EMC bringt neue All-Flash-Arrays mit bis zu 172 Terabyte Flashspeicher

Stefano Camuso, Managing Director EMC Schweiz. (Foto: EMC)

Zürich – EMC erweitert seine All-Flash-Speicher-Produktfamilie VNX um die neuen Modelle VNX-F5000 und VNX-F7000. Beide Modelle bieten eine sehr hohe Speicherdichte für weniger als fünf US-Dollar pro Gigabyte – selbst ohne Deduplizierung oder Datenkomprimierung. Die neuen VNX-F-Modelle beschleunigen insbesondere I/O-intensive Datenbank-Anwendungen unter Microsoft SQL oder Oracle in physischen wie virtualisierten Anwendungsumgebungen.

Die VNX-F5000 ist als Block-Speicher ab einer Kapazität von 2,8 Terabyte mit Fibre Channel, FCoE oder iSCSI-Protokoll erhältlich. Die VNX-F7000 kann auf bis zu 172 Terabyte Kapazität ausgebaut werden. Diese aussergewöhnlich hohe Speicherdichte wird durch den Einsatz eines neuen 3U-Einschubkontainers für 120 2,5-Zoll-Flash-Laufwerke ermöglicht. Beide Modelle werden mit einem vorkonfigurierten Speicherpool mit RAID-5 ausgeliefert und können so schnell in die Produktionsumgebung der Kunden eingebunden werden.

Mit der EMC Unisphere Management Suite lassen sich Anwendungen priorisieren und Performance-Ziele definieren. Das hilft Nutzern, die gewünschten Service-Levels für ihre geschäftskritischen Anwendungen einfach festzulegen. Die Suite enthält den QoS-Manager, mit dem die Speichersystemleistung gezielt für dedizierte Anwendungen zugewiesen, überwacht, visualisiert und im Trend dargestellt werden kann. Durch die Nutzung der bereits für die VNX entwickelten Schnittstellen können die VNX-F-Modelle einfach in VMware- und Microsoft-Umgebungen integriert werden. Zu den optionalen Erweiterungen gehören Snapshots, Replikation und eine Controller-basierte Data-at-Rest-Verschlüsselung. Diese erlaubt die Datenverschlüsselung auf Standardlaufwerken und macht den Einsatz von dedizierten und teuren Speziallaufwerken überflüssig.

EMC „Leader“ im Magic Quadrant für SSA
Das Marktforschungsunternehmen Gartner hat EMC erst kürzlich als „Leader“ im Magic Quadrant für Solid-State-Arrays (SSA) positioniert, die auch unter der Bezeichnung All-Flash-Arrays (AFA) bekannt sind. Untersucht wurden erstmalig Anbieter von reinen Flash-Arrays. Die führende Position ist ein Beleg für den Erfolg der All-Flash-Lösungen XtremIO und VNX-F, die weltweit in grossen Stückzahlen von Kunden im Enterprise-Bereich installiert und für die Konsolidierung von Workloads eingesetzt werden. Seit der Einführung von XtremIO setzte EMC bereits mehr als eine Million US-Dollar mit dieser Produktlinie um und hat sich innerhalb kürzester Zeit als weltweiter Marktführer in dieser Speicherklasse etabliert.

Verfügbarkeit
Die neuen VNX-F-Modelle mit einer Kapazität von bis zu 40 Terabyte sind ab sofort verfügbar. Die neuen Einschub-Arrays mit 120 Laufwerken werden voraussichtlich noch in diesem Jahr auf den Markt kommen. Die 1,6 Terabyte-Laufwerke, die der VNX-F7000 eine Skalierung auf bis zu 172 Terabyte ermöglichen, werden ebenfalls in Kürze verfügbar sein. (EMC/mc/ps)

Zusätzliche Informationen:

  • Gartners Magic Quadrant für Solid-State-Arrays finden Sie hier

(EMC/mc/ps)

Kurzprofil EMC
EMC unterstützt mit seinen Technologien und Lösungen Firmen dabei, den maximalen Nutzen aus ihrem Informationsbestand zu ziehen. Dabei hilft EMC Organisationen von der Entwicklung über den Aufbau bis hin zur Verwaltung von flexiblen, skalierbaren und sicheren Informationsinfrastrukturen – die zukünftig vollständig virtualisiert sein werden. EMC ist in der Schweiz in Zürich (Hauptsitz), Bern und Gland/VD vertreten. Weitere Informationen über EMC finden sich unter: www.emc2.ch.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.