BT vernetzt die De Beers Group

BT vernetzt die De Beers Group

Luis Alvarez, CEO BT Global Services.

Zürich-Wallisellen – Der Netzwerk- und IT-Dienstleister BT hat einen umfassenden Auftrag von der De Beers Group erhalten. Im Rahmen des Vertrages wird BT in den nächsten sechs Jahren eine Vielzahl von IT-Services orchestrieren, die De Beers an 70 Standorten nutzt, darunter Schürfstätten und Minen rund um die Welt. Der Auftrag hat ein Volumen von 37 Millionen US-Dollar.

Das 1888 gegründete Unternehmen De Beers ist der führende Diamantenproduzent und -händler der Welt. In der Erschliessung, Förderung und Vermarktung von Diamanten sind weltweit direkt oder indirekt 20.000 Menschen beschäftigt.

Daten ebenso wie Sprach- und Konferenzdienste
Die Teams von De Beers und BT kombinieren eine Vielzahl von Netzwerktechnologien aus dem BT Connect-Portfolio, darunter Glasfaser-, Richtfunk- und Satellitenverbindungen. So erhalten die Mitarbeiter von De Beers Zugang zu Unternehmensanwendungen und Daten ebenso wie zu Sprach- und Konferenzdiensten – unabhängig davon, ob sie in den frostigen Nordwest-Territorien Kanadas arbeiten, den Bushveld-Regionen in Südafrika oder an Standorten in Europa, dem Nahen Osten oder Asien.

BT hilft De Beers zudem, sein Netzwerk auf die geschäftlichen Anforderungen auszurichten: BT Connect Accelerate erlaubt es De Beers, geschäftskritische Anwendungen innerhalb des internationalen Firmennetzwerks zu priorisieren, so dass die Anwender produktiver und komfortabler damit arbeiten können.

Globale Einbindung von Experten
Besonders wichtig sind für De Beers zudem die HD-Videokonferenzen von BT One. Da viele Standorte des Unternehmens sehr abgelegen sind, bedeuten Geschäftsreisen hohe Kosten und einen grossen zeitlichen Aufwand. Zudem ist es für De Beers wichtig, seine Experten von überall einbinden zu können und es ihnen zu erlauben, effektiv mit ihren global verteilten Kollegen zusammenzuarbeiten.

Craig Charlton, CIO der De Beers Group, sagte: „Ob bei der Anbindung unserer Minen oder unseres Distributions-Netzwerks: Wir benötigen einen erfahrenen, leistungsfähigen Partner. Die Nutzung des BT-Netzwerk wird bessere Verbindungen für unseren internationalen Betrieb schaffen.“

IT als Kunst und Wissenschaft
Luis Alvarez, CEO von BT Global Services, sagte: „IT ist heutzutage ebenso sehr eine Kunst wie eine Wissenschaft. Zusammen mit De Beers arbeiten wir daran, Menschen, Anwendungen und Systeme mithilfe hochentwickelter, intelligenter Netzwerke zu verbinden. So bieten wir Höchstleistung zu wettbewerbsfähigen Kosten. BT-Netzwerke werden alle Standorte von De Beers miteinander verbinden – egal ob sie im frostigen Norden Kanadas liegen, den man nur an drei Monaten im Jahr erreichen kann, oder in den entlegensten Gebieten von Botswana. Das ist die Meisterklasse in der Kunst, Verbindungen zu schaffen und beste Geschäftsergebnisse zu erzielen.“ (BT/mc/hfu)

Über die De Beers Group
De Beers gehört zur Anglo American Gruppe. Die 1888 gegründete Firma ist der grösste Diamantenproduzent und -händler der Welt und besitzt eine unangefochtene Expertise in der Erschliessung, Förderung und Vermarktung von Diamanten. Zusammen mit seinen Joint-Venture-Partnern beschäftigt De Beers über 20.000 Menschen (direkt und als Vertragspartner) in der Wertschöpfungskette. Die Firma ist – gemessen am Wert – der weltgrösste Diamantenproduzent und verfügt über Minenbetrieb in Botswana, Kanada, Namibia und Südafrika. Der Unternehmensphilosophie gemäss, die die Firma unter „Living up to Diamonds“ zusammenfasst, fühlen sich die Menschen von De Beers verpflichtet, einen nachhaltigen Beiträge in den Gemeinschaften zu machen, in denen sie leben und arbeiten. Zudem transformiert das Unternehmen natürliche Ressourcen in gemeinsamen nationalen Reichtum. Für weitere Informationen über De Beers besuchen Sie www.debeersgroup.com.

BT Group
BT ist einer der international führenden Anbieter für Kommunikationslösungen und ‑services und in mehr als 170 Ländern vertreten. Die Geschäftsaktivitäten konzentrieren sich auf die Bereitstellung von internationalen Netzwerk- und IT-Services, auf regionale, nationale und internationale Telekommunikations-Services, die zu Hause, im Unternehmen oder unterwegs genutzt werden können, sowie auf Breitband-, TV- und Internet-Produkte bzw. -Dienste und konvergente Produkte und Services, die Festnetz und Mobilfunk verbinden. BT gliedert sich im Wesentlichen in fünf Geschäftsfelder: BT Global Services, BT Business, BT Consumer, BT Wholesale und Openreach. In dem zum 31. März 2014 beendeten Geschäftsjahr belief sich der ausgewiesene Umsatz der BT Group auf 18,287 Mrd. Pfund Sterling, der ausgewiesene Gewinn vor Steuern betrug 2,312 Mrd. Pfund.

In der British Telecommunications plc (BT), einer hundertprozentigen Tochter der BT Group plc, sind nahezu alle Unternehmen und Vermögenswerte der Gruppe zusammengefasst. BT Group plc ist in London und New York an der Börse notiert. Weitere Informationen sind unter www.btplc.com erhältlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.