ELCA und ABF gehen strategische Partnerschaft ein

Philippe Chanton

Philippe Chanton, Head of Business Line bei ELCA. (Foto: ELCA)

Zürich – Ab sofort sind die 700-köpfige ELCA Informatik AG und die 30-köpfige Softwarefirma ABF strategische Partner mit dem Ziel, gemeinsam ihre Geschäfte im öffentlichen Sektor und speziell im GEVER-Umfeld auszubauen. Beide bringen umfangreiche Erfahrung und Referenzen aus diesen Bereichen mit, die sich bestens ergänzen.

ELCA ist einer der führenden unabhängigen Schweizer IT-Lösungsanbieter und arbeitet seit vielen Jahren erfolgreich mit zahlreichen nationalen und internationalen Herstellern und Partnern zusammen, um Kunden im Hinblick auf die individuell optimalste Lösung bzw. Technologie neutral beraten zu können. Der öffentliche Sektor ist für ELCA eine der wichtigsten Branchen mit einem umfangreichen Kundenstamm auf allen Ebenen der öffentlichen Verwaltung. Die Schweizer Softwarefirma ABF ist als Spezialistin auf standardisierten eGov-orientierten Geschäftsverwaltungssystemen (GEVER) fokussiert. Mit ihrer über 25-jährigen Erfahrung hat ABF verschiedene Projekte auf Stufe Bund, Kantone und Gemeinden eingeführt, die erfolgreich im Einsatz sind.  Da sowohl für ELCA wie auch für ABF die Themen GEVER, eGovernment und der öffentliche Sektor strategische Geschäftsbereiche sind, werden die zwei Schweizer IT-Experten ab sofort ihre Kompetenzen ergänzen.

Hohes Potenzial für gemeinsame Aktivitäten im Schweizer Markt
Ziel der Partnerschaft ist es, von der Beratung über die Technologie, die Integration und Implementierung bis hin zum Betrieb einen vollumfänglichen und gleichzeitig massgeschneiderten Service zu bieten, der exakt auf die Bedürfnisse und Herausforderungen des öffentlichen Sektors in der Schweiz zugeschnitten ist. So bringt ELCA unter anderem langjährige Beratungs- und Projekterfahrung, Wissen über individuelle Fachapplikationen, sowie Entwicklungs- und Implementierungsexperten in die Partnerschaft ein. ABF wiederum hat sehr spezifisches Know-how im Bereich von GEVER-Lösungen sowie ein eigenes, auf den Schweizer Markt abgestimmtes GEVER-Produkt: ABF iGEKO. Gemeinsam werden die zwei Schweizer Softwareexperten die iGEKO-Lösung weiterentwickeln und durch verstärkte Marketing- und Vertriebsaktivitäten am Markt positionieren.

«Wir freuen uns sehr über diese neue und starke Partnerschaft und die daraus resultierenden, sehr konkurrenzfähigen Lösungen, da wir in der Lage sind, alle vorhanden proprietären wie auch open-source-basierende Umgebungen einzubinden und wir hohes Potenzial für gemeinsame Aktivitäten im Schweizer Markt sehen», erklärt Philippe Chanton, Head of Business Line bei ELCA. (ELCA/mc/ps)

Über ELCA
Mit mehr als 700 Mitarbeitenden ist ELCA eines der grössten unabhängigen Schweizer IT-Beratungs- und Dienstleistungsunternehmen, führend in den Bereichen IT Business Consulting, Softwareentwicklung und -wartung sowie IT-Systemintegrationen. Das Unternehmen mit Niederlassungen in Lausanne, Genf, Bern, Zürich, Paris, Madrid und Ho-Chi-Minh-Stadt (Offshore-Entwicklung) befindet sich in Privatbesitz. ELCA erwirtschaftet jährlich einen Umsatz von über 100 Millionen Schweizer Franken. Mehr Informationen auf unserer Website www.elca.ch/de oder via Twitter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.