Privacy Icons gewinnt Auszeichnung für das eindrucksvollste Digitalisierungsprojekt

Privacy Icons gewinnt Auszeichnung für das eindrucksvollste Digitalisierungsprojekt
(Illustration: digitalswitzerland)

Zürich – Am diesjährigen Leap Digital Demo Day von digitalswitzerland trat “Privacy Icons” unter 6 Anwärter*innen auf das Siegerpodest. Zu den innovativen Projekten zählt auch eine besonders inspirierende Geschichte: ArcMobilité startete 2019 als Anschubprojekt – bereits letzten Sommer fand das Thema dann staatliche Schirmherrschaft. Schweizer*innen dürfen sich auf Wegweisendes im Mobilitätsbereich freuen.

Im Zürcher Kraftwerk fand gestern der «Leap Digital Demo Day» statt. Mehr als 100 Gäste aus der Schweizer Wirtschaft und Forschung nahmen per Live-Stream am öffentlichen Online-Event teil. Das abwechslungsreiche Programm führte die Zuschauer durch die bisher erreichten Etappenziele der unterschiedlichen Innovationsvorhaben. Ziel der Kollaborationen ist es, dass gemischte Teams aus unterschiedlichen Disziplinen und Branchen mit digitalen, nachhaltigen und klar definierten Innovationsprojekten transversale Herausforderungen gemeinsam meistern. Privacy Icons wurde vom Publikum zur Siegerin gekürt und darf sich über ein Preisgeld von 5000 CHF freuen.

Guillaume Gabus, Director Collaborative Innovation, Co-Lead Leap & Stephanie Tauber Gomez, Co-Lead Leap: „Unsere Multi-Stakeholder-Initiative bringt Organisationen aus dem öffentlichen und privaten Sektor zusammen, um gemeinsam komplexe Herausforderungen anzugehen, die Auswirkungen auf die Menschen und die Gesellschaft als Ganzes haben. Die einzelnen Projekte agieren wie ein Startup, denken aber wie eine Bewegung und sind somit massgeblich daran beteiligt, verantwortungsvolle Innovationen hervorzubringen.”

Privacy Icons zum Sieger gekürt
Der Verein Privacy Icons stellt sich der Herausforderung, umfangreiche Datenschutzerklärungen zu vereinfachen. Da die Datenverarbeitung intransparent und ein langwieriger sowie kostspieliger Prozess ist, hat der Verein einen Standard für die Datenverarbeitung basierend auf Piktogrammen geschaffen. Privacy Icons ermöglicht dadurch einen vereinfachten Umgang mit personenbezogenen Daten.
Projektleitung: Juliette Hotz (Swisscom), Matthias Glatthaar (Migros)

ArcMobilité – digitale Infrastruktur für Mobilität
Nebst dem Gewinner stand noch ein ganz besonderes Projekt im Mittelpunkt: ArcMobilité verbindet digitale Infrastruktur und Multimodalität, indem es Daten verschiedener Mobilitätsanbieter auf einfache Weise verknüpft. Laut Projektleiter Andreas Fuhrer lag das primäre Projektziel darin, die Idee einer digitalen Infrastruktur greifbar zu machen. Dieses Vorhaben scheint gelungen, denn der Bund verfolgt die Idee inzwischen auf nationaler Ebene. Der Zugang zum Mobilitätsangebot soll für die Bevölkerung möglichst unkompliziert und auf das individuelle Verhalten zugeschnitten sein. Somit können in Zukunft diverse Verkehrsmittel wie öV, E-Trottinette, Fahrräder und Autos einfacher kombiniert werden. Damit wird dem Endverbraucher*in maximale Flexibilität gewährleistet.

Seit Sommer 2020 liegt die Verantwortung nun beim Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation (UVEK), das beauftragt wurde, eine «Nationale Dateninfrastruktur Mobilität» (NaDIM) zum Austausch von Mobilitätsdaten aufzubauen. Andreas Fuhrer ergänzt: „Es liegt jetzt in den Händen des Bundes, die digitale Infrastruktur so richtig in Schwung zu bringen. Wichtig ist dabei auch, die gesetzlichen Rahmenbedingungen für dieses «Internet für Mobilität» zu schaffen.”

Neue Innovationsprojekte in den Startlöchern
In den Bereichen Digital Health und Manufacturing pitchten neue Projektleiter*innen: Sogenannte Launchers stellten ihre kürzlich entwickelte Idee vor. Sie sind so weit fortgeschritten, dass sie bereits in einem Jahr ihre Projektfortschritte präsentieren können. Jedes einzelne implementierungsorientierte Leap-Projekt trägt zum Ziel von digitalswitzerland bei, die Schweiz als weltweit führenden Knotenpunkt für Digitalisierung zu etablieren. (digitalswitzerland/mc/ps)

Leap ist ein Programm von digitalswitzerland, das als Schweizer Plattform für Multistakeholder-Innovationen agiert. Leap hat zum Ziel das Potenzial von Kollaboration und Innovation zu nutzen um eine nachhaltigere Wirtschaft und Gesellschaft aufzubauen. Die dringendsten Herausforderungen unserer Zeit können nicht alleine gelöst werden. Gemeinsam und auf Augenhöhen werden Lösungen von transversalen Problemen ermittelt und implementierungsorientierte Projekte geschaffen, um das Potenzial der Digitalisierung voll auszuschöpfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.