Chipausrüster ASML peilt erneut Rekordjahr an

Eric Meurice

ASML-CEO Eric Meurice.

Veldoven – Der niederländische Chipausrüster ASML peilt nach einem Gewinnschub im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres ein neues Rekordjahr an. Das Nettoergebnis sei in den ersten drei Monaten auf 405,1 Millionen Euro geklettert, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit. Im Vorjahreszeitraum hatten die Niederländer einen Überschuss in Höhe von 101,3 Millionen Euro ausgewiesen.

Der Umsatz kletterte dank starker Nachfrage und höherer Preise von 631,6 Millionen Euro im Vorjahr auf knapp 1,3 Milliarden Euro. Mit seinen Zahlen übertraf ASML deutlich die Schätzungen der Analysten. Die Folgen der Katastrophe in Japan seien für die Halbleiterindustrie noch nicht abzusehen, sagte der ASML-Chef Eric Meurice. Einige Kunden zeigten sich vorsichtig. Dennoch äusserte er sich optimistisch für das Gesamtjahr und rechnet weiterhin mit einem Umsatz von mehr als fünf Milliarden Euro. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.