Erster Big Data Studiengang der Schweiz

Erster Big Data Studiengang der Schweiz

Urban Lankes, Präsident des Verwaltungsrates von Trivadis.

Bern – Die IT-Dienstleisterin Trivadis AG und die Berner Fachhochschule haben bei der Gestaltung des ersten Big Data CAS (Certificate of Advanced Studies) eng zusammengearbeitet. Damit wird eine Grundlage geschaffen, um den Kompetenzaufbau von Fachkräften im Bereich Big Data voranzutreiben. Der Start des berufsbegleiteten Studienganges ist im Frühling 2014.

IT-Fachkräfte mit einer fundierten Ausbildung im Umgang mit grossen und komplexen Datenbeständen sind Mangelware. Die Extraktion, Verarbeitung und Anwendung von Daten – oft in Echtzeit – stellt höchste Anforderungen. Eine spezifische Ausbildung dafür im eigentlichen Sinne gibt es in der Schweiz bisher nicht. Dennoch verlangen neben IT-Firmen beispielsweise Banken, Versicherungen oder der Healthcare-Sektor, um nur einige Branchen zu nennen, gerade in den nächsten Jahren tausende Big-Data-Spezialisten. Mit dem neuen Studiengang CAS Big Data, den die Berner Fachhochschule in Zusammenarbeit mit Trivadis und weiteren internationalen Technologie-Unternehmen entwickelt hat, wird auf das rasch wachsende Bedürfnis nach den entsprechenden Fachkräften eingegangen. Das Studium an der Berner Fachhochschule umfasst die Vermittlung von Kenntnissen zu Enabling Technologies, zu den Einsatzmöglichkeiten von Big Data, zur Architektur und Einbettung von Big-Data-Lösungen, sowie die methodischen Grundlagen.

Experten aus Praxis, Lehre und Forschung
Die intensive Zusammenarbeit von engagierten Unternehmen und Fachhochschulen in Praxis, Lehre und Forschung ist ein Schlüsselfaktor in der exekutiven Master-Ausbildung. Im CAS Big Data bearbeiten die Studierenden eine umfangreiche Fallstudie aus ihrem beruflichen Umfeld, damit ein bestmöglicher Wissenstransfer gewährleistet ist. Das Studium richtet sich an IT-Fachkräfte im Umfeld von Business Intelligence, Analytics und Smart IT. An der Orientierungsveranstaltung in Bern am Donnerstag, 23. Januar 2014, mit dem Fokusthema ‚Big Data in der IT des KMU‘ erhalten Interessierte weiterführende Informationen zum Studiengang. Weitere Informationen dazu unter: www.ti.bfh.ch/cas-bgd.

„Die Zusammenarbeit mit Trivadis schätzen wir sehr. Es ist uns ein grosses Anliegen, Erfahrungsschätze aus der Realwirtschaft mit Wissenschaftlichem zu kombinieren und damit die Studierenden in ihrer Fachkarriere bestmöglich zu unterstützen“, Arno Schmidhauser, Studiengangleiter. „Es macht Freude unser Praxiswissen an junge Talente weiterzugeben. Eines meiner Ziele als Verwaltungsratspräsident von Trivadis ist es, diese Wissensvermittlung in Zusammenarbeit mit Fachhochschulen weiter voranzutreiben, um somit einen Beitrag gegen den Fachkräftemangel in der IT zu leisten“, Urban Lankes, Präsident des Verwaltungsrates von Trivadis.

Trivadis
Trivadis ist führend bei der IT-Beratung, der Systemintegration, dem Solution Engineering und der Erbringung von IT-Services mit Fokussierung auf Microsoft- und Oracle-Technologien im DACH-Raum. Trivadis erbringt ihre Leistungen aus den strategischen Geschäftsfeldern Business Intelligence, Application Development, Infrastructure Engineering, Training und Betrieb. Dazu kombiniert Trivadis selbstentwickelte im Markt erprobte Methoden und darauf basierende Produkte mit der Qualitätsführerschaft in den Kerntechnologien. Das Unter-nehmen betreut über 800 Kunden an 12 Standorten in der Schweiz, Deutschland und Österreich. Die Trivadis-Gruppe erwirtschaftete 2012 einen Umsatz von rund CHF 110 Mio. (EUR 89 Mio.).

Berner Fachhochschule, Technik und Informatik (BFH-TI)
Die Berner Fachhochschule, Technik und Informatik erbringt abgestimmte Leistungen in der Aus- und Weiter-bildung, der angewandten Forschung und Entwicklung sowie im Transfer von technologischem Wissen. Drei Ansprüche stehen im Zentrum ihres Wirkens: Die hohe Qualität, um der Wirtschaft qualifizierte und innovative Fachkräfte und Dienstleistungen anbieten zu können. Die internationale Ausrichtung, um Studierenden beste Chancen in der globalisierten Bildungs- und Wirtschaftswelt zu eröffnen. Ein interdisziplinäres Denken und Handeln, um den hohen Erwartungen an heterogene Teams in Industrie und Wissenschaft gerecht zu werden. Die BFH hat seit 30 Jahren eine Pionier- und Führungsrolle in der IT- Weiterbildung auf Nachdiplomstufe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.