E-Marketing aus der Cloud: Neues Geschäftsmodell für Druckereien

E-Marketing aus der Cloud: Neues Geschäftsmodell für Druckereien
(Foto: © Ssogras - Fotolia.com)

(© Ssogras – Fotolia.com)

Arbon – Viele Druckereien suchen nach zusätzlichen Geschäftsfeldern, die Ihnen auf dem Weg in die Zukunft eine neue wirtschaftliche Basis bieten und bei denen sie ihre vorhandenen Kompetenzen gewinnbringend einsetzen können. Der Software-Spezialist Wilken hat deswegen ein Geschäftsmodell entwickelt, mit dessen Hilfe sich Druckbetriebe zielgerichtet und ohne grosse Investitionen als Service Provider im Bereich des digitalen 1:1-Marketings positionieren können.

Damit decken Druckereien und Medienproduktioner für bestehende und neue Kunden die komplette Dienstleistungskette von der Datenpflege bis zum Newsletter-Versand und dem hochindividuellen Digitaldruck ab. Die E-Marketing-Suite ist ein selbstlernendes System, das die Interessen der Kunden in Profilen abspeichert. Interessenten können so differenziert mit den Angeboten angesprochen werden, die sie auch wirklich interessieren. Durch die Übernahme dieser personalisierten Profile in den Digitaldruck wird es zudem möglich, Druckerzeugnisse über die persönliche Anrede hinaus zu individualisieren.

Budgets weg von der klassischen Kommunikation zu Online
„Dass wir mit unserer Lösung den Bedarf von Druckereien sehr genau decken, hat uns die Resonanz einer ersten gemeinsamen Informationsveranstaltung Mitte September mit dem Fachverband Medienproduktioner e.V. (f:mp.) gezeigt. Die Teilnehmer waren sich darin einig, dass derartige Geschäftsmodelle für sie in Zukunft ausserordentlich wichtig sein werden“, fasst Tobias Heimpel, Leiter Marketing und strategischer Vertrieb bei Wilken, die Aussagen zusammen. „Immer mehr Unternehmen verlagern ihre Budgets weg von der klassischen Kommunikation mit gedruckten Werbemitteln in Medien wie Webseiten, Online-Anzeigen, ePaper oder Newsletter-Kampagnen. Deshalb macht es Sinn, sich als Service Provider im Bereich des digitalen 1:1-Marketings zu positionieren“, fügt Rüdiger Maass, Geschäftsführer f:mp., hinzu.

Das Modell basiert auf der Wilken E-Marketing-Suite, einer webbasierten und mandantenfähigen Kampagnen- und Informationslösung. Die E-Marketing-Suite ermöglicht die Generierung von individuellen Interessensprofilen, die automatisiert auf Grundlage des jeweiligen Nutzungsverhaltens innerhalb von Newslettern, Webshops oder Buchungssystemen erstellt werden. Ausserdem können die individuellen Profile in die CRM-Systeme der Druckereikunden übernommen werden. „Druckereien können auf diese Weise schnell zu Premium-Anbietern für digitales 1:1-Marketing werden und ihre bestehenden Angebote in den Bereichen Druck und Lettershop sinnvoll ergänzen. Mit dem E-Marketing-Angebot erhalten sie zudem ein Instrument, mit dem sie nicht nur ihre Bestandskunden sichern, sondern vor allem auch ganz neue Kundengruppen ansprechen können“, fasst Tobias Heimpel die Vorteile des neuen Druckereipakets zusammen.

Schneller und günstiger Einstieg
Der Einstieg in das digitale Marketing ist für die einzelne Druckerei einfach und kostengünstig. Die cloudbasierte Lösung wird bei Wilken im Rechenzentrum gehostet, so dass keine zusätzlichen Kosten für die Installation oder den Aufbau einer IT-Infrastruktur entstehen. Abgerechnet wird nach der tatsächlichen Nutzung des Systems; damit entfällt auch die Investition in Softwarelizenzen. Neben einer mehrtägigen Schulung erhalten Druckereien zudem ein MarketingKit, das Präsentationen, Pressetexte und weiteres Informationsmaterial enthält. Diese Unterlagen können einfach an den jeweiligen Auftritt des Unternehmens angepasst werden. (Wilken/mc/hfu)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.