CLX.NovaBusiness: CREALOGIX lanciert innovative Finanzmanagement-Lösung

Crealogix-CEO Bruno Richle. (Foto: Crealogix)

Zürich – CREALOGIX, ein unabhängiges, international tätiges Schweizer Softwareunternehmen und Marktführer für ePayment Lösungen und Digital Banking in der Schweiz lanciert mit CLX.NovaBusiness einen top modernen und zukunftsgerichteten Zahlungs- und Finanzmanagement-Service. Es handelt sich dabei um die erste Hosting-Lösung dieser Art. Mit CLX.NovaBusiness richtet sich CREALOGIX an Unternehmen, welche regelmässig eine grössere Menge von Zahlungen zu bewältigen haben und dabei schon heute für die anstehenden Veränderungen im Zahlungsverkehr (ISO 20022 und EBICS) bereit sein wollen.

Die Lösung zeichnet sich durch grosse Einfachheit in der Installation, eine ausserordentliche Anwenderfreundlichkeit, hohe Flexibilität in der Konfektionierung und der Skalierbarkeit, den Zugang mit allen gängigen mobilen Devices sowie durch ein geprüftes State-of-the Art Sicherheitskonzept aus. CLX.NovaBusiness ist per sofort in den Sprachversionen Deutsch, Französisch und Englisch zu einem äusserst attraktiven Preis erhältlich. Alle bisherigen im Markt breit verankerten CREALOGIX Produkte wie beispielsweise CLX.PayMaker, CLX.ClubMaker oder CLX.BusinessMaker werden weiterhin angeboten und weiterentwickelt.

Einzigartige Kombination von höchster Sicherheit mit grösstmöglichem Bedienkomfort
Zahlungs- und Finanzmanagementlösungen sind für Unternehmen „mission critical“. Und es sind durchwegs schwerfällige Lösungen, weil bei ihrer Implementation und im Betrieb eine Vielfalt von Vorschriften, Sicherheitsnormen, Berechtigungen, Rollenverteilungen, Schnittstellen zu den Hausbanken und die Integration in die Unternehmens-IT zu berücksichtigen sind. Das Aufsetzen, der Betrieb und der Unterhalt solcher Lösungen sind denn auch meist mit hohen Kosten verbunden. Mit CLX.NovaBusiness wird die IT-Infrastruktur sowie der Betrieb der Lösung an CREALOGIX, einem Schweizer Partner, outgesourct. Die firmeninternen Prozesse werden dadurch deutlich vereinfacht, was Kosten einspart.

Das neue Produkt deckt zentrale Bedürfnisse der Kunden ab. Diese wünschen sich seit langem eine Netzwerklösung, die keine zusätzlichen Hardware Investitionen nach sich zieht und die sich durch hohe Skalierbarkeit, Unabhängigkeit und Mobile Services auszeichnet und dabei sehr hohe Sicherheitsstandards bietet. CLX.NovaBusiness holt diese Kundenbedürfnisse an das Finanzmanagement ohne Kompromisse ab, vereinfacht die Prozesse mittels Hosted Technology entscheidend und erlaubt die lückenlose und vor allem sichere Kommunikation mit verschiedenen Finanzinstituten. Dadurch wird es dem Anwender ermöglicht, stets auf dem neusten Stand zu bleiben. Wo immer er sich auch befindet.

Ein Task-Manager steuert die Verbindungen zu den Finanzinstituten und ermöglicht den automatischen Transfer von Zahlungs- und Kontodaten. Der gesamte Zahlungsverkehr und die Liquiditätssituation werden auf einem „Dashboard“ übersichtlich und konsolidiert über alle Bankbeziehungen dargestellt. Selbstredend ist die Lösung mandantenfähig, erlaubt die freie Definition von Rollen und Berechtigungen und ist beliebig skalierbar.

Sicherheit ohne Kompromisse
CLX.Nova erfordert keine Software-Installation auf den betriebsinternen Servern. Die Lösung wird in einem Schweizer Datacenter  georedundant gehostet und von CREALOGIX betrieben. Dabei wird jedem Kunden eine verschlüsselte, eigene Datenbank zugewiesen, zu der nur er Zugang hat. Die Architektur und das Sicherheitskonzept sind durch cnlab – ein im Bankenumfeld renommiertes, unabhängiges Beratungsunternehmen – geprüft. Windows, im Unternehmensbereich ein quasi Standard, stellt die Basis-Plattform für CLX.NovaBusiness dar.

