Call for Cases zum „Banking IT-Innovation Award“

Symbolbild CC Sourcing

St. Gallen – Call for Cases zum „Banking IT-Innovation Award“ am Business Engineering Forum 2011 – „Kundenorientierte Gestaltung vernetzter Banken“

Aktuell ist eine beginnende Konvergenz verschiedener Technologietrends zu beobachten: Ob z.B. Google mobile Bezahlsysteme vorstellt, Banken ihre Beratungsgespräche auf Tablet-PCs umstellen oder soziale Netzwerke als alternative Finanzsysteme agieren – die Wirkungen disruptiver Technologien zeichnen sich analog zu anderen Branchen wie beispielsweise der Medienindustrie auch im Bankenbereich ab. Allen gemein ist diesen IT-getriebenen Innovationen die Neugestaltung der Kunde-Bank-Schnittstelle.

„Banking IT-Innovation Award“
Im Rahmen des Workshops „Kundenorientierte Gestaltung vernetzter Banken“ verleiht das Kompetenzzentrum „Sourcing in der Finanzindustrie“ erstmalig den „Banking IT-Innovation Award“, mit dem besonders innovative Konzepte und Lösungen an der Kunde-Bank-Schnittstelle ausgezeichnet werden sollen. Wir möchten Sie bitten, Ihnen bekannte innovative Produkte, Lösungen und Konzepte vorzuschlagen, die folgende Kriterien erfüllen:

IT-basierte Innovation an der Kunde-Bank-Schnittstelle (Technologiebezug und Kundenbezug)

Bezug der Innovation zum deutschsprachigen Bankenmarkt

  • Präsentationsfähiger Stand der Umsetzung zum Zeitpunkt der Bewertung (August 2011)
  • Anbieter der Innovationen sind Banken oder Provider
  • Ein Vertreter des Anbieters ist bereit nach rechtzeitiger Einladung am Business Engineering Forum teilzunehmen und die Innovation vorzustellen

Vor dem Thema des Business Engineering Forums „Die digitale Revolution des Konsumenten“ sollen die Innovationen mit dem höchsten Kundennutzen gekürt werden. Die angesetzten Bewertungskriterien sind hierbei:

  • Wie hoch ist der Innovationsgrad der Lösung?
  • Wie sehr differenziert sich die Lösung von bestehenden Ansätzen?
  • Wie werden die Erfolgsaussichten eingeschätzt?
  • Welchen Nutzen bietet die Lösung?

Alle vorgeschlagenen Innovationen werden von einer unabhängigen Jury aus wissenschaftlichen Teilnehmern und Praxisvertretern bewertet und die Gewinner am 22./23. September auf dem Business Engineering Forum bekanntgegeben.

Das Ende der Nominierungsfrist ist der 31. Juli 2011. Für Rückfragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung. Aktuelle Meldungen, weiterführende Informationen sowie das Nominierungstemplate finden Sie unter be-forum.iwi.unisg.ch.

Business Engineering Forum am 22. Und 23. September in Bregenz
Am Workshop „Kundenorientierte Gestaltung vernetzter Banken“, der im Rahmen des Business Engineering Forum am 22. Und 23. September in Bregenz stattfindet, referieren und diskutieren Entscheider von Banken und Providern zu folgenden Themen:

  • Welche Implikationen haben die Änderungen des Kundenverhaltens auf die zukünftige Gestaltung der Kunden-Bank-Interaktion?
  • Welche Technologien sind für die Gestaltung der zukünftigen Kunden-Bank-Interaktion relevant?
  • Wie können Bankenarchitekturen Outside-In gestaltet werden und wie sehen Vertriebsarchitekturen zukünftig aus?
  • Wie erfolgt zukünftig die Ausgestaltung des Service Portfolios unter Berücksichtigung quantitativer und qualitativer Kenngrössen?

Das Business Engineering Forum 2011 stellt eine Plattform zur Diskussion dieser Themen dar. Wir erwarten ca. 200 Business-Entscheider, IT-Experten und Wissenschafter in Bregenz am Bodensee zu hochaktuellen Diskussionen über ein brandheisses Thema im Rahmen von Grundsatzreferaten, Workshops und Podiumsdiskussionen.

Keynotes
Neben übergreifenden Keynotes, welche den Konsumenten in der modernen digitalen Umwelt aus verschiedenen Branchen beleuchten, referieren Experten von Banken und Providern zur kundenorientierten Gestaltung vernetzter Banken:

  • Stephan Mennerich, FC Bayern München AG
  • Ansgar Hölscher, Beiersdorf AG, Hamburg (Nivea)
  • Mario Baude, Leiter Business Development, Mitglied der Direktion, Maerki Baumann
  • Werner Bürki, Mitglied der Geschäftsleitung, SIX Swiss Exchange AG
  • Dr. Lorenz Klöti, Leiter Business Architektur, Zürcher Kantonalbank
  • Lothar Lochmair, Wirtschaftsjournalist/Free lance editor
  • Frank Puschkasch, Head of Business Solutions Sales & Channels, Deutsche Bank
  • Stefan Spannagl, Mitglied des Vorstandes, Quirin Bank

Programm
Das Detailprogramm finden Sie unter https://be-forum.iwi.unisg.ch/programm.html.

Gala-Dinner
Beim Gala-Dinner erwartet Sie eine weitere Attraktion: Der Dinner Talk „Mammut – you and 49‘640 others like this“ präsentiert durch Christian Gisi, Head of Marketing Communications, Mammut Sports Group AG. (CC Sourcing/mc/hfu)

CC Sourcing
Das Kompetenzzentrum „Sourcing in der Finanzindustrie“ (kurz CC Sourcing) der Universitäten St. Gallen, Leizpzig und Zürich erarbeitet zusammen mit 18 Partnerunternehmen innovative Konzepte für die kunden- und serviceorientierte Vernetzung der Bank. Die involvierten Unternehmen decken als Partner (BSI, DZ Bank, Entris Banking, Finnova, SIX Group, Zürcher Kantonalbank) und assoziierte Partner (Avaloq, Bank-Verlag bank zweiplus, Bayern LB, BBP, B-Source, Clariden Leu, Finaclear, Maerki Baumann, Swisscom, Temenos) die gesamte Wertschöpfungskette der Finanzindustrie ab. Weitere Informationen zum CC Sourcing (www.ccsourcing.org) erhalten Sie bei Dr. Thomas Puschmann, [email protected], +41 (0) 71 224 3810.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.