OROOX: Erfolgreiche Softwarelösung für Liechtensteinischen Anlagefondsverband (LAFV)

OROOX: Erfolgreiche Softwarelösung für Liechtensteinischen Anlagefondsverband (LAFV)

OROOX-Geschäftsführer Markus Winter (Bild: Oroox)

Triesen – Im Rahmen einer strukturellen Neuausrichtung des LAFV wurde das in Liechtenstein ansässige Unternehmen OROOX AG mit der Entwicklung einer umfassenden Softwarelösung betraut. Die erfolgreiche Implementierung gewährleistet eine zukunftsorientierte Plattform mit benutzerfreundlichen Tools.

Der Interessensverband der liechtensteinischen Investmentfondindustrie (LAFV) hat sich aus strukturellen Gründen für die Neuentwicklung einer zeitgemässen und umfassenden Softwarelösung entschlossen. In lediglich acht Monaten konnte das Projekt von der Konzeption bis zur Umsetzung realisiert werden.Durch die ständige, aktive Weiterentwicklung und den bedürfnisorientierten Ausbau der gesetzlichen Plattform im Fondsbereich fördert der LAFV die Entwicklung des Fondsplatzes Liechtenstein und vertritt die Interessen des Anlagefondsgewerbes im In- und Ausland.

„Durch die kontinuierliche Präsenz der OROOX–Projektleitung sowie die Einbeziehung unserer Mitarbeiter in zahlreiche kreative Gespräche, konnten die komplexen Anforderungen innerhalb kürzester Zeit umgesetzt werden“ David Gamper, Geschäftsführer des LAFV

Schneller Datenflow & massgeschneiderte Prozesslösungen
Neben vielen Zusatztools für die Mitglieder des Verbandes sollte der interne und externe Datenflow beschleunigt sowie das Management von rund 70.000 öffentlich zugänglichen Dokumenten erleichtert werden. Eine der Aufgaben des LAFV ist das Publizieren aller fondsrelevanter Daten sowie der aktuellen Kurswerte der Fonds. Die technologischen Lösungen wurden daher im responsiven Ansatz aufgebaut. „Die Software korrespondiert mit dem Endgerät und ist als Mobilversion, Browserversion wie auch als Intranet-Applikation verfügbar“, beschreibt OROOX-Geschäftsführer Markus Winter die erfolgreiche Implementierung der Software.

„Wir entwickeln nach dem Agile-Prinzip. Dabei arbeiten Fachexperten und Entwickler während der gesamten Projektdauer zusammen.“ OROOX-Geschäftsführer Markus Winter

„Einer der wichtigsten Erfolgsfaktoren für die OROOX AG ist, das Geschäft und die Ablaufwege unserer Kunden zu verstehen und auf einer Ebene, in einer Sprache, zu kommunizieren. Erst dann ist eine erfolgreiche Modellierung mit massgeschneiderten Prozesslösungen möglich“, erklärt Winter die Tätigkeit von OROOX. „Wir entwickeln nach dem Agile-Prinzip. Dabei arbeiten Fachexperten und Entwickler während der gesamten Projektdauer zusammen. Täglich bringen so erfahrene und motivierte Projektbeteiligte ihren Input ein. Das Resultat ist eine wertvolle und userfreundliche Software, die für unsere Kunden Prozesse zu ihrem Vorteil verändert und vereinfacht.“ Durch die erfolgreiche Implementierung und das finanztechnischen Know-How entschied sich die LAFV für eine langfristige Zusammenarbeit mit OROOX. (Oroox/mc/hfu)

Zum Unternehmen:
OROOX AG ist ein in Liechtenstein ansässiges Unternehmen mit rund 40 Mitarbeitern. Europaweit werden innovative und technologieführende Softwareprodukte entwickelt und vertrieben. Zu den Niederlassungen im liechtensteinischen Triesen und Zürich, gibt es weitere Standorte in Wien, Frankfurt, Krakau sowie in naher Zukunft auch in Slowenien. Weitere Informationen finden Sie unter www.oroox.com

Firmeninformationen zu Oroox bei monetas.ch

Liechtensteinischer Anlagefondsverband LAFV

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.