Smartphone-Nutzer enttäuscht von mobiler Webperformance

Symbolbild Mobiltelefon

München – Deutsche Smartphone-Nutzer erwarten von mobilen Webseiten und Anwendungen die gleiche Performance wie an ihrem stationären PC, werden aber von deren tatsächlicher Leistungsfähigkeit nach wie vor enttäuscht.

Das ist das zentrale Ergebnis der weltweiten Studie „What Users Want from Mobile“ von Compuware, Spezialist für Performance-Technologie, bei der auch 500 Smartphone-Nutzer aus Deutschland befragt wurden. Besonders beim Thema Schnelligkeit sind die Deutschen anspruchsvoll. 68 Prozent erwarten, dass sich eine Website in maximal drei Sekunden lädt. Im weltweiten Vergleich liegen sie damit an zweiter Stelle noch vor den Indern und US-Amerikanern (jeweils 58 Prozent), den Franzosen (57 Prozent), den Australiern (50 Prozent) und den Briten (48 Prozent). Nur die Chinesen sind mit einem Anteil von 73 Prozent noch ungeduldiger.

Hier die wichtigsten Ergebnisse der Umfrage im Detail:

  • Die Ansprüche steigen: 71 Prozent der User erwarten, dass mobile Webseiten auf ihren Endgeräten genauso, fast genauso oder sogar schneller als auf ihren Desktop-PCs laden. 2009 waren das nur 58 Prozent.
  • Die mobilen Sites/Apps laden immer noch sehr langsam: Beim Laden einer Website hatten im letzten Jahr 57 Prozent Probleme und 47 Prozent beim Laden einer App auf ihrem iPhone. Langsame Ladezeiten waren insgesamt das größte Ärgernis, dicht gefolgt von Webseiten oder Applikationen die Abbrüche oder eine Fehlermeldung produzierten.
  • Der Imageschaden vollzieht sich schnell und ist dauerhaft: 46 Prozent der Smartphone-User planen nicht zu einer Seite zurückkehren, die Probleme beim Zugriff hatte. 57 Prozent würden diese Seite nicht weiter empfehlen. Mobile Webseiten oder Anwendungen, die langsam oder gar nicht laden, haben einen negativen Einfluss auf Umsatz und Marke.
  • Die tatsächliche Performance hinkt den Erwartungen hinterher: 74 Prozent der mobilen Web-Anwender sind nicht bereit, länger als 5 Sekunden auf das Laden einer Website zu warten, bevor sie diese wieder verlassen. Diese Erwartung wird nicht erfüllt, wie die Daten für die USA zeigen: Dort haben 77 Prozent der relevantesten mobil erreichbaren Webseiten aus verschiedenen Branchen Ladezeiten über 5 Sekunden.

Wachstumspotenzial für «Mobile Commerce»
„Immer mehr Menschen surfen mobil im Internet. Das bietet gerade für Onlinehändler ein enormes Wachstumspotential. Laut ABI Research wird der Umsatz im Bereich ‚Mobile Commerce’ weltweit bis 2015 auf etwa 87 Milliarden Euro steigen. Doch die hohen Erwartungen der Nutzer werden zu oft enttäuscht. Wer mobil surft, benötigt schnell Informationen, ob beim Einchecken am Flughafen, der Suche nach der nächsten möglichen Zugverbindung oder beim Preisvergleich im Elektronikladen. Performance-Probleme haben hier eine noch größere Wirkung als von einem festen Standort aus“, so Amir Rozenberg, Product Manager bei Compuware und verantwortlich für Mobile Technology, der die deutschen Ergebnisse der weltweiten Umfrage gestern in München erstmals offiziell vorstellte. „Nur wer hier nachlegt und dieselbe Performance-Qualität wie bei der stationären Internetverbindung bietet, wird das Wettrennen um neue Smartphone-Kunden gewinnen.“

Weltweit über 4.000 Teilnehmer
Insgesamt befragte Equation Research im Auftrag von Compuware im Februar 2011 weltweit 4.014 Smartphonenutzer zu ihren Erwartungen und Erfahrungen beim mobilen Surfen. Die Teilnehmer kamen aus den USA, Großbritannien, Deutschland, Frankreich, China, Indien und Australien. In Deutschland waren drei Viertel davon männlich, ein Viertel weiblich. Das Durchschnittsalter lag bei 27 Jahren und das durchschnittliche Jahreseinkommen bei circa 31.500 Euro. Weitere Informationen zur Studie „What Users Want from Mobile“ sind hier im Internet abrufbar: http://ow.ly/5GYXO (Compuware/mc/hfu)

Compuware Corporation
Software, Experten und Best Practices von Compuware unterstützen Unternehmen dabei, den Wertbeitrag ihrer IT zur Erreichung der Unternehmensziele zu erhöhen. Compuware-Lösungen steuern das IT-Portfolio und optimieren die Performance von geschäftskritischen Anwendungen innerhalb der Unternehmens-IT und im Internet. Im deutschsprachigen Raum vertrauen mehr als 500 Unternehmen den Produkten und Dienstleistungen von Compuware. Weltweit gehören 46 der Top 50 Fortune-500-Unternehmen zum Kundenstamm. Compuware wurde 1973 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Detroit. Die deutsche Hauptniederlassung ist in Neu-Isenburg bei Frankfurt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.