Erste Group: „Unsere Kunden stellen auf Digitaltechnik um – und wir auch“

Erste Group: „Unsere Kunden stellen auf Digitaltechnik um – und wir auch“

Peter Bosek, Leiter Ptivatkunden Erste Group (Bild: Erste Group)

Wien – Die globale Digitalisierung sorgt auch im Bankensektor derzeit für beträchtliche Umwälzungen. „In den letzten Jahren hat sich das Umfeld, in dem wir tätig sind, dramatisch gewandelt. Heute konkurrieren wir nicht nur mit anderen Banken, sondern auch mit cleveren, reaktionsschnellen FinTech-Unternehmen, die weltweit aus dem Boden schießen und uns einen Teil unseres Geschäfts abjagen wollen“, erklärt Peter Bosek, im Vorstand der Erste Group für das Privatkundengeschäft verantwortlich.

Daneben wächst auch der Druck seitens der Kunden, ihre Bankgeschäfte jederzeit und überall erledigen zu können. In allen CEE-Ländern, in denen die Erste Group vertreten ist, nutzen immer mehr Kunden digitale Kanäle zur Durchführung ihrer Bankgeschäfte und dieser Trend wird wohl auch in Zukunft anhalten. Zwar ist die digitale Transformation in den einzelnen Märkten unterschiedlich weit fortgeschritten, doch in Österreich, Tschechien und der Slowakei nutzt bereits mehr als jeder zweite Kunde digitales Banking.

Hausinternen Start-up „Erste Hub“
Da sich immer mehr Kunden intelligente Lösungen mit einer attraktiven, einfach zu handhabenden Benutzeroberfläche wünschen, hat die Erste Group als führende Bankengruppe in CEE diese Herausforderung als Chance für eine Erneuerung ergriffen. Vor drei Jahren startete die Erste mit der Gründung des hausinternen Start-ups Erste Hub den möglicherweise bedeutendsten Change- und Innovationsprozess ihrer Geschichte. „Wir wollten die Innovation von innen heraus entstehen lassen, da wir damit unsere Firmenkultur am besten verändern können. Mit dem Erste Hub können wir die bis zur Marktreife eines neuen Produkts erforderliche Zeit – traditionell eine der grössten Herausforderungen für grosse Banken – erheblich verkürzen“, erklärt Bosek.

Georg, ein kontinuierlich wachsendes, intelligentes Ökosystem
„Unser Erste Hub ist eine kreative Einheit, in der die besten Köpfe aus den verschiedensten Bereichen – von innerhalb und ausserhalb der Bank – zusammenarbeiten“, so Boris Marte, Leiter des Erste Hub. Neben diversen bereits implementierten und etablierten Anwendungen, die den Kunden das Finanzleben einfacher und angenehmer gestalten, ist George die wichtigste Innovation, die vom Erste Hub geschaffen und von der Erste Bank Anfang 2015 auf dem österreichischen Markt vorgestellt wurde. „George ist nicht nur Online-Banking mit einer aufpolierten Benutzeroberfläche, sondern ein kontinuierlich wachsendes, intelligentes Ökosystem, das sich an die Bedürfnisse des einzelnen Kunden anpasst“, erklärt Marte.

Peter Bosek präsentierte den Weg, den die Erste bei der digitalen Transformation eingeschlagen hat, gemeinsam mit Boris Marte und Maurizio Poletto, Chefdesigner beim Erste Hub, beim Pioneers Festival, das am 28. und 29. Mai in Wien stattfand. Das Pioneers Festival stellt als Konferenz von europaweiter Bedeutung die neuesten Trends vor und bringt Start-ups mit Großunternehmen, Medien und Investoren zusammen, die darauf brennen, zukunftsträchtige Ideen zu fördern. Mehr als 1600 Neo-Unternehmen aus über 90 Ländern haben sich darum beworben, in der Hofburg in Wien mit mehr als 400 Investoren in Kontakt treten zu können. (Erste/mc/hfu)

Mehr über George erfahren Sie hier…
Mehr zum Pioneers Festival 2015 in Wien finden Sie hier…

Erste Group

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.