EMC unterzeichnet Vereinbarung zum Kauf von ScaleIO

David Goulden

David Goulden, President and Chief Operating Officer, bei EMC. (Bild: EMC)

Hopkinton – EMC hat eine Vereinbarung zum Kauf von ScaleIO unterzeichnet. Das Unternehmen in Privatbesitz ist ein Pionier im Bereich skalierbarer serverbasierter Storage-Software. ScaleIO wird die EMC-Strategie zum Einsatz von Flash-Speicher über die gesamte Server-und Storage-Infrastruktur verstärken. Die Gesamttransaktion wird voraussichtlich keine wesentlichen Auswirkungen auf den Gewinn pro Aktie (nach GAAP und nicht-GAAP) für das Geschäftsjahr 2013 haben. Weitere Details über das EMC und ScaleIO Management finden Sie auf dem EMC Pulse News Blog.

Nach Abschluss der Transaktion wird ScaleIO Teil der EMC Flash-Product Division. ScaleIO und seine Elastic Converged Storage (ECS)-Software werden ein wesentlicher Bestandteil der EMC XtremSW Suite sein. Die EMC XtremSW Suite, die Anfang des Jahres vorgestellt wurde, hilft Kunden den serverbasierten PCIe Flash-Speicher besser zu nutzen und zu verwalten.

Wahlmöglichkeiten für Flash-Anwendungen
David Goulden, President and Chief Operating Officer, EMC, sagt: «Flash durchdringt jede Schicht der IT – sowohl in virtualisierten als auch in nicht-virtualisierten Umgebungen. Die Workloads in Unternehmen sind von Natur aus sehr vielfältig, und wir sind bestrebt, unseren Kunden und Partnern Wahlmöglichkeiten für ihre Flash-Anwendungen anzubieten. ScaleIO ist die logische Erweiterung unseres Best-of-Breed-Portfolios. Es verstärkt unsere Produktkapazität im Bereich der serverseitigen Speicher und bringt ein erfahrenes Team mit, das uns in Zukunft unterstützten wird, noch innovativer zu sein.» (EMC/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.