Sarasin nimmt Avaloq in Singapur und Hongkong in Betrieb

Sarasin nimmt Avaloq in Singapur und Hongkong in Betrieb
Francisco Fernandez, CEO Avaloq

Avaloq-CEO Francisco Fernandez.

Basel – Seit dem 1. Februar 2011 setzt die international tätige Bank Sarasin & Cie AG erfolgreich das Avaloq Banking System auch an den asiatischen Standorten in Singapur und Hongkong ein. Im Jahr 2004 hatte die Bank Sarasin das Avaloq Banking System, die führende integrierte Schweizer Bankensoftware, in der Schweiz eingeführt. 2007 folgte die Einführung in Guernsey und 2008 bei der bank zweiplus ag.

Die Einführung des Avaloq Banking System an den Standorten in Singapur und in Hongkong ist ein weiterer Schritt auf dem Weg zur gruppenweiten Implementierung. Joachim Strähle, CEO der Bank Sarasin: „Die Einführung von des Avaloq Banking System an unseren Standorten in Asien ist eine wichtige Investition, die unsere globalen Fähigkeiten weiter optimiert und sich durch die weitere Vereinheitlichung unserer IT-Landschaft sowie der internen Prozesse innerhalb der Gruppe über kurz oder lang in einer tieferen Kostenbasis niederschlagen wird. Unsere Kunden in Asien profitieren sodann von einem breiteren, verbesserten Dienstleistungsangebot, dank der zusätzlichen Funktionalitäten, die unseren Kundenberatern vor Ort dank des Avaloq Banking System als fortschrittlicher, integrierter Software neu zur Verfügung stehen.“

Mehrstufige Implementierung des Avaloq Banking Systems
In Hong Kong ergänzt Enid Yip, CEO Asia: “Die Einführung des Avaloq Banking System in Asien ist ein wichtiger Meilenstein auf unserem regionalen Wachstumspfad. Diese Investition beweist unser starkes Bekenntnis zu dieser Region und unseren Kunden, die auf ein breiteres Dienstleistungsangebot zurückgreifen können.” Vor sieben Jahren hat die Bank Sarasin entschieden, die damals im Einsatz befindliche Eigenentwicklung durch die Software-Lösungen von Avaloq zu ersetzen. Nachdem die Schweizer Privatbank das Avaloq Banking System 2004 erfogreich in der Schweiz implementiert hat, folgte vor vier Jahren die Einführung in Guernsey und vor drei Jahren bei der bank zweiplus ag. Jetzt zogen die Standorte in Singapur und Hongkong nach.

Auch Avaloq-Präsenz in Asien weiter gestärkt

Spezialisten von Solution Providers haben die Einführung gemeinsam mit Mitarbeitern von Avaloq vor Ort fachlich und technologisch begleitet. Francisco Fernandez, CEO der Avaloq Evolution AG, kommentiert: „Es freut uns, dass mit der Bank Sarasin eine der führenden Schweizer Privatbanken dank der Mandantenfähigkeit unseres Systems von den Synergien mit ihren Niederlassungen im asiatischen Raum profitieren kann. Diese äusserst dynamische Region ist auch für uns von grossem Interesse, und dank der Migration der Bank Sarasin auf unser System stärken wir unsere Präsenz in Singapur und Hongkong massgeblich.» Der Betrieb des Avalog Banking System erfolgt aus den Rechenzentren der Bank Sarasin in Basel und Zürich. Insgesamt 1’380 lizenzierte User der Sarasin Gruppe wickeln ihre Transaktionen nun weltweit auf Basis der Software-Lösungen von Avaloq ab. Sie profitieren dabei von deren breiten Funktionalität und der hohen Flexibilität. (Avaloq/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.