, sondern auch von Aufsichtsorganen beaufsichtigt. Die Verfahren zur Identifikation, Steuerung und Überwachung der Kundenbeziehungen werden zunehmend komplexer. Es müssen daher Massnahmen getroffen werden, um die immer zeitaufwändigere und ineffiziente Doppelspurigkeit der gleichen Aufgaben zu vermeiden.

Wecan Comply ist das Ergebnis einer zweijährigen Zusammenarbeit zwischen einem Gremium von bedeutenden Akteuren der Finanzbranche und wurde entwickelt, um die Compliance-Herausforderungen von heute und morgen bestmöglich zu bewältigen. Die in der Schweiz entwickelte Lösung erfüllt zwei Erwartungen: Sie soll verhindern, dass Compliance- und Verwaltungsarbeiten das Tagesgeschäft von Vermögensverwaltern überlasten, und sie soll sicherstellen, dass bestimmte Aufgaben korrekt und zuverlässig ausgeführt werden, während gleichzeitig neue Vorschriften eingehalten werden.

Mit dem Einstieg von Julius Bär festigt Wecan Comply seine nationale Präsenz sowohl in der deutsch- als auch in der französischsprachigen Schweiz.

«Die Zusammenarbeit mit der Bank Julius Bär ist ein Beweis dafür, dass Wecan Comply der Industriestandard für die Branche ist, um Ressourcen zu bündeln und um Compliance-Anforderungen optimal zu erfüllen. Wir als Wecan Group sind sehr stolz und freuen uns, dass die Bank auch dem Vorstand der Blockchain Association for Finance beitritt, welche die Entwicklung von Wecan Comply begleitet.»

Vincent Pignon, Founder and CEO Wecan Group

(Wecan/mc/ps)

Die Wecan Group ist ein im Jahr 2015 in der Schweiz gegründetes Venture-Builder- und Software-Unternehmen. Mit starkem internationalem Wachstum ist das Unternehmen auf Blockchain-Technologie für Finanzdienstleistungen, Behörden und öffentliche Dienste spezialisiert. Die Wecan Group ist die Gründerin von vier dezentralen Softwarelösungen: Wecan Comply, Wecan Tokenize, Wecan Fund und Wecan Act.
Firmeninformationen bei monetas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.