Cognizant erweitert sein globales Digital-Engineering-Portfolio mit der Akquisition von Devbridge

Cognizant erweitert sein globales Digital-Engineering-Portfolio mit der Akquisition von Devbridge
Andres Angelani, Senior Vice President, Chief Product Engineering Officer, Cognizant

München – Cognizant (Nasdaq: CTSH) gibt die Übernahme von Devbridge bekannt, einem privaten Softwareberatungs- und Produktentwicklungsunternehmen mit Hauptsitz in Chicago. Mit der Übernahme erweitert Cognizant seine Kapazitäten in der Software-Entwicklung und seine globale Präsenz um mehr als 600 Ingenieure, Designer und Produktmanager in Litauen, Polen, den USA, Großbritannien und Kanada.

Um bessere Kundenerlebnisse zu schaffen, neue Produkte auf den Markt zu bringen und ihre Geschäftsmodelle umzugestalten, sind Unternehmen zunehmend auf maßgeschneiderte Software angewiesen. Die traditionelle Anwendungsentwicklung wird durch agile und DevOps-Methoden ersetzt, die einen produktzentrierteren und ergebnisorientierten Ansatz für das Software-Engineering ermöglichen. Das Team von Devbridge, das sich aus Fachleuten für Software-Produkt-Engineering zusammensetzt, verwendet kollaborative Techniken und proprietäre Tools, um Produktdesign und -entwicklung, Service-Design, Software-Engineering-Reifegrad, Datenstrategie und Legacy-Modernisierung für seine Kunden in den Bereichen Finanzdienstleistungen, Gesundheitswesen, Gastgewerbe, Logistik und Fertigung bereitzustellen.

„Unsere Kunden brauchen agile und transformative Partner, die in der Lage sind, neue Softwareprodukte zu entwerfen und zu entwickeln, die direkt mit Verbrauchern und Mitarbeitern zu ihren Bedingungen interagieren“, sagte Andres Angelani, Senior Vice President, Chief Product Engineering Officer, Cognizant. „Das talentierte Team von Devbridge, das aus Produkt- und Engineering-Experten besteht, liefert erstklassige digitale Produkte, und wir sind sicher, dass ihr Know-how und ihre Erfahrung unseren Kunden dabei helfen werden, ihr Geschäft und ihre Marke auszubauen.“

Mitarbeiter von Devbridge werden Teil von Cognizant Softvision

Nach Abschluss der Übernahme werden die Mitarbeiter von Devbridge Teil von Cognizant Softvision, einem Unternehmen, das kundenspezifische digitale Produkte entwickelt und über eine globale Präsenz mit Niederlassungen in den Vereinigten Staaten, Rumänien, Indien, den Philippinen, Argentinien, der Ukraine, Kanada und Mexiko verfügt.

„Cognizant Softvision und Devbridge verfolgen beide einen produktorientierten Ansatz, um ihren Kunden optimale Ergebnisse zu liefern. Dabei stimmen unsere Kultur, Teamstrukturen und Unternehmenswerte in hohem Maße überein“, so Aurimas Adomavicius, President von Devbridge. „Wir freuen uns sehr, bei Cognizant einzusteigen und Zugang zu dessen tiefgreifender Branchenexpertise und Global-2000-Kundenbasis zu erhalten sowie unsere Fähigkeiten in den Bereichen Produktdesign und -entwicklung, Datenstrategie, Service-Design und Workflow-Automatisierung einzubringen.“

Die Übernahme wird erwartungsgemäß vor Ende 2021 abgeschlossen, wenn die Abschlussbedingungen erfüllt sind. Finanzielle Details wurden nicht bekannt gegeben. Seit 2019 hat Cognizant mehr als 2,5 Milliarden US-Dollar in Akquisitionen investiert, die das Portfolio von Cognizant in den Bereichen digitales Engineering, Daten und künstliche Intelligenz, Cloud und IoT erweitern, um Kunden die Fähigkeiten zu bieten, die sie benötigen, um als moderne digitale Unternehmen wettbewerbsfähig zu sein. (Cognizant/mc/hfu)


Devbridge

Cognizant Softvision

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.