Die Vaudoise Versicherungen treten digitalswitzerland bei

Philippe Hebeisen
Vaudoise-CEO Philippe Hebeisen. (Foto: Vaudoise)

Lausanne – Die Vaudoise ist eine der ersten privaten Westschweizer Firmen, die Mitglied bei digitalswitzerland wird. Der Versicherer bekräftigt damit seine Absicht, aktiv an der digitalen Transformation in der Schweiz teilzuhaben, wie er in einer Mitteilung schreibt.

Digitalswitzerland wurde 2015 als Initiative von Akteuren aus der Privatwirtschaft, des öffentlichen und des Hochschulsektors gegründet. Sie hat zum Ziel, die Schweiz zu einem international führenden Kompetenzzentrum für Innovation und den digitalen Wandel zu machen. Digitalswitzerland setzt sich in verschiedenen Bereichen, u. a. Erziehung und Ausbildung ein, fördert Start-ups und will die regulatorischen und politischen Rahmenbedingungen attraktiver machen. 75 Mitglieder aus der ganzen Schweiz – derzeit hauptsächlich aus der Deutschschweiz – sind bereits beigetreten.

Mit der Verpflichtung von Sébastien Kulling als Verantwortlicher für die Westschweiz bestärkt digitalswitzerland ihre Absicht, in allen Regionen der Schweiz zu wachsen. Die Vaudoise ist eines der ersten Westschweizer Unternehmen, das sich der Initiative angeschlossen hat. Mit diesem Beitritt möchte die Vaudoise aktiv an der digitalen Transformation teilhaben, damit die aktuelle 4. industrielle Revolution für die gesamte Schweizer Wirtschaft und die Bevölkerung möglichst harmonisch verläuft, indem sie den Menschen in den Mittelpunkt stellt. (Vaudoise/mc)

Vaudoise
digitalswitzerland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.