Self-Service am Arbeitsplatz: BMC stellt Digital Workplace-Lösung vor

Peter Leav
Peter Leav, CEO BMC. (Foto: BMC)

München – BMC, Anbieter von Software-Lösungen für das digitale Unternehmen, startet BMC Digital Workplace an. Dabei handelt es sich um einen Service, der sowohl in der Cloud als auch als lokale Installation verfügbar ist. Digital Workplace ermöglicht IT-, Personal- und Rechtsabteilungen sowie jedem anderen Unternehmensbereich, den Mitarbeitern eine einheitliche Anlaufstelle für alle benötigen Tools und Informationen für ihr jeweiliges Arbeitsfeld zu liefern. Durch die Kombination von nativen mobilen Apps mit kontext- und standortbasierten Services können Mitarbeiter Antworten finden, Services anfordern und ganz unkompliziert um Hilfe fragen.

BMC Digital Workplace bietet Unternehmen zudem Kostenvorteile, da dank der Self-Service-IT bis zu 67 Prozent weniger Anrufe beim Service Desk eingehen. Dadurch werden die Supportteams entlastet und können sich intensiver auf geschäftskritische Probleme und strategische Initiativen konzentrieren. Im August 2016 erhielt BMC von Gartner im Bericht „Critical Capabilities for IT Service Support Management Tools, 2016“ die beste Anbieter-Produktbewertung für die Anwendungsfälle „Basic Digital Workplace ITSSM“ (3.76/5) bzw. „Advanced Digital Workplace ITSSM“ (3.88/5).

„Die Zukunft der Arbeit beginnt am digitalen Arbeitsplatz, der Mitarbeiter motiviert und sie und ihre Bedürfnisse im Sinne eines „kognitiven Unternehmens“ in den Mittelpunkt setzt. Darin liegt die Kraft zur Transformation“, sagte Nayaki Nayyar, President Digital Service Management bei BMC. „Unternehmen, die versäumen darauf zu reagieren, dass künftig künstliche Intelligenz, maschinelles Lernen, Robotik und Automatisierung den Ton angeben und unsere Arbeitsabläufe definieren, werden grosse Schwierigkeiten haben, qualifizierte Arbeitskräfte anzuziehen und zu halten. Mit unserer Lösung BMC Digital Workplace verbessern wir die Voraussetzungen zum Erfüllen dieser Kriterien. Sie stellt – egal ob aus der Cloud oder On Premise – die wesentlichen Funktionen des digitalen Arbeitsplatzes bereit, liefert einen ganzheitlichen Überblick und treibt so die Transformation unserer Arbeitsweise voran.“

Bereitstellung des Arbeitsplatzes für die Digital Natives
Seitdem Automatisierung und künstliche Intelligenz eine immer grössere Rolle als Triebkräfte digitaler Unternehmen spielen, fürchten viele Arbeitnehmer negative Auswirkungen auf ihre Karriere und die menschliche Belegschaft insgesamt. Gemäss einer von BMC und Opinion Life durchgeführten Studie aus dem Jahr 2017 befürchten 40 Prozent aller Arbeitnehmer weltweit, dass sie mit der Geschwindigkeit der Veränderungen, die digitale Unternehmen erfordern, nicht mehr Schritt halten können. Zudem sind 88 Prozent der Befragten der Ansicht, dass ihrem Arbeitgeber die Verantwortung für die Schaffung einer innovativen Unternehmenskultur zufällt.

Agile Führungskräfte haben dies erkannt und planen die Zukunft der Arbeit, indem sie die Evolution der Servicebereitstellung voranbringen. Sie setzen auf einen am Menschen orientierten Ansatz, der Mitarbeiter motiviert und es ihnen erleichtert, neue digitale Fähigkeiten zu erwerben. BMC Digital Workplace fördert eine Unternehmenskultur, welche die Bedürfnisse der Mitarbeiter in den Mittelpunkt rückt und ihnen die Werkzeuge und Services an die Hand gibt, um in einer von Disruption und Veränderung geprägten Zeit erfolgreich zu sein. Die Brookings Institution prognostiziert, dass Millenials bis zum Jahr 2025 75 Prozent aller Erwerbstätigen ausmachen werden. Um diesen Andrang der „Digital Natives“ und ihren Erwartungen an ihren Arbeitsplatz gerecht zu werden, müssen sich Unternehmen anpassen und ein offeneres, kollaboratives und sinnvolles Umfeld für menschliche Arbeit schaffen, in dem Arbeitnehmer eine Arbeitsplatzkultur vorfinden, die dem aus dem Privatleben bekannten Konzept der Kundenorientierung entspricht.

„Bei der Schaffung eines digitalen Arbeitsplatzes geht es nicht darum, über den Arbeitsplatz als solchen nachzudenken, sondern zu überlegen, wie Mitarbeiter auf die Informationen, Apps und Services, die sie brauchen, zugreifen können, ohne von jemand anderem abhängig zu sein“, sagte Tyler Lowe, Vice President und Senior Service Delivery Manager bei der Bank of America. „Unsere Strategie für den digitalen Arbeitsplatz ermöglicht eine Arbeitserfahrung, die mehr Effizienz, Produktivität und Autonomie bietet, damit Mitarbeiter sich auf das Wichtigste konzentrieren können: nämlich einen optimalen Service für die Kunden.“

BMC Digital Workplace

Gartner spricht keine Empfehlungen über bestimmte Anbieter, Produkte oder Dienstleistungen aus, die in den Veröffentlichungen erwähnt werden. Außerdem wird Technologie-Anwendern nicht dazu geraten, sich nur für die Anbieter mit der höchsten Bewertung oder sonstigen Auszeichnungen zu entscheiden. Die Forschungsveröffentlichungen von Gartner geben die Meinung der Gartner-Forschungsorganisation wieder und sind nicht als Tatsachenberichte zu verstehen. Gartner lehnt ausdrückliche und implizite Gewährleistungen in Bezug auf diese Forschungsarbeit, einschließlich Gewährleistungen in Bezug auf deren Eignung für den gewöhnlichen Gebrauch oder für einen besonderen Zweck, ab.

Über BMC
BMC ist Weltmarktführer für innovative Software-Lösungen, die Unternehmen bei der digitalen Transformation unterstützen und ihnen einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil verschaffen. Vom Mainframe über Mobillösungen bis hin zur Cloud und darüber hinaus: Unsere Digital Enterprise Management-Lösungen sind darauf ausgelegt, digitale Unternehmen schnell, nahtlos und optimiert agieren zu lassen. Die Lösungen von BMC im digitalen IT-Bereich werden von über 10.000 Kunden weltweit verwendet, von denen 82 % zu den Fortune 500 gehören. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.