SAP 2011 mit Rekordjahr

Werner Brandt

SAP-CFO Werner Brandt.

Walldorf – Europas grösster Softwarehersteller SAP rechnet nach einem Rekordjahr 2011 mit einem anhaltend starkem Wachstum. «Wir sind auf dem besten Weg, bis 2015 unser Umsatzziel von 20 Milliarden Euro zu übertreffen und eine operative Marge von 35 Prozent zu erreichen», sagte SAP-Finanzvorstand Werner Brandt.

2011 steigerte der Oracle-Konkurrent den Umsatz um 14 Prozent auf 14,2 Milliarden Euro. Die operative Marge vor Sonderposten habe bei 33 (Vorjahr 32) Prozent gelegen. Die Walldorfer wollen die von Experten als ehrgeizig eingestuften mittelfristigen Prognosen durch neue Produkte und Übernahmen schaffen.

Zweistelliges Wachstum bei Software-Verkauf erwartet
SAP rechnet 2012 erneut mit einem zweistelligen Plus beim Verkauf von Software und softwarebezogenen Dienstleistungen. Diese für den Konzern wichtige Grösse soll im laufenden Jahr um zehn bis zwölf Prozent auf bis zu knapp 12,7 Milliarden Euro steigen. Im vergangenen Jahr stieg dieser Umsatz um 15 Prozent auf 11,35 Milliarden Euro. Zu dem erwarteten Wachstum soll der Kauf des amerikanischen Softwareherstellers SuccessFactors zwei Prozentpunkte beitragen.

Gewinn um 90 % gesteigert
Im vergangenen Jahr verdiente SAP unter dem Strich mit 3,44 Milliarden Euro rund 90 Prozent mehr als vor einem Jahr. Die Walldorfer profitierten dabei von den starken Zuwächsen im operativen Geschäft sowie einer deutlich geringer als ursprünglich angenommen ausgefallenen Strafe in einem Rechtsstreit mit Oracle. (awp/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.