BT erleichtert das Erkennen und Abwehren von Internet-Angriffen

BT Group
(Copyright: BT Group)

(Foto: BT Group)

Zürich-Wallisellen – Der Netzwerk- und IT-Dienstleister BT hat eine umfangreiche Erweiterung seines Services BT Assure Threat Monitoring angekündigt, mit dem Unternehmen und Security-Analysten Bedrohungen erkennen können.

BT Assure Threat Monitoring sammelt und analysiert grosse Mengen von sicherheitsrelevanten Daten unter anderem von Firewalls, Routern und Servern. Die neue Version stellt diese Daten nun in einer benutzerdefinierten Ansicht dar, so dass Sicherheitsexperten potenzielle Probleme unmittelbar erkennen und schneller darauf reagieren können.

Das Upgrade ist für Bestandskunden von BT Assure Threat Monitoring ohne Zusatzkosten verfügbar. Für Neukunden gehört es ab sofort zum Standard-Service.

Komplexe und vielfältige Sicherheitsvorfälle
„Es ist wichtig, dass wir unsere Kunden bei der Erhöhung ihrer Sicherheitsstandards unterstützen, indem wir ihnen Echtzeitinformationen über Risiken zugänglich machen“, sagte Mark Hughes, President BT Security. „Unternehmen sind heute einer wachsenden Zahl an komplexen und vielfältigen Sicherheitsvorfällen ausgesetzt. Die neuen Funktionalitäten verschaffen sowohl Kunden als auch Sicherheitsanalysten bessere Kontroll- und Monitoring-Möglichkeiten, da sich dadurch alle geschäftskritischen Informationen auf einen Blick anzeigen lassen. Dadurch können sich die Mitarbeiter auf ihre Kernkompetenzen und auf kreative Tätigkeiten fokussieren und auf diese Weise bessere Geschäftsergebnisse für ihr Unternehmen liefern.“

Die neugestaltete Oberfläche hilft Nutzern bei der richtigen Bewertung von Sicherheitsproblemen und Befürchtungen, die Firmen bislang häufig an der Einführung von technologischen Entwicklungen wie Cloud Computing oder BYOD-Lösungen (Bring Your Own Device) gehindert haben.

Zu den Zusatzmöglichkeiten des Services gehören:

  • Ein neues, regelbasiertes Feature, mit dem Nutzer die Ansicht so gestalten können, dass sie die Risiken sofort sehen und schnell darauf reagieren können
  • Ein integriertes Ticket-System zum Verwalten von Netzwerken und Geräten sowie zur Kommunikation und gemeinsamen Klärung von Sicherheits-Vorfällen zwischen Kunden und Analysten des BT Security Operations Centre

BT Assure Threat Monitoring analysiert Informationen von allen Netzwerkgeräten eines Kunden: von Intrusion-Detection- und Intrusion-Prevention-Systemen (IDS/IPS) über Firewalls und Router bis hin zu Servern, Anwendungen, Mainframes und PCs. Wenn beispielsweise ein Hacker in das Unternehmensnetzwerk einzubrechen versucht, kann der Service dies erkennen und dem Anwender Details über die Bedrohung zur Verfügung stellen, sodass dieser in Echtzeit reagieren und einen möglichen Schaden abwenden kann.

Das hohe Schutzniveau der Netzwerkinfrastruktur ist das Ergebnis der Zusammenarbeit eines weltweiten Teams von Cyber-Security-Experten von BT. Assure Threat Monitoring wurde bereits während der Olympischen und der Paralympischen Spiele 2012 in London erfolgreich zum kontinuierlichen Netzwerk-Monitoring und zur Echtzeit-Identifikation von Cyber-Sicherheitsrisiken eingesetzt.

Assure Threat Monitoring kommt in vielen Branchen zum Einsatz. Vor allem Banken, Finanzdienstleister und andere Unternehmen, die sich böswilligen Cyber-Attacken ausgesetzt sehen, nutzen den Service. (BT/mc)

Weitere Informationen

BT Security
BT Security hilft Unternehmen weltweit und aus allen Branchen mit der Erfahrung aus 70 Jahren dabei, dem Verlauf von Risiken voraus zu sein, und die Ungewissheit und Komplexität, die das Thema Sicherheit mit sich führt, zu meistern. BT Security bietet eine Ende-zu-Ende-Lösung, um Unternehmen höhere Sicherheits-Standards zu ermöglichen – auch wenn Budgets für Security nicht mit der Bedrohungssituation Schritt halten.

BT Security nutzt die Erkenntnisse aus dem Netzwerk und das Wissen um Sicherheitsbedrohungen für Massnahmen, die schützenswerte Güter, Menschen und Prozesse umfassen. BT Security schützt sowohl BT selbst als auch dessen Kunden. Den Kunden steht ein Team zur Verfügung, das weltweit aus 1.300 operativen Fachleuten, 600 Sicherheits-Experten und einem rund 4000 Mitarbeiter starken Professional-Services-Team besteht.

Weitere Informationen zu BT Security

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.