Banque Cramer als erster Kunde live mit dem B-Source Banking Hub

Markus Gröninger
Markus Gröninger,Group Chief Global Processing Network von Avaloq. (Foto: Avaloq)

Markus Gröninger, CEO B-Source. (Foto: B-Source)

Bioggio – Die Banque Cramer & Cie SA ist die erste Bank, die ihre Bankdienstleistungen im Wertschriftenbereich über den B-Source Banking Hub abwickelt. Der offene Marktplatz, bei dem Street-Side-Services individuell nach dem «Best-of-Breed»-Modell bezogen werden können, wurde im November 2012 von der B-Source AG lanciert. Der Go-live der Banque Cramer & Cie SA hat am 11. März 2013 erfolgreich stattgefunden.

Seit Mitte März 2013 wickelt die Banque Cramer & Cie SA ihre Bankdienstleistungen im Wertschriftenbereich über den B-Source Banking Hub ab. Das Genfer Traditionshaus ist die erste Bank, die direkt über den B-Source Banking Hub Transaktionsdienstleistungen bezieht. Das Mandat für die Erbringung der Dienstleistungen «Global Brokerage» und «Global Custody» wurde an die Partnerbank Vontobel vergeben.
Banque Cramer & Cie SA hatte sich bereits 2011 für die B-Source Dienstleistungen BPO und IT entschieden. Die Migration auf den B-Source Master erfolgte per 1.1.2012.

Überzeugendes Modell
Pascal H. Widmer, CEO der Banque Cramer kommentiert: «Wir wollen uns auf unsere Kunden und dessen Beratung konzentrieren. Das Auslagern von spezifischen Abwicklungsprozessen an „State-of-the-Art“ Partner ist dementsprechend der folgerichtige Schritt. Das überzeugende Modell der B-Source erlaubt es uns, professionelle Transaktionsdienstleistungen über den Banking Hub zu beziehen und diese individuell nach unseren Bedürfnissen und unserer Bankarchitektur zusammenzustellen und abzuwickeln.»

Markus Gröninger, CEO der B-Source freut sich über den ersten Kunden: «Die Lancierung des B-Source Banking Hub als weiteres Element der konsequenten Industrialisierung der Finanzbranche aufgrund wachsender Herausforderungen, war ein wichtiger Meilenstein für uns. Dass wir bereits vier Monate später den ersten Kunden haben, freut mich sehr. Es ist auch eine Bestätigung des bestehenden Bedürfnisses am Finanzplatz Schweiz nach einer hochprofessionellen Lösung, mit der nicht nur Back-Office, sondern auch Street-Side-Services ausgelagert werden können.»

Hochindustrialisierter Ansatz
Der B-Source Banking Hub ist ein hochindustrialisierter Ansatz, bei dem Street-Side-Services nach dem «Best-of-Breed»-Modell auf einem offenen Marktplatz erworben werden können. Die B-Source agiert bei dem B-Source Banking Hub als Mittler für Street-Side-Services, welche «(Global) Brokerage», «(Global) Custody» und «(Global) Correspondent» beinhalten. Für die Erbringung der genannten Dienstleistungen ist die B-Source Partnerschaften mit Schweizer Banken eingegangen. Die Transaktionen werden in einem «End-to-End» Prozess über eine technisch integrierte Plattform – den Avaloq basierten B-Source Master – eingegeben und zur Ausführung an die Partnerbank weitergeleitet. (Avaloq/B-Source/mc/ps)

Über Banque Cramer & Cie. AG
Die Genfer Privatbank Banque Cramer ist eine der traditionsreichsten Schweizer Privatbanken. Ihre Ursprünge reichen bis ins 18. Jahrhundert zurück: Den Grundstein legte Pierre Cramer de Brandis mit der Gründung des Finanzinstituts Cramer & Cie im Jahr 1709. Die seit 2003 unter dem Namen Banque Cramer & Cie SA tätige Privatbank ist auf Vermögensverwaltung und individuelle Investitionsberatung spezialisiert. Seinen Kunden bietet das Institut massgeschneiderte Dienstleistungen mit einem breiten Spektrum an. Am Hauptsitz in Genf sowie in den Niederlassungen in Lugano und Nassau (Bahamas) beschäftigt Banque Cramer & Cie insgesamt 65 Mitarbeiter.
Weitere Informationen finden Sie auf www.banquecramer.ch.

B-Source AG
B-Source ist das führende Schweizer Unternehmen für Business Process und IT Outsourcing für die Finanzindustrie. B-Source liefert alles vom einzelnen Business Service über IT Outsourcing bis zur Gesamtbankenlösung: vom singulären Modul bis zum Full BPO. Kern der Marktleistung bildet der B- Source Master, eine Avaloq basierte Banken-Applikationslandschaft. Der Kundenkreis umfasst vorwiegend Privatbanken sowie Retailbanken und weitere Institute der Finanzindustrie. B-Source wurde 1995 gegründet und beschäftigt heute rund 600 Mitarbeitende, je die Hälfte davon Banking- und IT-Spezialisten. Das Unternehmen ist zu 51% im Besitz der Avaloq Gruppe und zu 49% der BSI AG (Mitglied der Generali Gruppe). Hauptsitz ist Lugano, weitere Niederlassungen befinden sich Luzern, Nyon, Winterthur, Zürich und München. B-Source ist mehrfach ISO-zertifiziert und erfüllt die Vorgaben der FINMA und der massgebenden europäischen Bankenaufsichtsbehörden. Weitere Informationen finden Sie auf www.b-source.ch.

Avaloq Group: Essential for Banking
Die Avaloq Gruppe ist die internationale Referenz für integrierte und umfassende Bankenlösungen für Retail-, Wealth Management und Universalbanken. Die Produkte von Avaloq sind an den anspruchsvollsten Finanzplätzen im Einsatz. Mehr als 1‘300 hochqualifizierte Bankfachleute und IT-Spezialisten entwickeln und betreiben innovative Banktechnologien, die vom Front- über das Middle- bis ins Backoffice durchgängig integriert sind. Avaloq hat in den 25 Jahren ihres Bestehens mit einer 100-prozentigen Erfolgsrate bei der Implementierung ihrer Lösungen das Vertrauen einer erstklassigen Community aus weltweit führenden Finanzinstituten, Partnern und Universitäten in über 20 Ländern gewonnen. Avaloq zählt einen Kundenstamm von über 100 Banken, die in die Lösungen der Firma vertrauen. Das Unternehmen mit Hauptsitz in der Schweiz hat Niederlassungen in Berlin, Frankfurt, Genf, Leipzig, London, Luxemburg, Paris, Wien, Zürich, Hongkong, Singapur und Sydney und verfügt über zwei Entwicklungszentren in Zürich und Edinburgh sowie über ein Entwicklungssupportzentrum in Manila. Avaloq offeriert in der Schweiz (B-Source) und in Deutschland führende Business-Process- und IT-Outsourcing Lösungen. Weitere Informationen finden Sie auf www.avaloq.com.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.