Rolf Kühne wird neuer CTO bei Sunrise

Sunrise

(Foto: Sunrise)

Zürich – Der Telekommunikations-Konzern Sunrise verstärkt seine Geschäftsleitung. Der 45jährige Rolf Kühne nimmt ab sofort als CTO im Führungsgremium Einsitz.

Der Bündner ist seit April 2008 in verschiedenen leitenden Funktionen für Sunrise tätig, zuletzt als Verantwortlicher für Carrier Relations, Partner Management und für die Kooperationen mit Stadtwerken zum Aufbau der Glasfasernetze. Unter seiner Führung erfolgte die Entbündelung der letzten Meile im Jahr 2008 nach der damaligen Revision des Fernmeldegesetzes und die Realisierung des Zugangs auf die städtischen Glasfasernetze. Zuvor war er bei Swisscom in verschiedenen leitenden Positionen im Bereich Netz und Operations tätig.

Als Projektverantwortlicher des Netzwerk Programms Top Quality Net hat sich Rolf Kühne intensiv mit dem zukünftigen Ausbau, Betrieb und Unterhalt des Mobilfunk- und Festnetzes  auseinandergesetzt. Als CTO übernimmt er die Verantwortung der bereits laufenden schweizweiten Erweiterung des Mobilfunknetzes auf den UMTS900 Standard für sekundenschnelle Datenverbindungen mit bis zu 42 MBit/s, zusammen mit dem neuen Technologiepartner Huawei. (Sunrise/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.