Christian Vetterli ist neuer Service-Chef bei T-Systems Schweiz

Christian Vetterli

Christian Vetterli, neuer Director Service bei T-Systems Schweiz. (Bild: T-Systems)

Zollikofen – Der Schweizer Christian Vetterli ist seit 1. Juni 2012 neuer Director Service bei T-Systems in der Schweiz und nimmt in dieser Funktion Einsitz in die siebenköpfige Geschäftsleitung. Er folgt auf Jürgen Kappenberger, der seit 2008 bei T-Systems in der Schweiz tätig war und nun innerhalb des Konzerns eine neue Herausforderung auf internationaler Ebene übernimmt.

Der Bereich Service ist bei T-Systems an der Schnittstelle zwischen Vertrieb und Produktion angesiedelt. Die Verantwortung von Christian Vetterli ist es, die bestehenden Kunden optimal zu betreuen und die qualitätsgerechte Umsetzung aller mit den Kunden vereinbarten Leistungen zu überwachen. Des Weiteren ist er für die strategische Entwicklung des Portfolios innerhalb der Schweizer T-Systems zuständig.

«Hervorragende interne Lösung»
Christian Vetterli arbeitet seit 2009 bei T-Systems und verantwortete bisher das globale Liefergeschäft im Bereich Desktop Services & Solutions im Mutterkonzern. Zuvor arbeitete der 43-jährige Diplomingenieur beim amerikanischen ICT-Dienstleister EDS und durchlief dort verschiedene Karrierestufen – vom Account Manager bei EDS Schweiz bis hin zum EMEA Delivery Executive for North, Central & Eastern Europe für Workplace Services und das Projekt- sowie Transitionsmanagement.

«Wir freuen uns, mit Christian Vetterli eine hervorragende interne Lösung für die Führung des Service-Bereichs gefunden zu haben», erklärt Pierre Klatt, Managing Director von T-Systems in der Schweiz. «Wir sind überzeugt davon, dass er die von Jürgen Kappenberger erfolgreich initiierten Projekte ebenso engagiert weiter vorantreiben und wichtige neue Impulse geben wird.» (T-Systems/mc/ps)

Über die Deutsche Telekom
Die Deutsche Telekom ist mit über 129 Millionen Mobilfunkkunden sowie fast 34 Millionen Festnetz- und 17 Millionen Breitbandanschlüssen eines der führenden integrierten Telekommunikationsunternehmen weltweit (Stand 31. März 2012). Der Konzern bietet Produkte und Dienstleistungen aus den Bereichen Festnetz, Mobilfunk, Internet und IPTV für Privatkunden sowie ICT-Lösungen für Gross- und Geschäftskunden. Die Deutsche Telekom ist in rund 50 Ländern vertreten und beschäftigt weltweit über 235‘000 Mitarbeiter. Im Geschäftsjahr 2011 erzielte der Konzern einen Umsatz von 58,7 Milliarden Euro, davon wurde mehr als die Hälfte ausserhalb Deutschlands erwirtschaftet (Stand 31. Dezember 2011).

Über T-Systems
Mit einer weltumspannenden Infrastruktur aus Rechenzentren und Netzen betreibt T-Systems die Informations- und Kommunikationstechnik (engl. kurz ICT) für multinationale Konzerne und öffentliche Institutionen. Auf dieser Basis bietet die Grosskundensparte der Deutschen Telekom integrierte Lösungen für die vernetzte Zukunft von Wirtschaft und Gesellschaft. Rund 48‘200 Mitarbeiter verknüpfen bei T Systems Branchenkompetenz mit ICT-Innovationen, um Kunden in aller Welt spürbaren Mehrwert für ihr Kerngeschäft zu schaffen. Im Geschäftsjahr 2011 erzielte die Grosskundensparte einen Umsatz von rund 9,2 Milliarden Euro.
In der Schweiz zählt T-Systems rund 650 Mitarbeitende und ist neben dem Hauptsitz in Zollikofen schweizweit an verschiedenen Standorten vertreten. Seit März 2011 ist das Schweizer SAP Systemhaus Data Migration Consulting AG ein Tochterunternehmen der T-Systems Schweiz AG.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.