BT und Acuitas Digital Alliance bringen Einkaufserlebnis des Online-Shoppings in stationären Handel

Bas Burger, President BT Americas.

Zürich-Wallisellen – Der Netzwerk- und IT-Dienstleister BT hat gemeinsam mit anderen innovativen Technologieunternehmen die Acuitas Digital Alliance gegründet. Die Mitglieder haben sich dem Ziel verschrieben, die Vorzüge der digitalen Welt entlang der gesamten Lieferkette bis in den stationären Handel vor Ort zu realisieren.

Ihre erste Lösung „BT In-Store Visibility“ hat die Acuitas Digital Alliance soeben gemeinsam mit den anderen Gründern – NexGen Packaging, RetailNext und SATO Global Solutions sowie dem Technologie-Anbieter Intel – auf der Retail’s BIG Show, der jährlichen Konferenz der National Retail Federation, vorgestellt.

Die Acuitas Digital Alliance ist eine neuartige Initiative, die sich die Bereitstellung einer sicheren, Cloud-basierten und zukunftsfähigen Lösung für den Handel zur Aufgabe gemacht hat. Interessierte Unternehmen sollen künftig in Echtzeit von Big Data und dem Internet der Dinge profitieren, um ihren Betrieb entlang der gesamten Lieferkette zu optimieren und besser auf ihre Endkunden eingehen zu können.

Kundenverhalten einfacher vorhersagen
In der Acuitas Digital Alliance arbeiten führende Spezialisten aus den Bereichen Netzwerk, Hardware, Software, Analytics, Content-Management, IT-Sicherheit und Cloud-Services gemeinsam daran, eine Reihe von Technologien – unter anderem Sensoren, Software und Analyseverfahren für das Internet der Dinge – in einer einzigen, umfassenden Lösung zu integrieren. Sie soll Unternehmen in die Lage versetzen, die Effizienz der Lieferketten und die Leistung ihrer Mitarbeiter zu verbessern, Abfall zu vermeiden und regulatorische Anforderungen besser zu erfüllen. Ausserdem soll es damit einfacher werden, das Kundenverhalten vorherzusagen und ein hervorragendes Einkaufserlebnis zu schaffen – auch in den Läden vor Ort.

Auch wenn es bereits eine Reihe von IT-Lösungen für den Handel gibt, lassen diese sich bislang nicht miteinander integrieren. Der Handel war daher bislang gezwungen, mit einem Flickwerk verschiedener Technologien zu arbeiten – mit der Folge, dass die Performance litt und Daten, die von den einzelnen Geräten entlang der Lieferkette und am Point-of-Sale erfasst wurden, isoliert in separaten Datensilos liegen. Händler erhalten so nur begrenzte Einblicke in das Kundenverhalten und erfahren nur wenig darüber, wie sie die Angebote und die betrieblichen Abläufe in den Läden verbessern können.

Konsistenz über alle Vertriebskanäle sicherstellen
„BT In-Store Visibility“ ist die erste Lösung, die von der Acuitas Digital Alliance für Händler entwickelt wurde, die sich in ihren Läden den gleichen Komfort und das gleiche Einkaufserlebnis für ihre Kunden und ihr Personal wünschen wie in ihren Online-Shops. Zudem können sie damit die Konsistenz über alle Vertriebskanäle sicherstellen. Die dafür benötigten umfassenden Echtzeit-Funktionalitäten, Daten und Auswertungen können bisher vorhandene IT-Lösungen nicht bieten. Dies ist eine der grundsätzlichen Herausforderungen, mit der sich die Acuitas Digital Alliance befasst.

„Angesichts der Vielzahl jederzeit vernetzter Geräte und des anhaltenden Trends zum Online-Kauf benötigen Unternehmen mehr Informationen aus ihrer Lieferkette und aus Interaktionen mit ihren Kunden“, sagte Bas Burger, President BT Americas. „Die Kunden wiederum stellen heute höhere Erwartungen an das Einkaufen – auch in der realen Welt. Die Acuitas Digital Alliance ist dank ihrer Expertise und Innovationskraft in der Lage, bislang separate Technologien in marktführende Lösungen zu integrieren und damit diesen Erwartungen gerecht zu werden. Die Lösungen des neuen Zusammenschlusses beschäftigten sich sowohl mit der Kunden- und Mitarbeiter-Perspektive als auch mit Geschäftsabläufen und Analysen. BT trägt mit seiner Erfahrung im globalen Netzwerkgeschäft sowie in den Bereichen Cloud und integrierte Services entscheidend zum Erfolg dieses neuen, digitalen Ökosystems bei.“ (BT/mc/ps)

BT Group
BT ist einer der international führenden Anbieter für Kommunikations-lösungen und -services und in mehr als 170 Ländern vertreten. Die Geschäftsaktivitäten konzentrieren sich auf die Bereitstellung von internationalen Netzwerk- und IT-Services, auf regionale, nationale und internationale Telekommunikations-Services, die BT-Kunden zu Hause, im Unternehmen oder unterwegs nutzen können, sowie auf Breitband-, TV- und Internet-Produkte bzw. -Dienste und konvergente Produkte und Services, die Festnetz und Mobilfunk verbinden. BT gliedert sich im Wesentlichen in fünf Geschäftsfelder: BT Global Services, BT Business, BT Consumer, BT Wholesale und Openreach.
In dem zum 31. März 2015 beendeten Geschäftsjahr belief sich der ausgewiesene Umsatz der BT Group auf 17,979 Mrd. Pfund Sterling, der ausgewiesene Gewinn vor Steuern betrug 2,645 Mrd. Pfund.
In der British Telecommunications plc (BT), einer hundertprozentigen Tochter der BT Group plc, sind nahezu alle Unternehmen und Vermögenswerte der Gruppe zusammengefasst. BT Group plc ist in London und New York an der Börse notiert.
Weitere Informationen sind unter www.btplc.com erhältlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.