Freigaben von Zahlungen und die Kontrolle der Liquidität können von den Berechtigten mit praktisch jedem mobilen Gerät von überall her getätigt werden. Die Erfassung von Zahlungen sowie die Veränderung von wichtigen Einstellungen im System erfordert jedoch höchste Sicherheit und muss darum von einem Windows-Gerät aus erfolgen. Der Zugang erfolgt hier über drei Sicherheitsstufen: Benutzer, Passwort und Nova-Kennung.

Zusätzlich sind diese drei Kriterien jeweils hardwaremässig an eine im System definierte Maschine gebunden. Das heisst, dass selbst wenn mittels einer Phishing-Attacke alle drei Zugangsparameter offengelegt werden, so würde der Zugang von einem fremden PC aus verweigert. Ausschliesslich die hinterlegte Maschine wird vom System im Zusammenspiel mit den drei Sicherheitskriterien als berechtigt akzeptiert. Aus Sicherheitsgründen wird auch auf den Einsatz eines Browsers als Benutzeroberfläche verzichtet. Die einfache Installation einer Desktop-App auf dem jeweiligen Gerät bietet dem Anwender ein übersichtliches, browserähnliches grafisches Interface, das intuitiv zu bedienen ist.

Grosse Zufriedenheit bei den Pilotkunden
Vor der Markteinführung wurde die neue Lösung intern einem rigiden Software-Testing unterzogen und zudem von Pilotkunden im Live-Betrieb auf Herz und Nieren geprüft. So unter anderem auch von der Hotelplan Group. Daniel Giger von der Hotelplan Group gibt dazu Folgendes zu Protokoll: „CLX.NovaBusiness ist die ideale Lösung für unsere Bedürfnisse. Die Sicherheit, dass CLX.NovaBusiness immer auf dem neusten Stand ist, beruhigt. Die transparente Preisgestaltung, die in der Softwaremiete inbegriffene Wartung und keine zusätzlichen Hardwarekosten, das sind für uns weitere gute Gründe, CLX.NovaBusiness einzusetzen.”

Der IT Verantwortliche eines weiteren Pilotkunden fügt hinzu: “Sicherheit ist für uns von zentraler Bedeutung. CLX.NovaBusiness ist, wenn man alle Faktoren betrachtet, sicherer als unsere aktuell eingesetzte, lokale Lösung.“

Zukunftssicherheit mit Investitionsschutz
Die Lösung erfordert keine hohen Investitionen in Infrastruktur sowie Software. Mit dem monatlichen Abo-Preis ist alles abgedeckt: Sie ist jederzeit up-to-date wodurch die mannigfaltigen Veränderungen in den Standards (z.B. die Einführung von ISO 20022)  für den Zahlungsverkehr der kommenden Jahre automatisch mitberücksichtigt sind. Auch sind sich ändernde Anforderungen an die Security oder bankseitige Schnittstellenanpassungen so jederzeit sichergestellt.

Des Weiteren ist ein Ausbau des Angebots mit optionalen Zusatzmodulen geplant, welche den Leistungsumfang der jeweiligen Version mit neuen Anwendungsbereichen erweitern. So können dann Anwender von CLX.NovaBusiness ihre Lösung z.B. mit Modulen für eine integrierte Bonitätsprüfung oder für den Kennzahlenvergleich ergänzen. Diese Funktionen werden in Form eines zusätzlichen Fensters in die Lösung integriert und erlauben den schnellen und problemlosen Zugriff auf diese Leistungen.

In naher Zukunft wird CREALOGIX zudem auf derselben Plattform auch Lösungen für weitere Zielgruppen, wie beispielsweise Vereine, anbieten.

Weitere Informationen zum Leistungsumfang von CLX.NovaBusiness finden Sie unter www.nova.crealogix.com/business (CREALOGIX/mc/ps)

http://youtu.be/NVZFl99SQ84

Über CREALOGIX
Die CREALOGIX Gruppe ist ein unabhängiges Schweizer Softwarehaus und Marktführer für Digital Banking in der Schweiz sowie aufgeführt in der weltweiten FinTech-Top-100-Liste. CREALOGIX entwickelt und implementiert innovative FinTech-Lösungen für die digitale Bank von morgen. Im Fokus stehen dabei die veränderten Kundenbedürfnisse nach Mobilität, Sicherheit, personalisierter Beratung und Education bei durchgängiger User Experience. 1996 gegründet, erzielt die Gruppe mit weltweit 280 Mitarbeitenden einen Umsatz von CHF 50 Mio. Die Aktien der CREALOGIX Holding AG (CLXN) werden an der SIX Swiss Exchange gehandelt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.