Ivalua Buyer: Modulare Einkaufslösung aus der Telekom-Cloud

Reinhard Clemens

Reinhard Clemens, Vorstandsvorsitzender T-Systems.

Bonn – Der Einkauf übernimmt eine Schlüsselfunktion in den Unternehmen. Er trägt mit bis zu 80 Prozent zur externen Wertschöpfung bei. Ab sofort steht Einkäufern mit der Beschaffungslösung Ivalua Buyer ein Software-Angebot aus der sicheren Telekom-Cloud zur Verfügung. Mit der Cloud-Lösung des T-Systems-Partner Ivalua optimieren Unternehmen ihre Beschaffungsprozesse und steigern den Wertbeitrag des Einkaufs. T-Systems stellt die Lösung auf der Cebit vom 14. Bis 18. März in Hannover vor.

Modularer Aufbau für mehr Flexibilität
Die Procurement-Lösung Ivalua Buyer ist modular aufgebaut und deckt die Prozesskette «Procure-to-Pay» einschliesslich elektronischer Rechnungsverarbeitung, Lieferantenmanagement, strategischem Sourcing, Verträge und Kataloge sowie Einkaufsanalysen ab. Sie bietet damit alle Funktionen der operativen und strategischen Beschaffung. Kunden können die Module einzeln beziehen, miteinander kombinieren und jederzeit erweitern. Dabei besticht Ivalua Buyer mit seiner Konfigurierbarkeit, so dass sich die Lösung flexibel an die Kundenanforderungen anpassen lässt. Gartner hat die Beschaffungssoftware von Ivalua 2015 sowohl im «Magic Quadrant for Strategic Sourcing Applications Suites» als auch im «Magic Quadrant for Procure-to-Pay Suites» auf Spitzenpositionen gesetzt.

Lösung unterliegt deutschem Datenschutz
T-Systems stellt die Procurement-Suite aus seinen deutschen Rechenzentren zur Verfügung, damit unterliegen alle Daten den strengen deutschen Datenschutzrichtlinien. Kunden beziehen Ivalua Buyer als Ende-zu-Ende-Lösung aus einer Hand: T-Systems Data Migration Consulting übernimmt in der Schweiz das Consulting, die Implementierung und Integration sowie die Ivalua-Services.

Interessierte Unternehmen können eine kostenlose Ivalua-Demo vereinbaren und das eigene Einsparpotenzial mit dem T-Systems Procurement Quickcheck prüfen lassen. Seit Januar 2016 setzt auch die Deutsche Telekom selbst die Cloud-Lösung Ivalua Buyer für das Sourcing und Vertragsmanagement ein. Das Einkaufsvolumen der Telekom beläuft sich jährlich auf einen zweistelligen Milliarden-Euro-Betrag.

Die Telekom-Cloud – einfach, sicher, bezahlbar
T-Systems zeigt Ivalua Buyer – wie auch andere Lösungen aus dem umfassenden Cloud-Partnerökosystem – auch auf der kommenden Cebit vom 14. bis 18. März.

Seit 2005 bieten die Telekom und ihre Tochter T-Systems sichere Ende-zu-Ende-Cloud-Lösungen für Unternehmen jeder Grösse von der Beratung über die Implementierung, Abrechnung und den Kundenservice bis hin zur Wartung. Im wachsenden Partnerökosystem der Telekom finden sich Lösungen von Microsoft, SAP, Cisco, Salesforce, VMWare, Huawei, Oracle, SugarCRM oder Informatica.

Erleben Sie unsere Produkte und Dienstleistungen während der Cebit vom 14. bis 18. März live auf dem Stand der Deutschen Telekom in Halle 4, Stand C38.

Der gesamte Messeauftritt der Deutschen Telekom ist klimaneutral: Alle CO2-Emissionen aus dem Aufbau und Betrieb des Standes werden zu 100 Prozent mit Projekten zur CO2-Reduktion im Ausland kompensiert. (T-Systems/mc/ps)

Über die Deutsche Telekom
Die Deutsche Telekom ist mit rund 151 Millionen Mobilfunkkunden sowie 30 Millionen Festnetz- und mehr als 17 Millionen Breitbandanschlüssen eines der führenden integrierten Telekommunikationsunternehmen weltweit (Stand 31. Dezember 2014). Der Konzern bietet Produkte und Dienstleistungen aus den Bereichen Festnetz, Mobilfunk, Internet und IPTV für Privatkunden sowie ICT-Lösungen für Gross- und Geschäftskunden. Die Deutsche Telekom ist in mehr als 50 Ländern vertreten und beschäftigt weltweit rund 228.000 Mitarbeiter. Im Geschäftsjahr 2014 erzielte der Konzern einen Umsatz von 62,7 Milliarden Euro, davon wurde mehr als 60 Prozent ausserhalb Deutschlands erwirtschaftet.

Über T-Systems
Die Deutsche Telekom sieht den Geschäftskundenbereich in Europa als strategisches Wachstumsfeld. Sie bietet kleinen, mittelständischen und multinationalen Unternehmen IKT-Lösungen für eine zunehmend komplexer werdende digitale Welt. Neben Services aus der Cloud sind M2M- und Sicherheitslösungen, sich ergänzende Produkte aus Mobilfunk und Festnetz sowie Lösungen für eine virtuelle Zusammenarbeit und IT-Plattformen Kern des Angebots und bilden die Basis für digitale Geschäftsmodelle unserer Kunden. Im Geschäftsjahr 2014 erzielte die Grosskundensparte (T-Systems) mit 47‘800 Mitarbeitern weltweit einen Umsatz von rund 8,6 Milliarden Euro.
In der Schweiz zählt T-Systems rund 700 Mitarbeitende und ist neben dem Hauptsitz in Zollikofen schweizweit an verschiedenen Standorten vertreten. Anfang 2014 wurden der Bereich Systems Integration der T-Systems Schweiz und das Schweizer SAP Systemhaus Data Migration Consulting zusammengeführt und zur T-Systems Data Migration Consulting AG umfirmiert.
Mehr Informationen unter www.t-systems.ch oder www.t-systems-dmc.ch

Über Ivalua
Ivalua SAS wurde im Jahr 2000 im französischen Orsay gegründet und hat sich seitdem zu einem der weltweit führenden Anbieter von Softwaresystemen für den Einkauf entwickelt. Das Unternehmen hat Standorte in Europa sowie Kanada und den USA und beschäftigt derzeit über 160 Mitarbeiter. Zu seinen mehr als 200 Kunden gehören mittelständische Firmen genauso wie internationale Grossunternehmen verschiedener Branchen, darunter Arcelor Mittal, Club Med, France Telecom, Sanofi-Aventis und PSA Peugeot Citroën.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.