Baptiest Coopmans wird CEO von UPC Schweiz

Baptiest Coopmans
Baptiest Coopmans übernimmt am 1. Februar die Leitung von UPC Schweiz. (Foto: zvg)

Wallisellen – Nach rund eineinhalb Jahren an der Spitze von UPC übergibt Severina Pascu per 1. Februar 2020 die Geschäftsführung von UPC an Baptiest Coopmans. Pascu wird künftig Virgin Media, die grösste Tochtergesellschaft von Liberty Global, als stellvertretende CEO und CFO unterstützen.

Coopmans kam 2013 als CEO und Managing Director von UPC Niederlande zu Liberty Global, wo er die Fusion von UPC und Ziggo zum führenden nationalen Kabel- und Medienbetreiber leitete. Derzeit verantwortet Coopmans die Technologie, das Netzwerk und den Betrieb von Liberty Global in Europa sowie die Dienstleistungen, die Liberty Global anderen Anbietern zur Verfügung stellt. In seiner neuen Funktion wird Baptiest Coopmans, wie Severina Pascu zuvor, auch die Aktivitäten von Liberty Global in Polen und der Slowakei leiten. (UPC/mc/pg)

UPC

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.