EMC NetWorker 8.0: Backup für das Cloud-Zeitalter

EMC

Zürich – EMC bringt eine neue Version des EMC NetWorker auf den Markt. EMC NetWorker 8.0 verfügt nun über eine vereinheitlichte Architektur, die eine deutlich höhere Leistungsfähigkeit und Skalierbarkeit ermöglicht. Eine Reihe neuer Funktionen in NetWorker 8.0 schreibt die Vision von EMC für Backup und Recovery fort und unterstützt Unternehmen dabei, ihre IT-Infrastrukturen in die Cloud zu verlagern und IT-as-a-Service anzubieten. In diesem Transformationsprozess spielt auch der Umbau der Backup-Infrastrukturen eine entscheidende Rolle. Die neuen Funktionen von NetWorker 8.0 helfen Unternehmen bei diesem Transformationsprozess.

Mit über 23‘000 Kunden ist EMC NetWorker seit 20 Jahren eine bewährte Grösse im Backup- und Recovery-Markt. EMC NetWorker 8.0 ist nun tief in die EMC Data Domain Deduplizierungsspeichersysteme integriert und bietet eine bessere Unterstützung von Microsoft-Umgebungen. Die neuen Managementmöglichkeiten für unterschiedliche Mandanten ermöglichen zudem die Bereitstellung von NetWorker 8.0 über die Cloud für mehrere Anwender.

Die neue Version 8.0 des EMC NetWorker verfügt über folgende wichtige Neuerungen:

  • Eine überarbeitete, innovative Systemarchitektur, die die Server entlastet und eine dreifach höhere Skalierbarkeit ermöglicht. Anwender können so ihre bestehenden Ressourcen besser nutzen.
  • Mit der neuen „Client Direct“-Funktion können NetWorker 8.0 Clients Backups direkt aus dem Anwendungsclient auf Festplatte speichern. Das verbessert die Performance um 50 Prozent.
  • In den NetWorker Client wurde Data Domain Boost integriert. Data Domain Boost verlagert Teile des Deduplizierungsprozesses an den Backup-Server oder den Anwendungsclient. Zu den Vorteilen dieser Integration zählen unter anderem eine geringere Netzwerkauslastung sowie ein integriertes Management mit automatisierten Konfigurations-, Monitoring- und Reporting-Funktionen.
  • Der Schutz von Daten auf Microsoft-Systemen wurde weiter verbessert. Dazu gehören neue Funktionen für den SQL Server wie Unterstützung des SQL Servers 2012 und Granular Level Recovery für Exchange, SharePoint und Hyper-V.
  • NetWorker 8.0 ist nun multi-mandantenfähig und verfügt hierzu über Funktionen für das Management von Daten, Geräten und Anwendern in logischen, voneinander getrennten Zonen.

 Kundenzitat: Dan Yancey, Systemingenieur, Cook Children’s Hospital
„Unsere Umgebung hier am Cook’s ist zu 85 Prozent virtualisiert und verfügt über ungefähr 650 virtuelle Maschinen. Wir sichern jede Nacht bis zu 10 Terabyte auf ein Data Domain System und replizieren dieses dann remote auf ein zweites Data Domain System. Als langjähriger NetWorker- Kunde waren wir sehr interessiert, am Beta-Programm für die Version 8.0 teilzunehmen und wir sind wirklich zufrieden mit den zahlreichen Produktverbesserungen. DD Boost im NetWorker Client in Kombination mit der neuen ‚Client Direct‘- Funktion hat die Backup-Performance so weit verbessert, dass wir zwei oder sogar mehr Backups pro Tag machen können. Das ist in einer grossen Krankenhaus-Umgebung wirklich wichtig. Da wir viele Microsoft-Anwendungen betreiben, finden wir die zusätzlichen Funktionen zur Applikationsunterstützung sehr hilfreich. Auch die neuen Konfigurations-Wizards sind äusserst nützlich – insbesondere für einige der neueren Team-Mitglieder, die nicht so viel Erfahrung mit NetWorker haben.“

Analystenzitat: Jason Buffington, Senior Analyst, Enterprise Strategy Group
„EMC bietet Anwendern von NetWorker mit der Version 8.0 ein umfassendes Set von Verbesserungen für das Backup auf Festplatte. Einige von ihnen haben direkte Auswirkungen auf bestehende User-Umgebungen und einige andere werden dabei helfen, fortschrittliche Backup- und Recovery-Initiativen zu unterstützen. Die tiefere Integration in Data Domain, der verbesserte Support für Microsoft-Workloads dank des konsolidierten Software-Agenten und das neue ‚Client Direct‘-Feature sind wertvolle Ergänzungen. Sie machen NetWorker 8.0 zu einer überzeugenden Lösung für Grossunternehmen mit unterschiedlichen Beständen an Backup-Daten.“

EMC Zitat: Daniel Schudel, Director Backup & Recovery Systems, EMC Schweiz
„Bei 23’000 Kunden weltweit und mehr als 20 Jahren Existenz bestätigen wir mit NetWorker 8.0 deutlich die Vision des Zusammenkommens von Backup Software und Backup Appliances als die Zukunft  für Backup und Recovery bei unseren Kunden. Mit diesem Meilenstein der NetWorker-Weiterentwicklung Version 8.0 werden die Mitbewerberprodukte weit zurückfallen betreffend Integration, Performance, Skalierbarkeit und Support für transformationale IT-Initiativen.“ (EMC/mc)

Kurzprofil EMC:
EMC unterstützt mit seinen Technologien und Lösungen Firmen dabei, den maximalen Nutzen aus ihrem Informationsbestand zu ziehen. Dabei hilft EMC Organisationen von der Entwicklung über den Aufbau bis hin zur Verwaltung von flexiblen, skalierbaren und sicheren Informationsinfrastrukturen – die zukünftig vollständig virtualisiert sein werden. EMC ist in der Schweiz in Zürich (Hauptsitz), Bern und Gland/VD vertreten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.