Mobilfunkabo: Schweizer sind wechselfaule Sparfüchse

Smartphone
(Foto: Pixabay)

Zürich – Nach welchen Kriterien entscheiden sich Schweizerinnen und Schweizer für ein Mobilfunkabo? Dieser Frage ging comparis.ch in einer repräsentativen Umfrage nach.

72 Prozent der Befragten geben an, der Preis des Abos sei das wichtigste Auswahlkriterium gleichzeitig bleibt jedoch über die Hälfte mehr als 5 Jahre dem gleichen Anbieter treu. Eine gute Netzabdeckung wird mit 61 Prozent bewertet.  «Obwohl in der Schweiz die Einkommen im europäischen Vergleich eher hoch sind, ist der Preis überraschenderweise das mit Abstand wichtigste Kriterium. Auch wenn die Mobilfunknutzer preissensitiv sind, scheuen sie den Aufwand den Mobilfunkanbieter zu wechseln», sagt Jean-Claude Frick, Digital und Telecom Experte bei comparis.ch. «Den Konsumenten ist auch ein gutes Netz sehr wichtig. Die Investitionen der Provider in eine gute Netzabdeckung lohnen sich also», so Frick.

Datenvolumen und Kundenservice sind weniger wichtig
Nur knapp einem Drittel der Befragten ist ein hohes Datenvolumen, um unterwegs aufs Internet zugreifen zu können, wichtig. Ein zuverlässiger Kundenservice ist ebenfalls nur jedem Dritten wichtig.

Schweizer bleiben ihrem Mobilfunkanbieter jahrelang treu
Schweizer Mobilfunknutzer halten ihrem Anbieter jahrelang die Treue. 55 Prozent der Befragten sind länger als fünf Jahre beim selben Provider. «Trotz der offensichtlichen Preissensibilität der Schweizer wechseln diese ihren Provider nur sehr selten» konstatiert Jean-Claude Frick, Telecom Experte bei comparis.ch. «Offenbar führt vor allem die hohe Kundezufriedenheit und der Widerwillen zu Wechseln dazu, dass die Schweizer ihrem Anbieter so lange treu bleiben », so Frick.

Über drei Viertel nutzen ein Mobilfunkabo mit Vertragsbindung
77 Prozent der Befragten gaben an ein Mobilfunkabo mit Vertragsbindung zu nutzen. 21 Prozent nutzen ein PrePaid Angebot. Befragte unter 35 Jahren nutzen signifikant häufiger ein Abo mit Vertrag als ältere Mobilfunkbenutzer.

Swisscom beherrscht den Schweizer Mobilfunkmarkt
Fast die Hälfte der Befragten nutzen ein Mobilfunkangebot von Swisscom. 23 Prozent sind bei Sunrise, 15 Prozent nutzen Salt. «In der Schweiz ist Swisscom beim Mobilfunk nach wie vor so dominant, dass es den anderen Anbietern kaum gelingt Marktanteile dazuzugewinnen» meint Jean-Claude Frick zur aktuellen Marktsituation. (comparis.ch/mc/ps)

Methode:
Die Befragung wurde Ende März 2017 durch das Marktforschungsinstitut Innofact im Auftrag von comparis.ch bei 1043 Personen im Alter von 18 bis 74 in allen Regionen der Schweiz durchgeführt und ist repräsentativ für Personen mit Wohnsitz in der Schweiz.

Über comparis.ch
Mit über 20 Millionen Besuchern im Jahr zählt comparis.ch zu den meistgenutzten Schweizer Webseiten. Das Unternehmen vergleicht Tarife und Leistungen von Krankenkassen, Versicherungen, Banken sowie Telecom-Anbietern und bietet den grössten Schweizer Online-Marktplatz für Autos und Immobilien. Dank umfassender Vergleiche und Bewertungen bringt das Unternehmen Transparenz in den Markt. Dadurch stärkt comparis.ch die Entscheidungskompetenz der Konsumenten. Gegründet 1996 vom Ökonomen Richard Eisler beschäftigt das Unternehmen heute rund 150 Mitarbeiter in Zürich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.