Lam geht mit Novellus zusammen

Martin Anstice

LAM-CEO Martin Anstice.

Fremont – Mit einer milliardenschweren Übernahme will der US-Chipausrüster Lam Research in das Spitzenfeld seiner Branche vordringen. Für 3,3 Milliarden US-Dollar in Aktien will Lam den Wettbewerber Novellus übernehmen, wie das Unternehmen am Donnerstagabend (Ortszeit) mitteilte. Der Preis von 44,42 Dollar je Aktie liege um 28 Prozent über dem vorherigen Schlusskurs.

Mit dem Zusammengehen würde sich das neue Unternehmen nach Grösse auf den vierten Platz in der Branche schieben und damit den Marktführer Applied Materials herausfordern.

Synergieeffekte von 100 Millionen Dollar jährlich
Laut dem Lam-Chef Martin Anstice ergänzen sich die beiden Unternehmen strategisch. Während etwa Lam vor allem Aufträge von Speicherchipherstellern wie Samsung bekomme, finde Novellus seine Abnehmer vor allem bei Prozessorherstellern wie Intel, sagte der Manager. Zudem versprechen sich die Unternehmen von der Fusion Kostenvorteile und Einsparungen von 100 Millionen Dollar jährlich. Die Übernahme soll im zweiten Quartal 2012 unter Dach und Fach sein. Dann würden Lam-Aktionäre 59 Prozent an dem neuen Unternehmen halten, die übrigen Anteile entfielen auf Novellus-Anteilseigner. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.