EMC erweitert Cloud-Kapazitäten für das gesamte Speicher- und Sicherheits-Portfolio

EMC

Zürich – EMC ermöglicht es Unternehmen mit zahlreichen neuen Produkten und Lösungen, ihre Primärspeicher und Datenschutzsysteme nahtlos mit privaten und öffentlichen Clouds zu verbinden. Damit profitieren diese von der Agilität und uneingeschränkten Skalierbarkeit öffentlicher Cloud-Dienste sowie der Kontrollierbarkeit und Sicherheit privater Cloud-Infrastrukturen. EMC optimiert zu diesem Zweck die Produkteigenschaften von VMAX, VNX, CloudBoost, Spanning by EMC, Data Domain und NetWorker.

IT-Abteilungen sind mit zahlreichen Herausforderungen eines sich immer rascher ändernden Geschäftsumfeldes konfrontiert. Oft verlassen sie sich dabei sowohl auf private Clouds, weil diese vertraut, kontrollierbar und zuverlässig sind, nutzen aber gleichzeitig auch öffentliche Clouds aufgrund ihrer niedrigen Kosten und nahezu grenzenlosen Kapazitäten.

EMC präsentiert Cloud-fähige Speicher- und Datenschutzlösungen, auf deren Grundlage Unternehmen zuverlässige Speicherumgebungen errichten können, in denen Daten automatisch sowohl privaten als auch öffentlichen Clouds zugeordnet werden. Die neuen, hybriden Lösungen bieten zahlreiche Auswahlmöglichkeiten und eine höhere Flexibilität. Sowohl Installation als auch Datenzuordnung erfolgen unkompliziert von und zu einer Reihe von unterschiedlichen Speicherplattformen. Neue Datenschutz-Funktionen sichern die Daten an allen Speicherorten gegen sämtliche potenziellen Risiken ab. Die folgenden neuen EMC-Produkte und Lösungen ermöglichen eine einfache Cloud-Integration über das gesamte Rechenzentrum:

Datenverlagerung und -abruf mit VMAX und VNX
Die Speicherplattformen EMC VMAX und EMC VNX ermöglichen die einfache, automatisierte Verlagerung von Daten in, sowie den Abruf aus privaten und öffentlichen Clouds. EMC erweitert nun die Integrationstiefe von VMAX durch die optimierte Tiering-Lösung FAST.X. Damit werden Daten von Speichern verschiedener Hersteller jetzt automatisch in öffentliche Clouds verlagert und die Gesamtbetriebskosten der Nutzer gesenkt. Unternehmen erhalten einen schnellen Zugriff auf Cloud-Kapazitäten, indem sie einfach VMAX mit einem EMC CloudArray, einem SAN und einem Netzwerk-Switch verbinden. Diese Lösungen automatisieren die Allokation der Daten auf vor Ort installierte Speicher oder in die Cloud, basierend auf ihren individuellen Service Level Objectives. Kunden mit geringeren Leistungsansprüchen bietet EMC als Infrastruktur-Plattform VNX in Kombination mit VPLEX Cloud-Tiering an. VPLEX dehnt intelligente Datenmobilitätsdienste auf die Cloud aus und ermöglicht so die unterbrechungsfreie Datenverlagerung und den Datenabruf von VNX-Plattformen.

Sowohl VMAX als auch VNX stellen ab sofort erweiterten Support für private und öffentliche Cloud-Provider bereit: EMC unterstützt jetzt VMware vCloud Air, Microsoft Azure, Amazon S3 und Google Cloud Platform und bietet Unternehmen damit eine optimierte Leistungsfähigkeit und Sicherheit bei der Datenspeicherung.

