Koreas grösster Mobilfunkanbieter SK Telecom zertifiziert 3G-Modul von u-blox

u-blox

Das UMTS/HSPA-Modul LISA von u-blox wurde speziell für den Einsatz im 3G-Netz von SK Telecom optimiert. (Foto: u-blox) 

Seoul – u-blox, ein Anbieter von Halbleiterbausteinen für Elektroniksysteme im Bereich der Positionierung und drahtlosen Kommunikation mit Sitz in der Schweiz, hat von SK Telecom, mit einem Marktanteil von über 50 Prozent grösster Mobilfunkbetreiber in Korea, die Zulassung für sein UMTS/HSPA Wireless-Modul LISA-U110 erhalten. SK Telecom ist der führende und innovativste Anbieter von Multimedia-Diensten und Konnektivität und hat landesweit mehr als 24 Millionen Kunden.

Die Zertifizierung ermöglicht den Einsatz des Modems LISA in den verschiedensten Konsumgütern und M2M-Anwendungen, die über das landesweite 3G-Netz von SK Telecom betrieben werden, beispielweise für Unterhaltungselektronik in Fahrzeugen, Supply Chain Management, Industrieautomation, Messdatenerfassung, Sicherheits-systeme und ortsbezogene Dienste.

„Wir freuen uns sehr über den Entschluss von SK Telecom, mit uns bei dieser 3G-Zulassung zusammenzuarbeiten. Unser kompaktes und extrem schnelles 3G-Modul LISA passt perfekt zur Strategie von SK Telecom, konvergente drahtlose Dienste für Anwendungen in den Bereichen Unterhaltung, Betriebs- und Finanzwirtschaft anzubieten. Dabei hat unsere Unterstützung vor Ort in Korea entscheidend zu diesem Erfolg beigetragen“, sagt Samuel Ji, Country Manager von u-blox Korea.

Hohe Übertragungsraten speziell für den Einsatz in 3G-Netzen
LISA-U110 ist ein hochmodernes UMTS/HSPA Wireless-Modul, das mit seinen hohen Übertragungsraten speziell für den Einsatz in 3G-Netzen für Anwendungen im Konsumgüter-, Industriegüter- und Automobilmarkt geeignet ist. Für Telematikanwendungen lässt sich die Modulreihe leicht mit den GPS-, GLONASS- und QZSS-Empfängern von u-blox kombinieren.

Die LISA Module werden in SMD-Bauweise mit einem extrem kleinen Formfaktor angeboten, sodass sie leicht auf jeder Platine zu montieren sind. Der LISA Formfaktor erleichtert die Fertigung und ermöglicht die einfache Migration von den GSM/GPRS-Modulen von u-blox. Um moderne Telematikanwendungen wie die Positionsbestimmung in Gebäuden zu erleichtern, unterstützt das Modul ferner A-GPS und die einzigartige Mobilfunkortungstechnologie CellLocateTM von u-blox.

Das Modul zeichnet sich durch Merkmale wie Kompatibilität mit Quad-Band GPRS/EDGE Modulen, geringen Stromverbrauch (unter 2 mA bei Inaktivität) und einen Betriebstemperaturbereich von –40 bis +85 Grad Celsius aus. RIL (Radio Interface Layer) Software für Android und Windows Embedded ist kostenfrei erhältlich.

LISA Module werden in gemäss ISO/TS 16949 für die Belieferung von Automobilelektronik zertifizierten Fabriken hergestellt und sind gemäss dem Standard ISO 16750 (Strassenfahrzeuge – Umgebungs-bedingungen und Prüfungen von elektrischer und elektronischer Ausrüstung) voll qualifiziert, um hohe Haltbarkeit und Zuverlässigkeit zu gewährleisten. (u-blox/mc)

Über u-blox
Die Schweizer u-blox AG (SIX:UBXN) ist der weltweit führende Anbieter von Halbleiterbausteinen für Elektroniksysteme im Bereich der Positionierung und drahtlosen Kommunikation für den Konsumgüter-, Industriegüter- und Automobilmarkt. Unsere Lösungen ermöglichen Menschen, Fahrzeugen und Maschinen, ihre exakte Position zu lokalisieren und via Stimme, Text oder Video drahtlos zu kommunizieren. Mit einem breiten Portfolio von Chips, Modulen und Software ist u-blox einzigartig positioniert, um seinen OEM-Kunden innovative, persönliche, professionelle und M2M-Lösungen schnell und kosteneffektiv zu ermöglichen. Der Hauptsitz von u-blox liegt in Thalwil, Schweiz. Durch Zweigniederlassungen in Europa, Asien und den USA ist u-blox auch global präsent. 

Über SK Telecom
Als innovativster Mobilfunkanbieter gestaltet SK Telecom die Zukunft der Mobiltechnik und bietet hochmoderne konvergente Wireless-Technologien für den globalen Markt. SK Telecom ist ein wahrer Pionier der Mobilfunkbranche: Es war das erste Unternehmen, das neben anderen mobilen Dienst-leistungen mit CDMA, 3G CDMA und 3.5G HSDPA auf den Markt kam, es ist führend bei der Einführung von 4G und Wegbereiter weiterer Entwicklungen. Das Unternehmen mit Sitz in Seoul, Südkorea, baut auf seine ausgeprägte Innovationskraft und seine Marktführerschaft sowie globale Partnerschaften, um ein breites Spektrum hochinteressanter Mobiltechnologien für Endbenutzer, wie beispielsweise Mobile-In-Vehicle und Smart Payment, auf den internationalen Markt zu bringen. In Korea ist SK Telecom der führende Betreiber drahtloser Kommunikationsnetze mit über 24 Millionen Teilnehmern, was einem Anteil von über 50 Prozent am landesweiten Mobilfunkmarkt entspricht. 2009 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von 12.1 Billionen KRW und ein Nettoergebnis von 1.29 Billionen KRW.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.