Ducati wechselt mit EMC auf die Überholspur

EMC

EMC unterstützt Ducati in der diesjährigen MotoGP und bei der Superbike-Weltmeisterschaft. (Foto: EMC)

Zürich – EMC wird Partner des italienischen Motorradherstellers Ducati und unterstützt die IT-Strategie des Rennteams Ducati Corse in der Saison 2014/15. Die Technologien von EMC sollen dem Rennteam dabei helfen, die auf der Rennstrecke gesammelten Informationen in Echtzeit auszuwerten. Das Ziel ist es, Ducatis Chancen in der diesjährigen MotoGP und bei der Superbike-Weltmeisterschaft zu vergrössern.

Ab September 2014 wird das Ducati-Team mithilfe der Scale-Out-NAS-Lösung EMC Isilon entscheidende Performance-Daten wie Strömungsdynamiken der Motoren, Archivierung von Tests und Telemetrie-Daten konsolidieren, verwalten und analysieren. Die leistungsstarke Speicherplattform spielt eine entscheidende Rolle in Ducatis datenzentriertem Rennsportansatz: Sie liefert wertvolle Informationen darüber, wie die Fahrer auf der Strecke wertvolle Millisekunden einsparen können.

Ducati-Teammitglieder werden zudem über die Datenaustausch- und Synchronisierungslösung Syncplicity auf alle Informationen zugreifen können, die auf Isilon gespeichert sind. Syncplicity erlaubt ein sicheres und mit der IT-Infrastruktur von Ducati kompatibles Teilen von Daten mit einer Vielzahl von Geräten – einschliesslich mobiler Lösungen. So schafft Ducati effizientere und effektivere Abläufe und stärkt die Kommunikation innerhalb des Teams.

Zusätzlich zur Implementierung seiner Technologie wird EMC den italienischen Motorradhersteller durch direktes Sponsoring in der MotoGP sowie der Superbike-WM unterstützen. Ducatis Rennmotorräder, Teamfahrzeuge sowie alle relevanten Marketingmaterialien werden das EMC-Logo tragen. (Ducati/mc)

Kurzprofil EMC:
EMC unterstützt mit seinen Technologien und Lösungen Firmen dabei, den maximalen Nutzen aus ihrem Informationsbestand zu ziehen. Dabei hilft EMC Organisationen von der Entwicklung über den Aufbau bis hin zur Verwaltung von flexiblen, skalierbaren und sicheren Informationsinfrastrukturen – die zukünftig vollständig virtualisiert sein werden. EMC ist in der Schweiz in Zürich (Hauptsitz), Bern und Gland/VD vertreten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.