Mehrheitsbeteiligung an Otimis: Körber gestaltet die Supply Chain der Zukunft in Lateinamerika

Körber
(obs/Körber AG/iStock by Getty Images)

Hamburg – Der Körber-Konzern investiert weiter in sein Geschäftsfeld Logistik-Systeme und erwirbt die Mehrheitsanteile an Otimis Ltda. in Brasilien. Das Software- und Beratungsunternehmen für Supply-Chain-Management optimiert die Lagerhaltung und Logistikaktivitäten für Kunden auf der ganzen Welt. Die Akquisition wurde mit Wirkung zum 18. Dezember 2019 abgeschlossen.

Angesichts des technologischen Fortschritts und der Digitalisierung von Supply-Chain-Prozessen suchen Unternehmen nach Partnern, die sie weltweit betreuen können. Um dieser Nachfrage nach globalen Anbietern gerecht zu werden, hat Körber Logistik-Systeme seine Service- und Supportkapazitäten mit dem Erwerb von Otimis in Lateinamerika ausgeweitet. Zudem erweitert Otimis die bestehenden Kundendienstkapazitäten von Körber in Nordamerika, Europa und der Asien-Pazifik-Region (APAC). Otimis hat Standorte in Blumenau und São Paulo in Brasilien sowie Santiago in Chile und plant eine Expansion nach Mexiko.

Seit 2004 ist Otimis Implementierungs- und Vertriebspartner der Supply-Chain-Management-Lösungen des Körber Logistics Unternehmens HighJump. Als Teil des Körber-Konzerns verfügt Otimis nun über ein komplettes Portfolio an Supply-Chain-Technologien, darunter Software für das Supply-Chain-Management, industrielle Sprachlösungen, autonome mobile Robotik-Systeme (AMR) und Materialflussautomatisierung.

Körber hat erst kürzlich die Mehrheit an der in Australien ansässigen Cohesio Group übernommen, ein führendes Unternehmen im Bereich der Integration von sprachgesteuerten und AMR-Lösungen für die Logistik in der APAC-Region. (mc)

Körber AG
Otimis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.