Clientis: Umstellung auf Finnova innerhalb Gruppe abgeschlossen

Hans-Ulrich Stucki

Clientis-CEO Hans-Ulrich Stucki.

Zürich – Die Clientis Gruppe schliesst die Umstellung auf die Software Finnova ab. Nun arbeiten alle 20 Clientis Banken mit dem neuen Produkt, wie die Gruppe am Donnerstag mitteilt.

Durch die Umstellung auf Finnova erhalten die Mitarbeitenden neue Instrumente für die Kundenbetreuung, heisst es weiter. Zudem vereinfache die Software die Einführung neuer Produkte und erleichtere dank standardisierter Prozesse die Zusammenarbeit innerhalb der Clientis Gruppe. Der Wechsel auf Finnova erfolgt im Rahmen der RBA-Gruppe. Er stellt das grösste gemeinsame Informatikprojekt der seit 2004 bestehenden Clientis Gruppe dar, ist der Mitteilung weiter zu entnehmen. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.