CA Technologies vereinfacht Datenschutz für Linux

Andreas Lappano

Andreas Lappano, Director Channel Sales Data Management bei CA Technologies. (Foto: CA)

Zürich-Kloten – CA Technologies hat CA ARCserve D2D für Linux vorgestellt, eine Software-Lösung, mit der Unternehmen, deren IT über virtuelle und physische Server auf der Linux Open Source-Plattform läuft, schnellen und einfachen Datenschutz und Disaster Recovery realisieren können.

Als imagebasierte Lösung unterstützt CA ARCserve D2D für Linux Organisationen dabei, die Integrität und Verfügbarkeit kritischer Systeme, Anwendungen und Daten angesichts der immer kürzer werdenden Backup-Fenster schnell und einfach zu schützen. Sie ergänzt CA ARCserve D2D für Microsoft und bietet eine Komplettlösung für die heutigen heterogenen Umgebungen.

„IT sollte die Zeit und den Aufwand, den Unternehmen in den Schutz geschäftskritischer Systeme stecken, drastisch reduzieren – inklusive Linux-basierter Systeme“, sagt Andreas Lappano, Director Channel Sales Data Management bei CA Technologies. „Mit CA ARCserve können Kunden ihre Recovery-Ziele mit einer einzigen, plattformübergreifenden Lösung und individuellen Lizenzoptionen erfüllen, um einen maximalen Return on Invest zu erreichen. Unternehmen benötigen eine schnelle und kosteneffektive Backup-Lösung, die einfach in der Bedienung ist und einen klaren geschäftlichen Nutzen bietet.“

Die Datenkompression von CA ARCserve reduziert die Speicherplatzanforderung und die damit verbundenen Kosten. Bare Metal Recovery, auch remote durchführbar, ermöglicht die schnelle und einfache Wiederherstellung von Systemen auf unterschiedliche physikalische oder virtuelle Server. Somit sind Kunden bei der Wiederherstellung ihrer Infrastruktur wesentlich flexibler. Dank einer granularen Wiederherstellung können einzelne Dateien aus jedem beliebigen Wiederherstellungspunkt zurückgeholt werden

Anwender können über eine einfach bedienbare Web 2.0-Konsole auf CA ARCserve für Linux zugreifen. Eine störungsfreie, automatische Installation des Agenten sowie eine zentralisierte Verwaltung, Konfiguration und ein Reporting aller geschützten Linux-Server ist somit möglich.

CA ARCserve D2D für Linux kann individuell pro Server (oder virtueller Maschine), als Managed Capacity (pro Terabyte) und für virtuelle Server pro Sockel lizensiert werden.

CA ARCserve D2D für Linux ist ideal für Reseller und Service Provider geeignet, die ihr Serviceangebot um kosteneffektiven Linux-Datenschutz erweitern möchten.

CA ARCserve für Linux unterstützt Red Hat Enterprise Linux 5.x und 6.x sowie CentOS 5.x und 6.x. Auch CA ARCserve Backup, Replication und High Availability unterstützen Linux.

(CA/mc)

Über CA Technologies:
CA Technologies (NASDAQ: CA) bietet IT-Management-Lösungen, die Kunden dabei helfen, ihre komplexen IT-Umgebungen zu verwalten und zu sichern und agile Business Services zu liefern. Unternehmen wählen die Software und SaaS-Lösungen von CA Technologies, um Innovation zu beschleunigen, die Infrastruktur zu transformieren und um Daten und Identitäten zu sichern – und das sowohl im Rechenzentrum als auch in der Cloud.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.