BBVA vertraut CA Technologies zur Verbesserung des Energiemanagements in weltweit führendem Rechenzentrum

CA Technologies

Zürich-Kloten – Die spanische Bankengruppe BBVA hat zur Erhöhung der Kapazität, Minimierung von Ausfallzeiten, Gewährleistung der Datenverfügbarkeit sowie zur Reduzierung von Kosten durch besseres Energiemanagement CA ecoMeter von CA Technologies in sein Tier IV (zertifiziert durch das Uptime Institute) Rechenzentrum implementiert hat. CA ecoMeter ist eine Schlüsselkomponente der Lösung CA DCIM.

Das 20’000 qm2 grosse Rechenzentrum von BBVA in Madrid, in dem sich auch ein 1’525 qm2 grosser Computerraum befindet, liefert einen Grossteil der Technologie-Infrastruktur, welche die europäischen Geschäfte von BBVA unterstützt und täglich 52 Millionen Transaktionen mit 2.000 High-Range-Servern verwaltet.

Erhöhter Energie- und Kühlleistungsbedarf
Durch die steigenden Anforderungen an die Technologie und Infrastruktur im Rechenzentrum von BBVA erhöhen sich der Energie- und Kühlleistungsbedarf sowie die Kapazitätserfordernisse. Mit der Bereitstellung von Daten über den Stromverbrauch durch CA ecoMeter ist BBVA in der Lage, erforderliche Massnahmen zu ergreifen, um die Verfügbarkeit aufrechtzuerhalten, Ausfallzeiten zu minimieren und die Effizienz der Infrastruktur insgesamt zu erhöhen.

„Unser Rechenzentrum ist für Wachstum in grossem Stil angelegt. Wir benötigten eine Lösung, die eine integrierte Ansicht des Energieverbrauchs in Echtzeit sowie von anderen umweltbezogenen Variablen ermöglicht. Ausserdem brauchten wir ein Alarmsystem, das uns über anormalen Energiebedarf benachrichtigt, um Ausfälle der Infrastruktur zu vermeiden“, so Carlos Redondo, Manager von CPD Infrastructures for Europe bei BBVA. „Mit genauen Informationen über Strom, Temperatur und andere Variablen können wir unsere Infrastruktur besser nutzen, Kapazitäten einfacher planen, Änderungen vornehmen, die den Betrieb nicht gefährden und unsere Energie- und Kohlenstoffeffizienz verbessern.“

Implementierung innerhalb von sechs Wochen
BBVA hat sich für die CA DCIM Technologie entschieden, nachdem Pilotversuche durchgeführt worden waren, um die Kapazität und Leistung durch Dashboards in Bezug auf Stromverbrauch, Thermal Maps und Alarmsysteme, Berechnungen der Energieeffizienz, historische Berichte und Trendanalysen zu bewerten. Die Lösung wurde innerhalb von sechs Wochen implementiert.

Zudem tauscht die Software von CA Technologies Daten mit der von BBVA verwendeten intelligenten Verkabelungssoftware imVision aus und wurde mit dem Equipment Inventory hochgeladen, so dass die Organisation Informationen über Server als auch über die entsprechenden Glasfaser- und Netzwerkgeräte erhalten kann. Diese Gesamtübersicht der Infrastruktur unterstützt BBVA, die Effizienz und das Change Management zu verbessern. (CA Technologies/mc)

Über CA Technologies:
CA Technologies (NASDAQ: CA) bietet IT-Management-Lösungen, die Kunden dabei helfen, ihre komplexen IT-Umgebungen zu verwalten und zu sichern und agile Business Services zu liefern. Unternehmen wählen die Software und SaaS-Lösungen von CA Technologies, um Innovation zu beschleunigen, die Infrastruktur zu transformieren und um Daten und Identitäten zu sichern – und das sowohl im Rechenzentrum als auch in der Cloud.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.