digitalswitzerland: Startups präsentieren sich gekonnt auf der Weltbühne für Innovationen in Las Vegas

digitalswitzerland: Startups präsentieren sich gekonnt auf der Weltbühne für Innovationen in Las Vegas

digitalswitzerland
(Foto: zvg)

Las Vegas – Auf der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas bestach der Schweizer Pavillon unter dem Label „SwissTech“ inmitten der zahlreichen internationalen Aussteller erneut mit einem starken Auftritt. Nach erfolgreicher Feuertaufe und gelungener Erstauflage im vergangenen Jahr, war die Schweiz vom 7. bis 10. Januar 2020 an der grössten Tech-Messe der Welt vertreten. Damit verfolgt digitalswitzerland mit den Partnern Präsenz Schweiz, Switzerland Global Enterprise, Innosuisse und swissnex die Mission, die Innovationskraft der Schweiz zu fördern und das Land als international führenden Technologie-Hotspot zu etablieren. Das Spektrum der teilnehmenden Jungfirmen reicht von FoodTech über AgeTech und Künstlicher Intelligenz bis SportTech.

Mit rund 200.000 Besuchern ist die CES die grösste Technologiemesse der Welt. Jedes Jahr werden die neuesten Technologien und Innovationen der nächsten Generation vorgestellt. Auch die Schweiz ist zum zweiten Mal mit von der Partie. Der Schweizer Pavillon befindet sich im Eureka-Park, einer pulsierenden Startup-Arena, die Neugründern die Möglichkeit bietet, ihr neues Produkt, ihre Dienstleistung oder Idee zu präsentieren. Mit Startups aus über 40 Ländern eröffnet der Eureka-Park mehr als 1.200 Technologie-Pionieren aus allen Teilen der Welt eine globale Bühne für ihre Innovationen. So haben Startups die einzigartige Chance, mit einem internationalen Publikum von Investoren, Partnern und Kunden in Kontakt zu treten. Die Schweizer Startups haben die Gelegenheit genutzt und knüpften erfolgreich neue Geschäftsbeziehungen.

Nicolas Bürer, Managing Director von digitalswitzerland: «Mit der Kooperation zwischen digitalswitzerland, Präsenz Schweiz, Switzerland Global Enterprise, Innosuisse und swissnex bündeln wir unsere Kräfte wirkungsvoll. Unsere Teilnahme an der CES ermöglicht es den besten Schweizer Startups ihre zukunftsweisenden Ideen von einem internationalen Publikum validieren zu lassen. Mit unserer Partizipation kommen wir dem Ziel, die führende Rolle der Schweiz als Innovationsnation zu sichern und auszubauen ein beachtliches Stück näher. Nach der letztjährigen Premiere war auch die zweite Teilnahme mit SwissTech an der CES, die internationale Unternehmen und innovative Denker zusammenbringt, ein voller Erfolg».

Zwei Schweizer Startups gewinnen begehrten CES-Innovationspreis
Der „CES Innovation Award“ ist eine international renommierte Auszeichnung, die Design und Entwicklung von Produkten der Unterhaltungselektronik in 28 verschiedenen Kategorien anerkennt.

Dieses Jahr wurden gleich zwei Schweizer Startups zu Gewinnern gekürt: TYXIT wurde in der Kategorie „Home Audio or Video Components & Accessories“ ausgezeichnet und Xensio in der Kategorie „Wearable Technologies“.

Das Startup TYXIT bietet eine revolutionäre Live-Musiklösung mit tragbaren, kabellosen Geräten, die ein schnelles Aufbauen mit Bewegungsfreiheit auf der Bühne ermöglichen. Xsensio hat eine Sensor-Plattform namens Lab-on-Skin™ entwickelt, die in Echtzeit biochemische Informationen an der Hautoberfläche erfasst. So erhält der Anwender auf eine einfache und nicht-invasive Weise Echtzeitinformationen über seine Gesundheit und sein Wohlbefinden.

