Ford kauft Anteile von Pivotal Software

Ford kauft Anteile von Pivotal Software

Marcy Klevorn, CIO von Ford, zieht in den Verwaltungsrat von Pivotal Software ein.

Palo Alto – Der Autobauer Ford investiert im grossen Stil in Software. Das Unternehmen beteiligt sich mit 182,2 Millionen Dollar an Pivotal Software, der Cloud-Softwaretochter von EMC/VMare.

Ford erwirbt damit einen Anteil von 6,6 Prozent an Pivotal. Die Beteiligung gebe dem Autobauer «Zugang zu fortgeschrittenen Softwareentwicklungs-Methoden und Cloud-Technologie-Skills», kommentierte Ford-CEO Mark Fields den Deal. Ford selbst könne das in dieser Geschwindigkeit nicht aufbauen. Zukünftige «Kundenerfahrungen» würden im Automotive-Sektor maßgeblich durch IT und Software geprägt, für den Konzern sei es wichtig, hier vorne mit dabei zu sein.

Auch Microsoft beteiligte sich an der Finanzierungsrunde
Die von Ford beigesteuerten 182,2 Millionen Dollar sind der grösste Teil einer insgesamt 253 Millionen Dollar schweren Finanzierungsrunde für Pivotal, an der auch Microsoft, General Electric, EMC und VMware beteiligt sind. Damit wäre Pivotal, das nach der Übernahme von dessen Muttergesellschaft EMC durch Dell mittelfristig an die Börse gebracht werden soll, mit rund 2,8 Milliarden Dollar bewertet. Ford ist ein großer Kunde von Pivotal, die CIO des Autokonzerns, Marcy Klevorn, wird in den Verwaltungsrat von Pivotal einziehen. (CW/mc/hfu)

Vollständiger Artikel bei der Computerwoche…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.