SAP Public Services Forum 2016: Digitale Transformation im öffentlichen Dienst

Rolf Dobelli
Bestseller-Autor und Kolumnist Rolf Dobelli. (Foto: dobelli.com)

Hält Keynote-Referat: Bestseller-Autor und Kolumnist Rolf Dobelli. (Foto: dobelli.com)

SAP NEWSBYTE – Zum vierzehnten Mal findet am 11. Mai das SAP Public Services Forum im Kultur- und Kongresszentrum Luzern (KKL) statt. Der Branchenanlass für öffentliche Organisationen, das Gesundheits- und Bildungswesen steht dieses Jahr unter dem Motto «Der Service Public im Zentrum des digitalen Lebens». Eine Vielzahl praxisnaher Präsentationen und Vorträge thematisieren die Digitalisierung von Betriebs- und Kundenprozessen aus unterschiedlichen Perspektiven und konkretisieren sie anhand von Kundenbeispielen. Im Mittelpunkt stehen die Anforderungen an den Service Public aus der Sicht der digitalen Organisation, des digitalen Bürgers und des digitalen Gesundheitswesens.

Die Schweiz hat optimale Voraussetzungen für die Digitalisierung von Gesellschaft und Wirtschaft. Die technische Infrastruktur ist hervorragend ausgebaut, Computer, Tablets und Smartphones sind omnipräsent und werden eifrig genutzt. Trotzdem könnte die Schweiz bei der Digitalisierung von Verwaltung und Gesundheitswesen noch besser dastehen. Dies gilt für alle Bereiche des Service Public: die Verwaltungsorganisation, die Kommunikation und die Public Security ebenso wie das Daten- und Fallmanagement. Auch dem Gesundheitswesen stehen in den kommenden Jahren tiefgreifende Veränderungen bevor durch neue, digitalisierte Methoden in Behandlung, Verwaltung und Datenmanagement. Das Public Services Forum in Luzern zeigt den Teilnehmern Optionen und Wege auf zur erfolgreichen Digitalisierung von Organisation und Prozessen.

Fünf Themenstränge
Das SAP Public Services Forum 2016 gliedert sich in fünf thematische Stränge. Im Fokus stehen neue Lösungsansätze für digitale Bürgerprozesse – vom integrierten Bürgerprozess über Bürgerportale bis zum One-Stop-Shop. Ein besonderes Augenmerk gilt dabei den Prozessen und dem Management in Echtzeit. Ein weiterer Schwerpunkt befasst sich mit dem Spital der Zukunft, das hohe Anforderungen an die Analyse und Verteilung von Daten einschliesslich Realtime-Zugriff stellt. Zwei weitere Themenstränge widmen sich einerseits der Sicherheit von Anlagen und Daten und thematisieren andererseits die Entwicklungsplattform für Dienste und Fachanwendungen.

Eröffnet wird das 14. SAP Public Services Forum 2016 durch zwei Keynotes. Uwe Grigoleit, Global Head of Business Development SAP S/4HANA bei SAP SE, legt die SAP-Strategie zur digitalen Transformation für öffentliche Einrichtungen und Spitäler dar. Anschliessend referiert der Luzerner Bestseller-Autor und Kolumnist Rolf Dobelli über «Die Kunst des klaren Denkens und des klugen Handels in der öffentlichen Verwaltung». Den Nachmittag eröffnet Claudia Pletscher, Head Development Programs & Innovation bei der Post, mit einem Referat zur Digitalisierungsstrategie der Schweizer Post.

Auf die Einführungsreferate folgen drei Breakout-Sessions mit jeweils fünf parallel geführten Referaten, in denen Kunden und Partner Einblicke in ihre Lösungswege geben. Sie befassen sich unter anderem mit aktuellen Trends im Bereich der öffentlichen Sicherheit und mit der Optimierung der operativen Daten zum Nutzen der Strafverfolgung, berichten von Kundenerfahrungen mit SAP S/4 HANA und zeigen, wie eine einheitliche Steuer- und Abgabenverwaltung zu höheren Einnahmen führt. Ausgiebig thematisiert werden realisierte Projekte aus dem öffentlichen Sektor, darunter die Umstellung einer produktiven SAP Landschaft auf HANA an der ETH Zürich, ein digitaler Berechtigungsprozess mit SAP Fiori UI5 im Inselspital Bern und Erkenntnisse aus einer Big-Data-Pilotstudie bei der SUVA. Bevor es zum Networking-Apéro geht, schliesst Peter Görlich, Geschäftsführer des Bundesligavereins TSG 1899 Hoffenheim, den Tag mit einem Exkurs in die Digitalisierung im Leistungssport.

Das SAP Public Services Forum bietet ausgezeichnete Möglichkeiten, IT-Entscheider zahlreicher Organisationen auf nationaler, kantonaler und kommunaler Ebene zu treffen und Erfahrungen auszutauschen.

Detail-Info und Anmeldung: http://www.sapevent.ch/psf2016

Informationen zu SAP
Als Marktführer für Unternehmenssoftware unterstützt die SAP SE Firmen jeder Grösse und Branche, ihr Geschäft profitabel zu betreiben, sich kontinuierlich anzupassen und nachhaltig zu wachsen. Vom Back Office bis zur Vorstandsetage, vom Warenlager bis ins Regal, vom Desktop bis hin zum mobilen Endgerät – SAP versetzt Menschen und Organisationen in die Lage, effizienter zusammenzuarbeiten und Geschäftsinformationen effektiver zu nutzen als Konkurrenz. Ungefähr 300 000 Kunden setzen auf SAP-Anwendungen und -Dienstleistungen, um ihre Ziele besser zu erreichen. Weitere Informationen unter www.sap.ch oder www.sap.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.