Green investiert eine halbe Milliarde in den Digitalstandort Schweiz

Green investiert eine halbe Milliarde in den Digitalstandort Schweiz
Animation des geplanten Datacenter-Campus' von Green Datacenter im zürcherischen Dielsdorf. (Bild: Green Datacenter)

Lupfig – Green baut in Dielsdorf (ZH) einen zweiten Datacenter-Campus, bestehend aus drei hochleistungsfähigen Grossrechenzentren und einem Business Park. Das Projekt «Metro-Campus Zürich» vereint Innovation und Nachhaltigkeit auf vorbildliche Weise. Der Baubeginn erfolgt bereits im ersten Quartal 2021.

Green stärkt mit zukunftsfähiger IT-Infrastruktur das Rückgrat der Wirtschaft und ist ein wichtiger Partner für internationale Cloud-Anbieter. Nun baut das Unternehmen seine Präsenz markant aus: In Dielsdorf entsteht der Metro-Campus Zürich, bestehend aus drei High-DensityRechenzentren, einem Business Park und integrierten Grünzonen. Der Campus wird sich über 46’000 m2 erstrecken, damit ist er ungefähr viermal so gross wie der New York Times Square. In das Grossprojekt investiert Green 500 Millionen Schweizer Franken. Der Bau beginnt im ersten Quartal 2021. Die Fertigstellung des ersten Datacenters ist im ersten Quartal 2022 geplant.

Grossprojekt mit internationaler Ausstrahlung
Der Metro-Campus wird ein wichtiger Teil der Vision von Green: Das Unternehmen will die Schweiz als innovativen Standort für sichere und nachhaltige Datacenter weiterbringen. Hierzu hat Green das Design der Rechenzentren für höhere Leistung, effizientere Stromversorgung sowie effizientere Kühlung weiterentwickelt. Mit Luftströmungssimulationen, Kühlsystemen für die Datenräume und Abwärmenutzung für die Gebäude kann der Energieverbrauch im Teilbetrieb sowie im Vollbetrieb auf einem Minimum gehalten werden. Damit erreichen die Datacenter selbst bei höchster Leistung von über 25 Kilowatt pro Rack einen hervorragenden PUE-Wert.

Die gesteigerte Leistungsfähigkeit begünstigt High-Density-Anwendungen, wie sie internationale Cloud-Provider nutzen. Gleichzeitig profitiert auch die Gemeinde Dielsdorf von den Innovationen: Zum Konzept des Metro-Campus gehört die Anbindung an ein Fernwärme- bzw. Fernkältenetz, das sämtliche Gebäude in der Gemeinde nutzen können. Damit trägt Green zu einem sorgfältigen Umgang mit den Ressourcen und zu mehr Nachhaltigkeit bei.

Campus fördert Gewerbe und Berufsbildung
Zusätzlich zu den Rechenzentren entstehen auf dem Gelände drei Bürogebäude, Gewerbeflächen, Grünzonen sowie eine direkte Anbindung an den öffentlichen Verkehr. Der Campus ist von Zürich aus innert 15 bis 20 Minuten gut erreichbar. Für die Ansiedlung von verschiedenen Unternehmen und das Fachpersonal von Green für den operativen Datacenter-Betrieb wird eine nutzbare Gewerbe- und Bürofläche von insgesamt 11’000 m2 zur Verfügung stehen. Damit erfüllt der Standort beste Voraussetzungen für die digitale und physische Zusammenarbeit mittlerer Unternehmen sowie internationaler Grossfirmen. Erste Ankerkunden für die Rechenzentren gibt es bereits.

Mit dem Metro-Campus fördert Green nicht zuletzt weiterhin die Zukunft diverser Lehrberufe. Das Unternehmen wird in Dielsdorf Lehrlinge im Bereich KV und Informatik sowie in handwerklichen Berufen der Kältetechnik und Elektroinstallation ausbilden. Damit baut Green sein Angebot an Lehrstellen weiter aus.

Georedundanz «made in Switzerland»
Mit dem neuen Datacenter-Campus stärkt Green die Georedundanz seiner bisherigen Rechenzentren und macht die Schweiz als Datenstandort für hiesige und internationale Unternehmen noch attraktiver. Bereits 2019 hat Green den Campus Zürich-West um ein 8-Megawatt-Cloud-Datacenter erweitert und bereits befinden sich ebendort drei weitere Neubauten mit je 11 Megawatt in Planung.

Das Aargauer Unternehmen wird mit diesem neusten Grossprojekt als erster Schweizer Anbieter also künftig zwei vollständig ausgebaute Standorte für Cloud-Provider in der Schweiz betreiben: den Campus Zürich-West in Lupfig und schon bald den Metro-Campus Zürich in Dielsdorf. (Green/mc/ps)

One thought on “Green investiert eine halbe Milliarde in den Digitalstandort Schweiz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.