ESET bringt ESET Cloud Office Security auf den Markt

ESET bringt ESET Cloud Office Security auf den Markt
Michael Schröder, Security Business Strategy Manager bei ESET Deutschland GmbH. (Bild: ESET)

Jena – Der europäische IT-Sicherheits-Hersteller ESET bietet ab sofort eine Sicherheitslösung für Anwender von Microsoft 365 an. ESET Cloud Office Security (ECOS) sorgt für einen erweiterten präventiven Schutz für die Cloud-Tools und den Online-Datenspeicher OneDrive. Die eigenständige Software-as-a-Service-Lösung setzt auf den prämierten Mix aus Anti-Malware-Scanning, Anti-Phishing und Spam-Filterung. Das Hauptaugenmerk liegt dabei auf der Überprüfung der Exchange-Online-Dienste, damit das Haupteinfallstor von Ransomware sicher geschlossen bleibt.

Spätestens seit dem Corona-bedingten Umzug ins Home-Office haben viele Unternehmen die Vorteile von Cloud-Diensten erkannt. Sie setzen vermehrt auf den Platzhirsch Microsoft 365, der seine klassischen Office-Produkte als Cloud-Anwendungen plus Online-Datenspeicher anbietet. Wer in seinem Team auf Online-Kollaboration setzt und gleichzeitig das Risiko für Angriffe minimal halten möchte, für den empfiehlt sich ESET Cloud Office Security. Denn die Sicherung von E-Mail- und Cloud-Speichern ist der Dreh- und Angelpunkt der Cybersicherheit für Cloud-affine Unternehmen. Ohne ein solides Fundament an Anti-Malware-Schutz stehen Angreifern Tür und Tor offen.

Mehr Sicherheit in der Cloud
Die ESET Software-as-a-Service-Lösung bietet eine zusätzliche Schutzebene für Microsoft 365 Cloud-E-Mail und -Speicher. Sie sorgt durch den automatischen Schutz der Benutzer-Postfächer für ein beruhigendes Gefühl bei allen Teammitgliedern. Der Anti-Malware-Schutz reagiert auf alle Dateiänderungen in OneDrive, was das Risiko der Verbreitung von Malware auf andere Geräte minimiert.

ESET Cloud Office Security ermöglicht die vollständige Kontrolle und Sichtbarkeit von Bedrohungen mit sofortiger Benachrichtigung bei der Erkennung von Malware. Eine benutzerfreundliche Web-Konsole hilft IT-Administratoren beim Management und dem Ergreifen sofortiger Massnahmen im Gefahrenfall. Auf sie kann von jedem beliebigen Ort aus zugegriffen werden.

Isolationsmodus für gefährliche Dateien und E-Mails
In einem separaten Sektor des Cloud-Speichers können Admins verdächtige Elemente analysieren und anschliessend entscheiden, ob diese eliminiert oder für ihr Netzwerk freigegeben werden. Mit dem Isolationsmodus können E-Mails, Anhänge und Dateien unkompliziert verwaltet werden, die von der Sicherheitslösung als verdächtig eingestuft wurden.

Vollautomatisiertes Rollout erspart Zeit und Kosten
Mit Aktivierung der Funktion «Automatischer Schutz» werden sämtliche Nutzer und Gruppen, die Microsoft 365 Anwendungen nutzen, automatisch geschützt. Sie müssen nicht separat über die Web-Konsole hinzugefügt werden. Gleichzeitig werden den Anwendern automatisch Lizenzen und Richtlinien zugewiesen. Darüber hinaus kann der Admin einstellen, dass er im Falle einer Erkennung Benachrichtigungs-E-Mails erhält, um jederzeit auf mögliche Gefahren aufmerksam gemacht zu werden.

Gefilterte Gefahrenerkennung
Alle Malware-Funde werden aufgezeichnet und können über einen speziellen Bereich in der Management-Konsole abgerufen werden. Der Administrator erhält Informationen zu den Erkennungen und weitere Details für Exchange und OneDrive. Zudem kann er nach einer bestimmten Bedrohung filtern oder diese finden, indem er zusätzliche Informationen über die spezifische Erkennung verwendet.

Mandantenfähigkeit für Managed Service Provider
ECOS unterstützt gezielt die Arbeit von Managed Service Providern (MSP). Diese können eine unbegrenzte Anzahl von Mandanten hinzufügen und von einer Konsole aus verwalten. Unterschiedliche Anmeldedaten, Richtlinien oder separate Erkennungsansichten stellen kein Problem dar. Darüber hinaus kann ein MSP entscheiden, welche Unternehmen jeder einzelne seiner Mitarbeiter sehen und verwalten darf. Auf Knopfdruck erfährt er alle Informationen zu seinem Kunden: Angefangen beim generellen Überblick über Konfiguration (Einstellungen und zugewiesene Richtlinien), bei Malware-Erkennungen bis hin zum wichtigen Isolationsmodus für gefährliche E-Mails, Anhänge und Dateien.

«Wir freuen uns, mit ESET Cloud Office Security eine Lösung anbieten zu können, die unzählige Unternehmen und ihre wertvollsten Interaktionen und Daten schützen wird. Unsere neue, hochmoderne und benutzerfreundliche Lösung eignet sich für alle Firmen, die ihre Cloud-Tools sichern müssen», sagt Michael Schröder, Security Business Strategy Manager bei ESET Deutschland GmbH.

Aktuelle Bezugsquellen
ESET Cloud Security Office ist bei den ESET-Fachhändlern im DACH-Raum bereits verfügbar. Alle ESET-Distributoren dienen wie gewohnt als Bezugsquellen für Wiederverkäufer. Eine genaue Auflistung finden Sie unter https://www.eset.com/de/business/partner/distributoren (ESET/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.