Schutz bei Datenverlagerung und -abruf
EMC weitet den Schutz bestehender Backup-Lösungen wie Data Protection Suite und Data Domain mit CloudBoost 2.0 auf die Cloud aus. Unternehmen speichern damit ihre Daten sicher auf flexiblen, hoch verfügbaren, skalierbaren Cloud-Speichern und profitieren von einer langfristigen Kosteneffizienz. CloudBoost 2.0 bietet nun eine erweiterte Gesamtleistung, Skalierbarkeit und Bedienungsfreundlichkeit, einen um das Dreifache beschleunigten Datendurchlauf sowie eine um das 15-Fache erhöhte Datenkapazität gegenüber früheren Versionen. Ausserdem erleichtert die modifizierte CloudBoost Version die lokale Zwischenspeicherung von Daten und ihre Verlagerung in die Cloud. Sie ermöglicht zudem den gleichzeitigen Ablauf von Deduplikation und inkrementeller Wiederherstellung, ohne eine komplexe Cloud-Computing-Infrastruktur dafür zu benötigen.

Daten in der Cloud schützen
Spanning by EMC wurde mit neuen Wiederherstellungs- und Sicherheits-Funktionen ausgestattet und es wird regionale Speicherorte in Rechenzentren innerhalb der Europäischen Union geben. Spanning Backup for Salesforce bietet nun neue, verbesserte Funktionen zum Daten-Recovery für SaaS-Anwendungen, die es Kunden erleichtern, gelöschte oder verlorene Daten wieder herzustellen. Eine neue Funktion garantiert Unternehmen die Speicherung ihrer Daten innerhalb Europas und unterstützt sie in der Einhaltung europäischer Datenhoheitsgesetze und -regulierungen.

Datenschutz as a Service
Service Provider und Kunden von EMC, die Data Protection as a Service (DPaaS) in ihren eigenen privaten Clouds installieren, profitieren von den neuen Funktionen des Data Domain Betriebssystems DD OS 5.7. Diese umfassen eine optimierte Verwaltung des Datenbestandes, sichere Mandantenfähigkeit, eine höhere Dichte der neuen Shelves und erreichen so eine deutliche Verringerung der Gesamtbetriebskosten.

Vereinfachtes Data Protection Management
Mit der Version 9 der NetWorker Datenschutz-Software stellt EMC eine universelle Richtlinien-Engine vor, die den Datenschutzprozess automatisiert und vereinfacht, unabhängig vom Speicherort der Daten. Mit NetWorker 9 automatisieren Unternehmen den Prozess des Datenschutzes über alle Speicher-Tierings. Dabei speichern sie oft genutzte Daten für den schnellen Zugriff lokal. Selten genutzte Daten werden in die Cloud ausgelagert. Ausserdem integriert NetWorker in der Version 9 die EMC Software ProtectPoint, für den Schutz von Datenbanken auf Block-Level-Ebene für Microsoft- und Linux-Umgebungen.

Den Data Lake in die Cloud ausweiten
Zusätzlich zu den jetzt angekündigten Service-Optimierungen im Umfeld seiner Cloud-Kapazitäten hatte EMC unlängst auch mit CloudPools eine neue Funktion von EMC Isilon präsentiert. Dieser Service ermöglicht es, Daten nahtlos in öffentliche Clouds wie Amazon Web Services, Microsoft Azure und Virtustream sowie private Clouds wie EMC ECS oder dezentrale Isilon-Cluster zu verlagern. Das Tiering erfordert kein Cloud-Gateway und stellt kosteneffizient und einfach flexible Hybrid-Cloud-Kapazitäten zur Verfügung. (EMC/mc)

Kurzprofil EMC:
EMC unterstützt mit seinen Technologien und Lösungen Firmen dabei, den maximalen Nutzen aus ihrem Informationsbestand zu ziehen. Dabei hilft EMC Organisationen von der Entwicklung über den Aufbau bis hin zur Verwaltung von flexiblen, skalierbaren und sicheren Informationsinfrastrukturen – die zukünftig vollständig virtualisiert sein werden. EMC ist in der Schweiz in Zürich (Hauptsitz), Bern und Gland/VD vertreten.

EMC

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.