Dell erweitert Nutzungsmodell der Desktop- und Applikations-Virtualisierung mit VMware Horizon

Dell erweitert Nutzungsmodell der Desktop- und Applikations-Virtualisierung mit VMware Horizon
Hagen Dommershausen, Marketing Director, Dell Cloud Client-Computing, CEMEA. (Foto: Dell)

Zürich – Dell baut sein Angebotsportfolio für die Desktop- und Applikations-Virtualisierung mit massgeschneiderten Lösungen im Rahmen der Dell EMC VDI Complete Solutions weiter aus.

Mit Erweiterungen der auf VMware Horizon basierenden Dell EMC VDI Complete Solutions senkt Dell die Einstiegshürden in eine Virtual Desktop Infrastructure (VDI). Die End-to-End-VDI-Lösungen enthalten jetzt Horizon Apps und machen es Unternehmen damit einfacher, Desktop- und Applikations-Virtualisierung zu planen, zu implementieren und zu betreiben. Neue NVIDIA-GPU-Virtualisierungsoptionen mit NVIDIA Tesla M10 und M60 GPUs (1) bieten höhere Leistung und verbesserte Benutzererfahrung..

Individuell konfigurierbare End-to-End-VDI-Lösungen
Die Dell EMC VDI Complete Solutions mit Horizon Apps eignen sich für Unternehmen, die möglichst einfach Applikationen auf PCs oder Thin Clients bereitstellen wollen. Die Komplettlösungen bieten eine hohe Sitzungsdichte mit bis zu 1.400 gehosteten Applikationen, so dass sich mehr Apps schneller an mehr Benutzer ausliefern lassen. IT-Administratoren sind in der Lage, Anwendungen in Echtzeit hinzuzufügen, zu aktualisieren sowie stillzulegen und sofort Apps für alle Benutzer oder ausgewählte Benutzergruppen bereitzustellen. Anwender können die Apps, die sie zu einem bestimmten Zeitpunkt benötigen, selbst verwalten, wodurch der Administrationsaufwand weiter sinkt.

Standard-Web- und Office-Produktivitäts-Apps benötigen heute weit mehr Grafik-Ressourcen als früher. Laut einem Whitepaper von Lakeside Software ist der CPU-Verbrauch bei Windows 10 gegenüber Windows 7 um 32% gestiegen (2), und die Zahl der Anwendungen, die von einer Grafikbeschleunigung profitieren, hat sich seit 2012 verdoppelt (3). Dell bietet jetzt eine erweiterte Edition von VDI Complete mit NVIDIA-GPU-Optionen und NVIDIA-GRID-vPC-Software an; diese müssen zusätzlich erworben werden. Die NVIDIA Tesla M10 GPU sorgt für höhere Leistung und ein reibungsloses, reichhaltiges und reaktionsschnelles Endnutzererlebnis. Unternehmen können NVIDIA Quadro vDWS mit Tesla M60 auch als benutzerdefinierte Option für anspruchsvolle CAD/CAM-Anwendungen einsetzen.

Einzelne NVIDIA-GPU-fähige Nodes können in einer bis zu vier Nodes umfassenden Appliance hinzugefügt werden, ohne dass die gesamte Appliance GPU-fähig sein muss. Damit wird eine höhere Flexibilität erreicht, ohne Kompromisse bei der Benutzerdichte einzugehen.

Hagen Dommershausen, Marketing Director, Dell Cloud Client-Computing, CEMEA, sagt: „Unternehmen wollen mit ihrer IT heute eine höhere Effizienz erzielen – sei es durch eine Reduktion der Kosten, der Komplexität oder des anfallenden Administrations- und Managementaufwands. Mit den Dell EMC VDI Complete Solutions können sie all diese Ziele gleichzeitig erreichen. Möglich ist dies mit einer selbst zusammengestellten oder einer vollständig konfigurierten und sofort einsatzfähigen End-to-End-VDI-Lösung, die sich durch flexible Finanzierungsoptionen und einen einzigen Ansprechpartner für alle Supportfragen auszeichnet.“

Dell EMC VDI Complete Solutions mit Horizon Apps basieren auf Dell EMC VxRail Appliances oder Dell EMC VMware vSAN ReadyNodes mit Dell Wyse Thin Clients, Dell OptiPlex PCs oder PC as a Service als Endgeräte, einschliesslich Konfigurationen mit Monitoren. Die Lösungen bieten eine einfache, vorhersehbare Preisgestaltung bei niedrigen Gesamtbetriebskosten aus einer Hand.

Sicheres Cloud Computing
Mit Dell Threat Defense, einer Lösung zur Abwehr von Advanced Persistent Threats, sind Unternehmen in der Lage, eine zusätzliche Sicherheitsschicht hinzuzufügen. Sie hilft, proaktiv Malware auf allen Windows Thin Clients abzuwehren, einschliesslich Ransomware und Zero-Day-Bedrohungen. Die Geräte können mit Wyse Device Manager (WDM) oder der Wyse Management Suite (WMS) für den On-Premise- oder Cloud-basierten Einsatz über eine einzige, intuitive Konsole verwaltet werden.

Verfügbarkeit

  • Die Dell EMC VDI Complete Solutions mit Horizon Apps sind voraussichtlich gegen Ende dieses Jahres verfügbar.
  • Die um Grafikoptionen erweiterten Dell EMC VDI Complete Solutions sind bereits für Kunden verfügbar.

(Dell/mc/ps)

(1) Die Kombination mit NVIDIA Tesla GPUs und NVDIA Virtual GPU Software, einschliesslich GRID vPC und Quadro vDWS, steigert die Produktivität und unterstützt eine grössere Zahl von Benutzern. NVIDIA-GPU-Lösungen werden separat über Dell Software Sales verkauft und von NVIDIA unterstützt.
(2) Lakeside Software, Inc. “Elevating User Experience Through GPU Acceleration: A Windows 10 versus Windows 7 Analysis”. Lakeside Software White Paper. 2017
(3) Daten aus der Lakeside Software SysTrack Community. 2017

Über Dell Inc.
Dell Inc. ist Teil der Unternehmensfamilie Dell Technologies (www.delltechnologies.com) und unterstützt Kunden jeder Grössenordnung – darunter 98 Prozent der Fortune-500-Unternehmen – mit einem umfassenden, innovativen Portfolio, vom Arbeitsplatz über Lösungen für das Rechenzentrum bis in die Cloud. Dell Inc. umfasst das Client-Geschäft von Dell ebenso wie das Infrastruktur-Geschäft von Dell EMC. Das Angebot ermöglicht es Organisationen, ihre Rechenzentren zu modernisieren, zu automatisieren und zu transformieren, und befähigt gleichzeitig Mitarbeiter und Kunden, sich ortsunabhängig und zu jeder Zeit sicher zu verbinden, produktiv zu sein und mit Kollegen zusammenzuarbeiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.