Experton: T-Systems mit Spitzenplätzen beim Cloud Vendor Benchmark Schweiz

Pierre Klatt

Pierre Klatt, Managing Director T-Systems Schweiz.

Zollikofen – Das Marktforschungsinstitut Experton hat erstmals den Cloud Vendor Benchmark in der Schweiz veröffentlicht. Experton prognostiziert ein starkes Wachstum für den Schweizer Cloud Markt, bis 2018 sei das Public-Cloud-Volumen 1.3 Milliarden Franken schwer. T-Systems spielt im Schweizer Markt eine entscheidende Rolle, besonders in den Bereichen Dynamic Workplace, Private Cloud Services und Public Cloud Services.

Im Bereich Dynamic Workplace für Grossunternehmen liegt T-Systems mit seinem Angebot auf den vordersten Plätzen, keiner erfülle die Bedürfnisse von unterschiedlichen Worker-Typen besser. T-Systems hat nach Experton das flexibelste Angebot aller Anbieter und kann „in puncto Portfolio-Attraktivität aktuell als führend im Schweizer Markt eingestuft werden. T-Systems bietet eine umfassende Lösung aus Basis-Paket, standardisierten Zusatzoptionen und individuellen Ausbaumöglichkeiten.“

Top-Leader im Managed Private Cloud Service
Im Managed Private Cloud Service ist T-Systems als Schweizer Top-Leader evaluiert worden und laut Experton ein Paradebeispiel für den Werdegang eines Systemhauses im Cloud-Kontext. „T-Systems ist bestens aufgestellt, um die erlernten Cloud-Skills dafür zu nutzen, kritische Workloads zu mobilisieren oder Big-Data-Szenarien über die Cloud abzufedern.“ Auch im Bereich Enterprise Public Cloud Services belegt T-Systems einen Spitzenplatz, die Kompetenz im ICT-Markt sowie das nahezu lückenlose Portfolio bewirken eine hohe Portfolio-Attraktivität und Wettbewerbsstärke.

„Wir freuen uns sehr, diese Spitzenposition in einer unabhängigen Cloud-Studie zu erhalten. Dies zeigt uns, dass wir mit unserer langjährigen Erfahrung punkten können und uns vor vielen Jahren auf den richtigen Weg begeben haben. Durch unsere lokale Präsenz, unsere Consulting-Skills und hervorragende Partnerschaften haben wir eine Einzigartigkeit am Cloud-Markt, welche uns zuversichtlich in die Zukunft schauen lässt,“ fügt Pierre Klatt, Managing Director T-Systems in der Schweiz, hinzu. (T-Systems/mc/ps)

Über die Deutsche Telekom
Die Deutsche Telekom ist mit über 142 Millionen Mobilfunkkunden sowie 31 Millionen Festnetz- und mehr als 17 Millionen Breitbandanschlüssen eines der führenden integrierten Telekommunikationsunternehmen weltweit (Stand 31. Dezember 2013). Der Konzern bietet Produkte und Dienstleistungen aus den Bereichen Festnetz, Mobilfunk, Internet und IPTV für Privatkunden sowie ICT-Lösungen für Gross- und Geschäftskunden. Die Deutsche Telekom ist in rund 50 Ländern vertreten und beschäftigt weltweit rund 229.000 Mitarbeiter. Im Geschäftsjahr 2013 erzielte der Konzern einen Umsatz von 60,1 Milliarden Euro, davon wurde mehr als die Hälfte ausserhalb Deutschlands erwirtschaftet.

Über T-Systems
Mit einer weltumspannenden Infrastruktur aus Rechenzentren und Netzen betreibt T-Systems die Informations- und Kommunikationstechnik (ICT) für multinationale Konzerne und öffentliche Institutionen. Auf dieser Basis bietet die Grosskundensparte der Deutschen Telekom integrierte Lösungen für die vernetzte Zukunft von Wirtschaft und Gesellschaft. Rund 50.000 Mitarbeiter verknüpfen bei T Systems Branchenkompetenz mit ICT-Innovationen, um Kunden in aller Welt spürbaren Mehrwert für ihre Digitalisierungsstrategien und ihr Kerngeschäft zu schaffen. Im Geschäftsjahr 2013 erzielte die Grosskundensparte einen Umsatz von rund 9.5 Milliarden Euro.
In der Schweiz zählt T-Systems rund 700 Mitarbeitende und ist neben dem Hauptsitz in Zollikofen schweizweit an verschiedenen Standorten vertreten. Anfang 2014 wurden der Bereich Systems Integration der T-Systems Schweiz und das Schweizer SAP Systemhaus Data Migration Consulting zusammengeführt und zur T-Systems Data Migration Consulting AG umfirmiert.
Mehr Informationen unter www.t-systems.ch oder www.t-systems-dmc.ch

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.