Abwechslungsreiches Programm ausserhalb der Startup-Arena
Mit 11 offiziellen Veranstaltungsorten erstreckt sich die CES auf einer Gesamtausstellungsfläche von mehr als 2.9 Millionen m2. Insgesamt wurden 20.000 Innovationen der Weltöffentlichkeit präsentiert. Auch thementechnisch hat die CES viel zu bieten. Es luden 10 verschiedene Themenbereiche dazu ein, erkundet zu werden: 5G & Internet der Dinge (IoT); Werbung, Unterhaltung & Content; Automobilindustrie; Blockchain; Gesundheit & Wellness; Haushalt & Familie; Unterhaltung, Produktdesign & Herstellung; Robotik & Maschinenintelligenz und Sport.

Vom Smart Sensor für ältere Menschen bis hin zum persönlichen virtuellen Fitnesstrainer
Die 2020-Ausgabe ermöglichte über 30 ausgewählten Schweizer Startups eine Teilnahme:

  • Alogo Analysis (SportsTech): Analysewerkzeuge für die Pferdeindustrie
  • Amazentis (Biotech): Fortschrittliche therapeutische Ernährungsprodukte
  • Archinisis (SportsTech): Software zur Leistungsanalyse für den Elite-Wintersport
  • Atracsys (ICT): Multi-Touch-Anwendungen für grosse Touchscreens
  • Caru (Age-Tech): Smart Sensor, der Sicherheit und Kommunikation für ältere Menschen bietet
  • Creal3D (AR/VR): Hi-Fi-Lichtfeldprojektor für intelligente Brillen
  • DeepCode (ICT/KI): Plattform für KI-gestützte Code-Reviews
  • Eyeware (ICT/Hardware): Eye-Tracking-Software für tiefenempfindliche Kameras
  • FlavorWiki (FoodTech): Hilft der Lebensmittel- und Getränkeindustrie, die Wahrnehmung und Präferenzen der Verbraucher zu evaluieren
  • Flybotix (Drohnen): Antriebs- und Steuerungsdrohnen-Technologie
  • Global ID (IT-Sicherheit): 3D-Fingervenen-ID
  • HoloOne (Augmented Reality/Industry 4.0): Mixed Reality-Plattform-Lösung für den B2B-Markt
  • IcosaMed (Medtech): Intelligente Kleidung für die Krebsprävention
  • L2F (ICT/AI): Softwarelösung zur Steigerung der Effektivität des maschinellen Lernens
  • Mictic (AR/VR): Audio-Augmented-Reality-Gerät, das Bewegung in Musik umsetzt
  • Mitipi (Sicherheit): Intelligente Haustechnik und Versicherung
  • OneVisage (IT-Sicherheit): 3D-Software-Authentifizierungslösungen
  • QRcrypto (IT-Sicherheit): SIM-Karte, die langfristige sichere Zahlungen ermöglicht
  • RayShaper (Video): Hard- und Software-Lösungen für Foto- und Videostreaming
  • Roboclette (Robotics): Roboterarm zum Schaben von Raclette-Käse
  • Shematic (Mobilität): Kundenspezifische Elektromotoren
  • Siodb (IT-Sicherheit): Plug-and-Play-SQL-Datenbank
  • SKIMO (Zahlungsanwendung): App und IoT-Lösung für intelligente Kühlschränke und den Einzelhandel
  • Smart2fry (FoodTech): Fritteusen-Revolution
  • Sphery (SportsTech): „Exercube“ Kombination von Fitness und Spiel
  • SPORFIE (Video): Videoaufnahme-Plattform für den Sport
  • Superba (AR/VR): Augmented Reality Lösungen
  • Treasure Hunters (Game): Mobiltelefon-Spiel
  • TYXIT (Audio): Drahtlose Live-Musikprodukte
  • VAY Sports (Sport-Tech): Virtueller persönlicher Fitnesstrainer
  • Xsensio (Medtech): Lab-on-Skin Sensor-Plattform

Weitere Informationen zur SwissTech-Kampagne und zum Schweizer Pavillon an der CES 2020
digitalswitzerland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.