iWay und deep fusionieren

iWay und deep fusionieren
Matthias Oswald, Geschäftsführer iWay AG. (Foto: iWay)

Zürich / Chur – Die beiden Internet Service Provider (ISP) iWay und deep gehen zusammen. Dazu wird die deep AG, bisher eine 100-prozentige Tochtergesellschaft von iWay, mit der Muttergesellschaft iWay AG fusioniert und der Firmensitz von deep in Chur in eine Zweigniederlassung von iWay umgewandelt. Deep als starke Marke im Kanton Graubünden bleibt indes erhalten. Dies gilt ebenso für alle Arbeitsplätze des Churer Teams, das eine konstante Weiterbetreuung der Kunden im Kanton Graubünden gewährleistet.

Schon heute werden Teile der Administration und anderer Abläufe durch das Team von iWay erledigt. Ebenso stehen die Server von deep in den iWay-Rechenzentren. „Mit der Fusion schaffen wir die Grundlage für noch effizientere Unternehmensstrukturen für unsere Kunden und Lieferanten“, begründet iWay-Geschäftsführer Matthias Oswald den Schritt. Die Fusion tritt per 30. Juni 2018 in Kraft. (iWay/mc/ps)

Über iWay
iWay AG mit Sitz in Zürich gehört zu den führenden Schweizer Internet Service Providern (ISP) für Privatpersonen sowie kleinere und mittlere Unternehmen. Das 1995 gegründete Unternehmen bietet massgeschneiderte Lösungen in den Bereichen Internet Access, VoIP-Telefonie, E-Mail, Hosting und Datacenter. Seit über zehn Jahren vertraut eine wachsende Anzahl Kunden auf iWay als bevorzugter Provider für Glasfaser- und DSL-Internet. Bereits dreimal zeichnete das Wirtschaftsmagazin Bilanz im jährlich erscheinenden Telekom Rating iWay als besten Deutschschweizer Anbieter aus. iWay steht für persönlichen und kostenlosen Support und setzt zu 100 Prozent auf Schweiz Know-how und Infrastruktur.

iWay

deep

Firmeninformationen zu iWay bei monetas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.