Digitalisierung vs Fintechs: Geld braucht keine Bank mehr

FinTech
(Bild: Fotolia/sdecoret)

(Foto: Fotolia/sdecoret)

Hamburg – Sie sind zumeist noch klein, aber sie sind sehr agil und mischen den Finanzmarkt mit enormer Geschwindigkeit auf. Kleine, innovative Schnellboote gegen dicke, schwerfällige Tanker, die lange Zeit auf falschem Kurs waren und die Zeichen der Zeit noch nicht oder viel zu spät erkannt haben.

Finanztechnologie-Unternehmen, kurz Fintechs, machen den traditionellen Banken und Versicherern das Leben von Tag zu Tag schwerer und jede Menge Kunden abspenstig. Nach Schätzungen von Experten wird sich allein im 80 Mrd. Euro schweren Markt für Konsumentenkredite der Anteil der Fintechs in den kommenden fünf Jahren verfünfzigfachen! Denn für Geldgeschäfte braucht es längst keine Bank oder Sparkasse mehr.

Davon können sich die Besucher der PREVIEW am 21. Januar in München und am 25. Januar in Hamburg überzeugen. Denn auf der bekannten Presse-Vorschau werden – neben bekannten Marken aus der IT-, CE- und TK-Branche – u. a. auch die „heissesten Digitalisierer“ zu erleben sein. Aus dem Bereich Fintech z.B. das erst kürzlich auf der hub.conference erneut geehrte Unternehmen figo.

Weitere Informationen und Anmeldung …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.