Judith Bellaiche wird Swico-Geschäftsführerin

Judith Bellaiche
Judith Bellaiche übernimmt Anfang Mai 2019 die operative Führung des Verbands für die digitale Schweiz Swico. (Foto: Yves Roth, yvesroth.ch)

Zürich – Judith Bellaiche wird neue Geschäftsführerin des Verbands für die digitale Schweiz Swico. Sie löst Jean-Marc Hensch ab, der nach sieben Jahren die operative Führung des Verbands abgibt. Sie tritt ihre neue Funktion Anfang Mai an.

Bellaiche verfügt über ein juristisches Lizenziat der Universität Basel und hat 2017 einen Executive MBA in General Management der Universität St. Gallen erworben. Nach Berufsjahren in der Finanzdienstleistungsindustrie sowie der Gründung und Führung eines eigenen Unternehmens lancierte sie sich in die Politik. Als Mitglied der Grünliberalen Partei (GLP) amtierte sie während zwei Amtsdauern als Gemeinderätin (Exekutive) in ihrer Wohngemeinde Kilchberg und ist seit acht Jahren Kantonsrätin im Kanton Zürich, wo sie ihre Fraktion in der Kommission für Wirtschaft und Abgaben (WAK) vertritt.

Einsatz für den ICT-Standort Schweiz
Im Rahmen ihres Parlamentsmandats hat sie sich immer wieder für den ICT-Standort Schweiz eingesetzt, so z.B. im Zusammenhang mit der kantonalen Digitalstrategie, der Besteuerung von Startups oder der Standortsicherung für den Impact Hub. Die 48jährige Kilchbergerin ist verheiratet und Mutter von zwei Söhnen.

«Wir freuen uns, dass es uns gelungen ist, für diese Aufgabe eine Persönlichkeit mit starker Ausstrahlung zu gewinnen, welche sowohl in der Wirtschaft als auch in der Politik über hohe Kompetenzen und ein breites Netzwerk verfügt.» erläutert Swico Präsident Andreas Knöpfli die Wahl. «Die Stelle hat mich auf Anhieb angesprochen und ich freue mich sehr darauf, diesen gerade für die Digitalisierung wichtigen Wirtschaftsverband voranzubringen», so Judith Bellaiche. (Swico/mc)

Swico

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.