SAP Schweiz: Zweistelliges Wachstum im Lizenzgeschäft

Stephan Sieber

Stephan Sieber, Managing Director der SAP (Schweiz) AG.

Zürich – Im Geschäftsjahr 2012 hat SAP (Schweiz) AG erneut ein starkes Wachstum erzielt. Mit einem Umsatz von 732 Millionen Schweizer Franken lagen die Umsatzerlöse akquisitionsbereinigt 6,2 Prozent über dem Ergebnis des Geschäftsjahres 2011. Der Umsatz mit Software und Software-bezogenen Services stieg übernahmebereinigt um 6.9 Prozent auf 550 Millionen Schweizer Franken. Mit einem zweistelligen Wachstum im Software-Neugeschäft konnte SAP das Marktwachstum wiederum deutlich übertreffen und weiter Marktanteile gewinnen.

Auf grosses Interesse stiessen insbesondere die Entwicklungen mit der In-Memory-Technologie SAP HANA, Anwendungen auf Cloud-Basis und Lösungen für die Mobilität. Auch bei den «klassischen» Business-Lösungen konnte die SAP Schweiz weitere Marktanteile gewinnen. Die Zahl der Mitarbeitenden stieg in der Schweiz von 600 auf 617

In-Memory-Technologie und Cloud-Anwendungen im Aufschwung
Als starker Wachstumstreiber erwies sich SAP HANA. Eine schnell wachsende Zahl von Unternehmen aller Grössenklassen und aus allen Branchen setzte 2012 auf Lösungen mit der In-Memory-Technologie als strategische Plattform. Dazu zählen unter anderen Zürich Versicherungs-Gesellschaft, Roche Diagnostics, die Ypsomed Gruppe und Ivoclar Vivadent. Zu diesem Erfolg hat nicht zuletzt das weltweit erste HANA Customer Lab in Regensdorf beigetragen. Es bietet Schweizer Kunden mit innovativen Ansätzen einen schnellen Mehrwert bei der Einführung von SAP HANA.

Gutes Geschäft mit Cloud-Anwendungen
Ausgezeichnet entwickelte sich das Geschäft mit Cloud-Anwendungen. SAP Business ByDesign hat sich als bevorzugte ERP-on-Demand-Gesamtlösung für mittelständische Unternehmen etabliert – nach dem Roll-out 2012 insbesondere auch in der französischen Schweiz. Zu den neuen Kunden in der Romandie gehört BG Ingénieurs Conseils, die in den nächsten Jahren mehrere hundert Anwender mit SAP Business ByDesign ausrüstet und dadurch die Betriebsabläufe optimiert. Ebenfalls für Business ByDesign entschieden hat sich die weltweit tätige Hilti. Auch mit SuccessFactors konnte SAP in der Schweiz namhafte Cloud-Kunden gewinnen, darunter Nestlé und Swiss Re.

Weiterhin auf guten Zuspruch stossen analytische Geschäftsanwendungen und Mobillösungen. Es hat sich gezeigt, dass SAP kundennah unterwegs ist und das richtige Angebot hat.

Lösungen für schnellere Innovationszyklen
«Das starke Wachstum bei Lizenzabschlüssen, aber auch im Dienstleistungsumfeld über alle Angebotsbereiche hinweg, verstehen wir als Bestätigung unserer Strategie durch unsere Kunden. Besonders erfreulich sind die Entwicklungen mit SAP HANA und Cloud-Lösungen. Beide Bereiche haben signifikant an Fahrt gewonnen und entwickeln sich zu wichtigen Pfeilern unseres Geschäfts», kommentiert Stephan Sieber, seit Juli 2012 Managing Director der SAP (Schweiz) AG, das abgelaufene Geschäftsjahr. «2013 wird bei unseren Kunden, Partnern und uns noch stärker im Zeichen der beschleunigten Innovationszyklen stehen. Dafür werden Lösungen, die einfach und rasch implementiert werden können, noch wichtiger. Diese Lösungen werden wir in allen strategischen Bereichen anbieten: im In-Memory-Computing, in der mobilen Sparte ebenso wie im Umfeld von analytischen und transaktionalen Geschäftsanwendungen.»

SAP ist mit einer breiten Palette von innovativen Technologien und Lösungen bestens aufgestellt, um 2013 weiterhin auf Wachstumskurs zu segeln. Eine zentrale Rolle spielt die SAP Business Suite powered by SAP HANA, die Unternehmen dabei hilft, ihr gesamtes Geschäft neu zu gestalten. Die integrierte Suite von Unternehmensanwendungen ermöglicht es, Transaktionsdaten in Echtzeit zu erfassen und zu analysieren und damit die Marktbearbeitung zu revolutionieren. Ebenfalls neue Dimensionen erschliesst SAP 360 Customer. Die innovative Lösung rückt Unternehmen näher an ihre Kunden und ermöglicht ihnen, anhand kontextbezogener Echtzeitdaten individuelle Kundenbeziehungen zu gestalten. Bei allen Technologien und Anwendungen kommt dem hoch kompetenten lokalen Partnernetz vermehrt eine Schlüsselrolle zu. (SAP/mc)

Informationen zu SAP
Als Marktführer für Unternehmenssoftware unterstützt die SAP AG Firmen jeder Grösse und Branche, ihr Geschäft profitabel zu betreiben, sich kontinuierlich anzupassen und nachhaltig zu wachsen. Vom Backoffice bis zur Vorstandsetage, vom Warenlager bis ins Regal, vom Desktop bis hin zum mobilen Endgerät – SAP versetzt Menschen und Organisationen in die Lage, effizienter zusammenzuarbeiten und Geschäftsinformationen effektiver zu nutzen als die Konkurrenz. Mehr als 197 000 Kunden setzen auf SAP-Anwendungen und  Dienstleistungen, um ihre Ziele besser zu erreichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.