BT erweitert sein Cloud-Ökosystem mit SAP-Lösungen von T-Systems

Reinhard Clemens
Telekom-Vorstand und T Systems-Chef Reinhard Clemens. (Foto: Telekom)

Bonn – Geschäftskunden von BT können nun SAP-Dienste aus der Cloud von T Systems beziehen. Einen entsprechenden Vertrag haben die Geschäftskundensparte der Telekom und BT heute bekanntgegeben. Der Vertrag ermöglicht es BT, ihre Geschäftskunden mit Rechenzentren von T Systems zu verbinden, in denen SAP aus der Cloud gehostet wird. Die Kunden erhalten so Zugriff auf Lösungen für Dynamic Services for SAP. Damit stehen ihnen zum Beispiel SAP-Geschäftsanwendungen und SAP HANA «as-a-Service» zur Verfügung, ohne dass sie sich Gedanken über Hardwareinvestitionen, Betriebssysteme oder Datenbankversionen machen müssen.

Der Zugriff auf die in den T-Systems-Rechenzentren gehosteten SAP-Services erfolgt über BT Cloud Connect. Cloud Connect ermöglicht die sichere, zuverlässige und direkte Anbindung an Cloud-Services und basiert auf dem Netzwerk von BT, das in nahezu 200 Ländern und Regionen verfügbar ist. Über Cloud Connect lassen sich bereits Cloud-Services von Anbietern wie Microsoft, Amazon und Salesforce sowie das BT-eigene Cloud-Angebot beziehen. SAP-Kunden können ausserdem Connect Intelligence nutzen, einen Service von BT zur Verbesserung der Leistung von Applikationen. Der neue Service trägt den Namen «BT Compute for SAP» und ist ein PaaS-Angebot (Platform as a Service), das sich auf die umfassende Erfahrung von T-Systems als dem grössten SAP-Plattform- und Hosting-Partner stützt. Das Angebot wird als Managed Service über einen einheitlichen Service Desk bereitgestellt und von hochqualifizierten Technikern unterstützt, die die Servicequalität aktiv überwachen.

Luis Alvarez, CEO von BT Global Services, erklärte: «Was die ‚Cloud of Clouds‘-Portfoliostrategie von BT so erfolgreich macht, ist die Kombination aus erstklassigen Partnern und unserer eigenen Kompetenz in der Integration von Cloud Services. T-Systems ist einer der weltweit führenden Experten, wenn es um SAP aus der Cloud geht. Wir schätzen uns sehr glücklich, nun ihre SAP-Kompetenz mit unseren Stärken – globales Netz und Integration von Cloud-Services – in einem ganz besonderen Angebot für unsere Kunden zu verbinden.»

Reinhard Clemens, CEO von T-Systems, ergänzte: «Mit diesem gemeinsamen Angebot von BT und T-Systems bekommen Kunden einen hochwertigen Ende-zu-Ende-Service, der die individuellen Stärken beider Unternehmen in IT und Netz optimal ausschöpft. Als der weltgrösste Service Provider für SAP-Lösungen und mit unserer grossen Erfahrung in Sachen dynamischer SAP-Services aus der Cloud können wir nun BT-Kunden in Europa versorgen.»

BT Compute for SAP wird Anfang 2017 in Grossbritannien und auf dem europäischen Festland zur Verfügung stehen. (T-Systems/mc/ps)

Über die Deutsche Telekom
Die Deutsche Telekom ist mit über 156 Millionen Mobilfunkkunden sowie 29 Millionen Festnetz- und rund 18 Millionen Breitbandanschlüssen eines der führenden integrierten Telekommunikationsunternehmen weltweit (Stand 31. Dezember 2015). Der Konzern bietet Produkte und Dienstleistungen aus den Bereichen Festnetz/Breitband, Mobilfunk, Internet und Internet-basiertes Fernsehen für Privatkunden sowie ICT-Lösungen für Gross- und Geschäftskunden. Die Deutsche Telekom ist in über 50 Ländern vertreten und beschäftigt weltweit rund 225‘200 Mitarbeiter. Im Geschäftsjahr 2015 erzielte der Konzern einen Umsatz von 69.2 Milliarden Euro, davon wurde rund 64 Prozent ausserhalb Deutschlands erwirtschaftet.

Über T-Systems
Als einer der weltweit führenden ICT-Dienstleister bietet T-Systems integrierte Lösungen für Geschäftskunden. Grundlage sind globale Angebote für Festnetz- und Mobilfunk, hochsichere Rechenzentren, ein einzigartiges Cloud-Ökosystem aus standardisierten Plattformen und weitweiten Partnerschaften sowie höchste Sicherheit – auf Kundenwunsch nach strengem deutschem Datenschutz. Mit Standorten in über 20 Ländern, 46‘000 Mitarbeitern und einem externen Umsatz von 7.1 Milliarden Euro (2015) ist T-Systems ist Partner für die digitale Transformation. Das Portfolio bietet neben klassischer ICT Wege in die Cloud, bedarfsgerechte Infrastruktur, Plattformen und Software aus der Cloud sowie Innovationsprojekte rund um Zukunftsfelder wie Big Data, Internet der Dinge, Maschine-zu-Maschine-Kommunikation (M2M) oder Industrie 4.0.
In der Schweiz zählt T-Systems rund 700 Mitarbeitende und ist neben dem Hauptsitz in Zollikofen schweizweit an verschiedenen Standorten vertreten. Anfang 2014 wurden der Bereich Systems Integration der T-Systems Schweiz und das Schweizer SAP Systemhaus Data Migration Consulting zusammengeführt und zur T-Systems Data Migration Consulting umfirmiert. Mehr Informationen unter www.t-systems.ch oder www.t-systems-dmc.ch

Über BT
BT ist einer der international führenden Anbieter für Kommunikationslösungen und services und in 180 Ländern vertreten. Die Geschäftsaktivitäten konzentrieren sich auf die Bereitstellung von internationalen Netzwerk- und IT-Services, auf regionale, nationale und internationale Telekommunikations-Services, die BT-Kunden zu Hause, im Unternehmen oder unterwegs nutzen können, sowie auf Breitband-, TV- und Internet-Produkte bzw. Dienste und konvergente Produkte und Services, die Festnetz und Mobilfunk verbinden. BT gliedert sich in die sechs Geschäftsbereiche Global Services, Business and Public Sector, Consumer, EE, Wholesale and Ventures und Openreach.
In dem zum 31. März 2016 beendeten Geschäftsjahr belief sich der ausgewiesene Umsatz der BT Group auf 19.042 Mrd. Pfund Sterling, der ausgewiesene Gewinn vor Steuern betrug 3.029 Mrd. Pfund.
In der British Telecommunications plc (BT), einer hundertprozentigen Tochter der BT Group plc, sind nahezu alle Unternehmen und Vermögenswerte der Gruppe zusammengefasst. BT Group plc ist in London und New York an der Börse notiert.
Weitere Informationen sind unter www.btplc.com erhältlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.